Dieter Janz Das Spiegelbild

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Spiegelbild“ von Dieter Janz

Der Schreck fährt Christian in die Glieder als er wie gewöhnlich morgens vor dem Spiegel steht und sein Spiegelbild etwas völlig anderes macht, als er selbst. Das wiederholt sich einige Tage, dann ist sein gegenüber im Spiegel verschwunden. Und während er sich unsterblich verliebt, entwickelt sein Spiegelbild ein sonderbares Eigenleben. Es geschehen grausame Dinge in seiner Stadt, für die er verantwortlich gemacht wird …

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Ein Buch mit wichtigen Botschaften.

Buecherwurm1973

Kleine Stadt der großen Träume

Wieder ein wunderschöner Roman. Ich kann ihn sehr empfehlen.

SLovesBooks

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

Der Junge auf dem Berg

Erschreckend nah an der Realität. Aber das Ende ist irgendwie zu positiv, um wahr zu sein.

Eori

Die Perlenschwester

Ein großartiger Vergangenheitsstrang, aber die Handlung in der Gegenwart war so schwach, dass ich leider nur mehr 3 1/2 Sterne vergeben kann

tinstamp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Spiegelbild: Kriminalerzählung" von Dieter Janz

    Das Spiegelbild

    MichaelKunz

    29. May 2012 um 23:39

    Wie echt ist unser Spiegelbild? Der Name Christian Maurer steht für eine erfolgreiche Werbeagentur. Christian ist kreativ, geschäftstüchtig und schwer verliebt in die Studentin Janine. Allerdings hütet Christian ein parapsychologisches Geheimnis: In seinem Badspiegel ist sein Spiegelbild verschwunden. Kurz darauf passiert ein Banküberfall und weil das Spiegelbild geradewegs in die Überwachungskamera sah, wird Christian umgehend verhaftet. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn zum einen kämpft Christian um seine Glaubwürdigkeit, zum anderen geraten seine Freunde und auch Janine zunehmend in ernste Gefahr. Das Thema ist recht ungewöhnlich und scheinbar absurd für einen Kriminalroman, aber genau deswegen ist dieser Roman erfrischend anders. Dieter Janz baut die Geschichte geschickt auf, wobei er in konzentrierter Form schreibt: keine unnötigen Nebenhandlungen, kurze und schlagkräftige Dialoge, leichter Erzählton. Das hat mich immer wieder zum Weiterlesen angeregt. Übrigens wartet das Ende mit einer echten Überraschung auf. Vor dem nächsten Spiegel sollten wir einmal innehalten und unser Spiegelbild genauer betrachten. Macht es wirklich immer das nach, was wir selbst tun? www.michael-kunz.net

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks