Dieter König Feuerblumen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Feuerblumen“ von Dieter König

Unterirdische Bunkerstädte sind zur letzten Zuflucht der Menschheit geworden. Ein alles vernichtender Holocaust hat vor Tausend Jahren die Oberfläche des Planeten unbewohnbar gemacht. Pierre Freitag vegetiert in einer unterirdischen Gefängnisgesellschaft dahin. Schwarze Garden wachen brutal darüber, dass keiner der Gefangenen - vom Koller überwältigt - zu fliehen versucht. Einzige Ausflucht scheint eine vom Computernetzwerk erzeugte Virtuelle Realität zu sein. Sie gaukelt den Konsumenten ein Heldendasein in einer besseren Welt vor. Pierre Freitag ist dieser Scheinwelt hörig. Trotzdem glaubt er nicht alles, was man ihm erzählt. Er überlistet das alles beherrschende Computernetzwerk und schleicht sich an die Oberfläche. Nichts entspricht den gefälschten Berichten. Freitag findet faszinierende Lebewesen, die unter den Nachwirkungen der Katastrophe zu leben gelernt haben. Aber nicht nur das: Als Angepasster kommt er hinter die streng gehütete Geheimnisse der Neuronalen Netzwerke. Die alles beherrschende Computer-Medusa sieht dadurch ihre Vormachtstellung in Gefahr. Freitag wird zum Gejagten. Mit Hilfe der neuen Freunde erreicht Freitag auf der Flucht den Raumhafen. Dort werden Abertausende Tonnen an Materialien in den Weltraum geschossen. Dienen die Anstrengungen wirklich bloß einem gewaltigen Exodus hinaus in die Galaxis? Freitag schmuggelt sich unter die Auserwählten und findet auch tatsächlich einen Platz in den Schiffen der Galaktischen Flotte. Doch es folgt ein böses Erwachen.

Stöbern in Science-Fiction

Arena

Meine Gedanken muss ich erstmal in eine Rezension bringen.

Caterina

Ready Player One

Ein grandioser, packender Einzelband, der von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen kann!

Isabella_

Tagebuch der Apokalypse 4

Gut für zwischendurch aber nicht so gut wie der erste teil

RobRising

Scythe – Die Hüter des Todes

Das beste Buch das ich seit langem gelesen habe. Bin gespannt wie es in der So

Krummbein

Star Kid

Für Kinder schwer zu verstehen

MaschaH

Der letzte Stern

War vom 1. Teil begeistert, ab dem 2. flachte meine Begeisterung leider ab. Es viel mir sehr schwer den 3. Teil zu Ende zu lesen... Schade!

Fraenn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Feuerblumen" von Dieter König

    Feuerblumen
    rallus

    rallus

    23. December 2010 um 12:52

    1000 Jahre nach dem globalen Atomkrieg. Die Oberfläche der Erde ist verwüstet, die Menschheit hat in einem unterirdischen totalitären System überlebt und ergötzt sich in virtuellen Welten, um die frustrierende Eintönigkeit ihrer Umgebung zu ertragen. Da er der staatlichen Propaganda von der unwirtlichen Oberwelt nicht glauben mag, strebt der unzufriedene Pierre Freitag zur Oberfläche. Ihm gelingt die Flucht und oben angekommen, empfängt ihn eine erstaunlich bizarre Welt. Pflanzen und Lebewesen haben sich entgegen der Naturgesetze an ihre Umgebung angepaßt und gewinnen sogar Energie aus dem radioaktiven Zerfall der die Umwelt verseuchenden Nuklide. Merkwürdig genug, hat sich mittlerweile ein ganzes Panoptikum von Gesellschaften mit unterschiedlichen Lebewesen etabliert, die teilweise in Symbiose oder offener Feindschaft miteinander koexistieren. Die wohl erfolgreichste Zivilisation ist die der Atlanter, eine Ansammlung von Mutanten mit hochentwickelter Technologie, wie z.B. Gravitationsbeherrschung. Durch die Verfolgung der Unterwelter nach Atlanta geflüchtet, wird Freitag einer Gentherapie unterzogen, die ihn an die radioaktive Strahlung anpaßt und damit sein Überleben an der Oberfläche sicherstellt. Getrieben von einer unbekannten Kraft, hetzt Freitag durch diese Welt, um hinter das Geheimnis des Raumschiffbaus der Atlanter zu kommen. Ganz schlechtes wirres SF Werk. Ein wirrer Plot, kein roter Faden und ein durch die Geschichte trampelnder "Held"

    Mehr