Dieter Noll

 4.1 Sterne bei 80 Bewertungen

Lebenslauf von Dieter Noll

† 6. Februar 2008 in Zeuthen

Alle Bücher von Dieter Noll

Neue Rezensionen zu Dieter Noll

Neu

Rezension zu "Die Abenteuer des Werner Holt" von Dieter Noll

So seltsam, wie es klingt: Werner Holt hilft gegen Liebeskummer!
FreydisNeheleniaRainersdottirvor 5 Jahren

Ich bekam "Die Abenteuer des Werner Holt" zu einer Zeit in die Hände,in der es mir richtig schlecht ging. Gerade hatte mein blöder Exfreund mit mir Schluss gemacht und Nichts und Niemand schien mich aufmuntern zu können. Zu der Zeit gab mir meine Mom das Buch zum Lesen, wohlwissend, dass ich mich für Geschichten und/oder Zeitzeugenberichte des II. Weltkriegs interessierte. Und ich begann zu lesen und las es an nur einem Wochenende durch. Am Anfang halten Holt und seine Freunde den Krieg noch für ein großes Abenteuer, aber im Laufe der Geschichte wird Werner immer mehr bewusst, dass das furchtbarer Ernst ist und er fragt sich des Öfteren, ob er auch das Richtige tut. Die Geschichte von Holt und seinen Freunden, ihren Streichen, wie sie schließlich zur Flak in den Kriegsdienst eingezogen wurden, Holts Liebeleien mit älteren Frauen,die Schrecken des Krieges und das Massaker in der Sägemühle, schließlich das Ende Wolzows am Galgen und wie Werner heimkam, nahm mich mit und mir wurde dadurch klar,dass Liebeskummer zwar schlimm sein kann, dass Krieg aber sehr viel schlimmer ist. Nach dem Wochenende mit "Die Abenteuer des Werner Holt" war jedenfalls sämtlicher Liebeskummer und blöde Kerl vergessen.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Die Abenteuer des Werner Holt" von Dieter Noll

Rezension zu "Die Abenteuer des Werner Holt" von Dieter Noll
PeterKvor 6 Jahren

Absolut lesenswerte Story über die Gedanken jugendlicher im 2. Weltkrieg.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Die Abenteuer des Werner Holt 2 – Roman einer Heimkehr" von Dieter Noll

Rezension zu "Die Abenteuer des Werner Holt II. Roman einer Heimkehr" von Dieter Noll
JEDvor 8 Jahren

Erster Satz:
Der Wecker rasselte.

Kurzbeschreibung:
Der 16jährige Werner Holt sitzt 1943 gelangweilt in der Schule, während draußen der zweite Weltkrieg tobt. Viel lieber würde er selbst auf dem Schlachtfeld stehen, als langweilige Fakten zu büffeln. Diese "Chance" kommt für ihn und seine Klassenkameraden schneller als sie denken. Hitler zieht bald JEDEN in den Krieg. Aus den Schuljungen sollen plötzlich Soldaten werden, die einem echten Feind gegenüber stehen, echte Kämpfe erleben und erfahren sollen, was Soldatenleben im Krieg tatsächlich heißt.

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich zuerst in der Schule gelesen. Damals eher wie einen "Abenteuerroman", denn Holt erlebt unglaublich viel während der Zeit des 2. Weltkrieges. Damit sind nicht nur Kämpfe im Schützengraben gemeint, sondern auch Feiern, Frauen, Reisen. Der Titel "Die Abenteuer des Werner Holt" impliziert ja auch schon eine irgendwie jugendlich, verwegegne Sicht der Dinge. Offenbar hatte ich die auch Jugendliche auch.
Aus irgendwelchen Gründen habe ich dieses Buch nie vergessen und dann als Erwachsene erneut gelesen, um dieser Faszination noch einmal auf den Grund zu gehen. Als Erwachsene habe ich begriffen, dass Noll uns in diesem Buch den Wechsel von totaler Kriegsbegeisterung zu totaler Ernüchterung zeigt. Jedenfalls in der Figur des Werner Holt. Denn hier werden viele Factetten von jungen Männern in dieser Zeit gezeigt: absoluten Fanatikern, die sich letztlich sogar gegen ihre eigenen Leute wenden; Kriegsteilnehmer, die auf diese Art endlich auf Anerkennung bei Gleichaltrigen hoffen oder Verweigerern, Künstlern, Feingeistern, die niemals auch nur in eine Rauferei verwickelt waren und nun eine Waffe in die Hand nehmen sollen.
Seitdem habe ich immer wieder zu diesem Buch gegriffen, da ich immer noch etwas Neues finde. Das macht für mich ein großartiges Buch aus!

FAZIT:
Dieses Buch ist so unglaublich dicht und reich, dass ich es eigentlich nur jedem empfehlen kann, der verstehen will, was in den Kriegsjahren von 1939 (und auch schon vorher) bis 1945 mit dem Menschen (hier vor allem den Männern passiert ist. Das erscheint mir umso bedeutender, da es kaum noch Überlebende aus der Zeit gibt. Mal abgesehen davon, dass viele, die wirklich im Krieg waren, auch nicht mehr darüber reden möchten. Dieter Noll selbst war von 1944 bis 1945 Luftwaffenhelfer und weiß insofern, wovon er schreibt.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Dieter Noll wurde am 31. Dezember 1927 in Riesa (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 104 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks