Dieter Harhues Wen's treffen soll, den trifft's

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wen's treffen soll, den trifft's“ von Dieter Harhues

Dieter Harhues beginnt dieses Buch in der Zeit, in der er beim Band „Vom Heldentum verschont geblieben“ endete, nämlich im Jahr seines Abiturs (1953).Da machte er eine Reise nach Dänemark und Schweden. Das war gewissermaßen ein Wagnis, denn die Wunden des Zweiten Weltkriegs, den das „Deutsche Reich“ verursacht hatte, waren noch nicht verheilt. Ein noch größeres Wagnis war im nächsten Jahr die Fahrt nach England und Schottland. Wie junge Menschen im Ausland behandelt wurden, die noch zu jung waren, aktive Kriegsteilnehmer gewesen zu sein, zeigt da, dass man in den besuchten Ländern keinen Hass erlebte. Das Leben in der Heimat war manchmal seltsam genug, um darüber humorvoll berichten zu können. Da erfährt der Leser, wie ein Motorrad die Moral in einem Dorf gefährdet und wie ein Schulrat die Lehrer schikaniert. Nach dem Fall des „Eisernen Vorhangs“ werden die „neuen Länder“ besucht, und die Berichte darüber sollen die „Wessis“ veranlassen, diese Gegenden mit in ihre Urlaubsplanungen einzubeziehen. Besonders das Kapitel über Krankenhäuser und Chefärzte beweist, dass es kein Vergnügen sein muss, dort behandelt zu werden. Namen werden da nicht genannt, aber die Betroffenen sollen sich und ihr Verhalten erkennen, denn „Wen’s treffen soll, den trifft’s“ Den Kapiteln fehlt es nicht an Humor und Satire. Dem Leser wird das Vergnügen bereiten.

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen