Dieter Krowatschek

 4.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Dieter Krowatschek

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Wut9783843601481

Wut

 (1)
Erschienen am 21.02.2012
Cover des Buches Stressfrei in die Schule9783843600453

Stressfrei in die Schule

 (0)
Erschienen am 05.04.2011
Cover des Buches Mit dem Zauberteppich unterwegs9783938187128

Mit dem Zauberteppich unterwegs

 (0)
Erschienen am 07.09.2018
Cover des Buches Tiere machen Kinder stark9783843600842

Tiere machen Kinder stark

 (0)
Erschienen am 07.09.2011
Cover des Buches Schwierige Schüler im Unterricht9783861453154

Schwierige Schüler im Unterricht

 (1)
Erschienen am 05.07.2010

Neue Rezensionen zu Dieter Krowatschek

Neu

Rezension zu "Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Kindergarten,Vorschule und Eingangsstufe" von Dieter Krowatschek

Hilfreiches Baukastensystem zur Förderung der Konzentration...
pardenvor einem Jahr

HILFREICHES BAUKASTENSYSTEM ZUR FÖRDERUNG DER KONZENTRATION...

Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Kindergarten- und Vorschulkinder ist für den Einsatz im Kindergarten, in der Vorschule und in der Arbeit mit entwicklungsverzögerten Kindern gedacht, wenn sich Aufmerksamkeitsstörungen und Verhaltensschwierigkeiten schon frühzeitig abzeichnen. Kinder, bei denen ADS oder ADHS vermutet wird, profitieren von den Trainingsmaterialien in besonderem Maße.

Die Durchführungsdauer des Trainings beläuft sich auf etwa acht Stunden oder eine tägliche Übungsphase von 30 Minuten über sechs Wochen. Die Mappe enthält konkrete nonverbale Anweisungen für die Kinder und genaue Instruktionen für die Trainerinnen. Das Training kann problemlos von Kindergärtnerinnen, Ergo- und Lerntherapeutinnen, Heilpädagoginnen und Lehrkräften durchgeführt werden.

Zusätzlich finden sich in der Mappe zahlreiche motivierende Spielvorschläge zur Förderung der Konzentration, des sprachlichen Ausdrucks, aber auch der Gruppenfähigkeit. Durch die Materialien erfolgt eine Förderung der Wahrnehmungsgenauigkeit, ein Training der Merkfähigkeit und der Feinmotorik. Sie sind eine hervorragende Vorbereitung auf die Schule, können aber auch Defizite und Entwicklungsrückstände ausgleichen helfen. Für die therapeutische Arbeit werden zusätzlich fünf begleitende Elternabende mit Materialvorschlägen beschrieben. Die Materialien wurden in der Praxis entwickelt und in mehreren Kindergärten und Vorklassen erprobt.

244 Seiten beinhaltet der DIN-A-4-Ringordner, der mit dem Marburger Konzentrationstraining kein stures Lernprogramm anbeitet, sondern ein Baukastensystem, das sich auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder zuschneiden lässt.

Explizit wird erläutert, für welche Zielgruppe dieses Training geeignet ist und welche Entwicklungsbereiche sich dadurch fördern lassen. Als schulvorbereitende Maßnahme scheint es in jedem Fall hervorragend geeignet zu sein. Vermittelt wird eine kurzer theoretischer Abriss von Konzentrationsstörungen und deren Auswirkungen sowie in erster Linie verhaltenstherapeutische Möglichkeiten zu deren Verbesserung aufgezeigt. Dabei ist vor allem die positive Verstärkung herauszustreichen - die Methode arbeitet nicht mit Kritik, sondern im Gegenteil mit Lob.

Klare Strukturvorgaben, abwechslungsreiche methodische Vorgehensweisen und individuelle sowie gruppenbezogene Angebote sind feste Bestandteile des Trainings. Dazu gehören Entspannungsübungen, Arbeitsblätter mit Übungsaufgaben, Schulung der Sinnesmodalitäten, Bewegungsphasen sowie direkte Rückmeldungen mittels eines Belohungsplans. Die Kinder sollen so lernen, strukturierter und weniger impulsiv zu arbeiten und dadurch Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden. Dabei wird vermittelt, dass Fehler keine 'Katastrophe' sind, sondern leicht verbessert werden können.

Elternarbeit ist ein wichtiger weiterer Bestandteil dieses Trainings. Die Eltern sollen nicht nur nachvollziehen können, was das MKT vermitteln soll und wie es angewendet wird, sondern nach Möglichkeiten Inhalte wie Loben und Selbststeuerung des Kindes auch mit in den Alltag übernehmen. So kann die einmal angestoßene Entwicklung des Kindes weiter gefördert werden.

Die z.T. farbigen Kopiervorlagen und Spielvorschläge sind praktisch erprobt und sehr einladend und beinhalten verschiedene Schwierigkeitsstufen, so dass sie auf den individuellen Entwicklungsstand der Kinder angewendet werden können. Zustätzlich wird dazu ermuntert, selbst kreativ weitere Übungen / Spiele hinzuzufügen.

Ein hilfreiches Instument für pädagogische und therapeutische Fachkräfte in vorschulischen Institutionen, das präventiv gegen Schulschwierigkeiten eingesetzt werden kann.


© Parden

Kommentare: 6
22
Teilen
W

Rezension zu "Schwierige Schüler im Unterricht" von Dieter Krowatschek

Rezension zu "Schwierige Schüler im Unterricht" von Dieter Krowatschek
WinfriedStanzickvor 8 Jahren

Die Bedingungen für das Unterrichten in einer Schulklasse haben sich in den letzten Jahrzehnten enorm verändert. Nicht nur haben Lehrpläne die Anforderungen für die Schüler schon in der Grundschule im Vergleich zu früher heraufgeschraubt, sondern auch die Erwartungen und Anforderungen einer bestimmten Gruppe der Elternschaft, die bildungs- und leistungsorientiert, „das Beste“ für ihre Kinder wollen und Druck machen, sind gestiegen. Gleichzeitig steigt eine immer mehr zunehmende Unsicherheit bis hin zur fahrlässigen Gleichgültigkeit bei einer bildungsfernen Elternschaft, wobei es nicht nur die Migrantenfamilien sind. Ich nehme Eltern wahr, die bei allem guten Willen mit ihrem eigenen Leben nicht zurecht kommen, die, selbst oft noch Kinder in ihrem Reifestatus, nun für eigene Kinder Verantwortung übernehmen müssen und dabei immer wieder die Erfahrung machen zu scheitern.

Für Lehrer in ihrer immer wichtiger werdenden Elternarbeit oft ein Spagat, der sie auseinanderzureißen droht.
Nun wäre das alles nicht so dramatisch, wenn sich nicht vor allen Dingen diejenigen besonders stark verändert hätten, um die es in der Schule geht: die Schüler. Eine immer größer werdende Zahl ( und wieder: nicht nur aus Migrantenfamilien, unter denen es viele gibt, die sich um ihre Kinder kümmern und sie fördern) von Kindern kommt in die Schule, ohne das sie wichtige Regeln, soziales Verhalten gelernt hätten. Von den Kindertagesstätten zu verlangen, sie sollten dafür sorgen, ist ohne die entsprechende Unterstützung der Elternhäuser übertrieben. Die Zahl der verhaltensauffälligen, der „schwierigen“ Kinder steigt.

Mit enormen Folgen für den Unterricht. Es ist ein Wunder, und zeugt von großem Engagement und Toleranz unserer Lehrer, dass unter diesen Umständen überhaupt noch gelernt werden kann. Doch die Lehrer brauchen Hilfe. Nicht nur wäre eine regelmäßige (systemisch orientierte) Supervision sehr hilfreich, wenn auch wohl nicht bezahlbar, sondern die Lehrer stehen vor täglichen ganz praktischen Problemen mit den schwierigen Kindern.

Das hier anzuzeigende Ringbuch, gut aufgebaut und sinnvoll gegliedert, verspricht hier Abhilfe. Es ist in fünf Kapitel aufgeteilt:

• Unterrichtsstörrungen
• Eingeschränktes Lernen
• Unangemessene Verhaltensweisen
• Notfallinterventionen – wenn alle Stricke reißen
• Bewährte Methoden und Materialien

Sehr schnell haben sie als Lehrer oder Lehrerin ihr gerade aktuelles Problem gefunden und können mit einem für alle Themen gleichen Aufbau, der durch farbige Symbole am Rand gekennzeichnet ist, arbeiten.
Nach einem Fallbeispiel gibt es reflektierende Fragen an den Lehrer, mit denen er sein eigenes Verhalten und seine Gefühle analysieren soll. Dann folgen Erklärungen, Hinweise, Methoden und Übungen.

Es ist vor allem die systemische Orientierung der Autoren, die dem Buch und seine vielfältigen Methoden und Materialien seine Stärke verleiht. Das Ringbuch gehört in jede Lehrepräsenzbibliothek einer Schule. Man hat als Lehrer aber auch schon mehr Geld für weniger praktische Hilfen ausgegeben. Deshalb lohnt sich die private Anschaffung unbedingt.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks