Dieter Gerst Bernburg

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bernburg“ von Dieter Gerst

Nach dem großen Erfolg seines Bildbandes „Bernburg. Eine Perle an der Saale“ widmet sich Dieter Gerst, Mitglied der Kulturstiftung, nun der Zeit von 1946 bis 1989. Von den schweren Jahren des Wiederaufbaus mit Flüchtlingsströmen, Wohnungsnot und Lebensmittelknappheit berichtet er ebenso wie vom später normalisierten Alltag zwischen Schule, Beruf und Freizeiterlebnissen. Das liebevoll zusammengestellte Fotoalbum mit über 200 Bildern aus privaten Sammlungen spiegelt erstmals lebendig und anschaulich den Alltag der Bernburger während der DDR-Zeit wider. Spannende Aufnahmen von Ereignissen wie Friedensfahrten oder dem Besuch des ersten deutschen Astronauten, Sigmund Jähn, stehen neben faszinierenden Einblicken in die Arbeitswelten der Menschen in Betrieben und Geschäften. Einschulung, Jugendweihe und Kinderfeste, Karneval und Rosenfest luden zum Feiern ein. Zu Veranstaltungen des Kulturbundes oder des Philatelistenverbandes waren zahlreiche Menschen gern auf den Beinen, zum Demonstrationsumzug am 1. Mai sicher nicht alle ganz freiwillig. Dieter Gerst lädt den Leser zu einer Reise in ein abgeschlossenes Kapitel Bernburger Geschichte ein, regt zum Erinnern, Nachdenken und manchmal auch zum Schmunzeln an.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen