Mozart ist selbst gestorben

von Dieter Kroppach 
2,3 Sterne bei4 Bewertungen
Mozart ist selbst gestorben
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Inhaltsangabe zu "Mozart ist selbst gestorben"

An der Nordsee betrieben die Bauern meistens Viehanbau. Die Auszählung der Wählerstimmen dauert in Amerika ziemlich lange, da das Land zeitlich sehr auseinandergezogen ist. Allerdings fehlen dort (in Afrika) Ärzte, die quasi den Leuten zu Luxus verhelfen, wie Zähne ziehen. Nuer und Dinka sind hauptsächlich nomadi-sche Hirtenvölker, sie weiden die Savanne ab. Bedingt durch die große Fläche steht ein großes Areal zur Verfügung. Bei intensiver Bewässerung steigt der Grundwasserpegel bis 1 Meter oberhalb der Erdoberfläche. Der Morgen stellt im Anschluss an die Nacht gewissermaßen ein Ende der Dunkelphase mit Beginn einer Lichtphase dar. Das Bioklima ist schwach gereizt. Das einzelne Rind ist qualitativ ein Jammer. In der südafrikanischen Union fallen auf einen Einwohner 29 Autos. England hat höchstens 50.000 (!) Einwohner. Ein gewichtiges Problem im Ruhrgebiet ist, wie man das Wasser abführen kann. In der großen Vorhalle des Züricher Bahnhofs kann jeder sein Geschäft machen. Makedonien liegt oben in Griechenland, beim Kuheuter. Es gibt noch Völker in der Südsee, die im Wasser leben. Die Bauern ernähren sich nicht nur von den Erträgen ihrer Äcker, sondern auch von Holz.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783821837192
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:95 Seiten
Verlag:Eichborn
Erscheinungsdatum:01.09.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Humor

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks