Dieter Breuers Die Kölner und ihr Dom

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kölner und ihr Dom“ von Dieter Breuers

Geschichten und Geschichte rund um das berühmteste Bauwerk am Rhein Szenen, Anekdoten, kuriose Begebenheiten: Beginnend mit der Vorgeschichte zur Grundsteinlegung der gotischen Kathedrale durch Erzbischof Konrad von Hochstaden im Jahr 1248 findet sich hier alles, was die Kunstgeschichte "schamvoll" verschweigt. Ein erzählendes Sachbuch, das alles andere als sachlich ist. Bei Dieter Breuers ist Geschichte so spannend wie ein Krimi: ein Muss für alle, die an lebendig erzählter Geschichte und am Mittelalter interessiert sind.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Kölner und ihr Dom" von Dieter Breuers

    Die Kölner und ihr Dom
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. June 2009 um 19:25

    Heute kann man sich die Kölner ohne ihren Dom nicht mehr vorstellen. Aber standen die Menschen am Rhein auch früher zu dem imposanten Bauwerk? Wie ist der Dom entstanden und warum blieb er über Jahrhunderte eine Baustelle? Wer ein wissenschaftlich-trockenes Sachbuch erwartet wird enttäuscht. Denn Dieter Breuers erzählt wieder sehr lebendig und anschaulich Geschichte der anderen Art. Ihm gelingt es den Kölner Dom in ein interessantes Licht zu stellen, so das man (wieder) Lust bekommt sich dieses wundervolle Bauwerk anzuschauen aber mit einem ganz anderen, persönlich-vertrauten Blick.

    Mehr