Dieter Schubert

 4 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Murkel ist wieder da!, Kleider machen Bräute., und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Dieter Schubert

Ingrid (geboren 1953) und Dieter Schubert (geboren 1947) schreiben und malen seit mehr als 35 Jahren erfolgreiche Bilderbücher. Zusammen haben sie an den Fachhochschulen in Düsseldorf und Münster Graphik-Design studiert und später auch unterrichtet. Sie haben zwei Töchter und leben und arbeiten seit vielen Jahren in Amsterdam. Ihre gemeinsamen Werke wurden in über 20 Ländern veröffentlicht.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Dieter Schubert

Cover des Buches Irma hat so große Füße (ISBN: 9783737360302)

Irma hat so große Füße

 (12)
Erschienen am 13.03.2019
Cover des Buches Der rote Regenschirm (ISBN: 9783794161980)

Der rote Regenschirm

 (5)
Erschienen am 06.07.2011
Cover des Buches Ein Krokodil unterm Bett (ISBN: 9783737353397)

Ein Krokodil unterm Bett

 (4)
Erschienen am 20.08.2015
Cover des Buches Wir sind Tiger (ISBN: 9783737355766)

Wir sind Tiger

 (3)
Erschienen am 24.07.2019
Cover des Buches Murkel ist wieder da! (ISBN: 9783794128563)

Murkel ist wieder da!

 (3)
Erschienen am 01.01.1990
Cover des Buches Ophelia und die Schmetterlinge (ISBN: 9783794152216)

Ophelia und die Schmetterlinge

 (2)
Erschienen am 23.01.2009
Cover des Buches Der Wiederfrohmachvogel (ISBN: 9783737354868)

Der Wiederfrohmachvogel

 (2)
Erschienen am 23.03.2017
Cover des Buches Elefantensuppe (ISBN: 9783794152735)

Elefantensuppe

 (1)
Erschienen am 21.01.2011

Neue Rezensionen zu Dieter Schubert

Cover des Buches Oskar, Kim und die anderen (ISBN: 9783794130962)
ricas avatar

Rezension zu "Oskar, Kim und die anderen" von Ingrid Schubert

Subtiles Empowerment für kleine Kinder
ricavor 9 Monaten

Kim entdeckt im Morgengrauen vorm Fenster ein riesiges Monster. Weil Kim mutig ist wie ein Löwe (und ihre Eltern es ihr im Halbschlaf erlauben), geht sie nachschauen. Das Monster heißt Oskar und bittet sie um Hilfe, denn die Monster haben ein Problem. Kim fliegt mit Oskar zu den anderen Monstern und denkt sich einen Plan aus. Gemeinsam lösen sie das Problem und spielen dann verstecken bevor Oskar Kim wieder nach Hause fliegt, wo sie pünktlich zum Frühstück ankommt.


Aus meiner Kindheit ist mir diese Bilderbuch sehr vertraut. Vorallem Oskar, mit seinem wuscheligen Fell, der blauen Nase und den winzigen Schmetterlingsflügeln :) Die Geschichte funktioniert als solche gut. Die Selbstverständlichkeit, mit der hier das Mädchen mutig ist, die Monster freundlich und trotz ihrer Größe ängstlich sind und alle zusammenarbeiten ist aber der eigentliche Grund für meine Begeisterung für dieses Buch.


Die Geschichte erstreckt sich über 23 Seiten mit nett illustrierten Bildern und kurzen Texten. Beim Versteckspiel gibt es eine Doppelseite zum Mitsuchen. Leseempfehlung für Kinder ab 3 Jahren. Die 1. Auflage erschien unter dem Titel "Wie niet sterk is..." 1989 auf Niederländisch. Leider wird dieses Buch anscheinend nicht mehr verlegt, aber es lohnt sich, nach einer gebrauchten Ausgabe zu schauen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Irma hat so große Füße (ISBN: 9783794127733)
Buchfresserchen1s avatar

Rezension zu "Irma hat so große Füße" von Ingrid Schubert

Niedliches Hexenbuch über Mobbing und wie man damit umgehen kann
Buchfresserchen1vor 2 Jahren

Irma ist eine kleine Hexe. Ungefähr so groß wie eine Shampooflasche. Sie hat riesige Füße, die auch immer noch wachsen, wenn sie mal wieder hexen will und ihr der richtige Spruch nicht einfällt. Und genau wegen dieser großen Füße musste sie auch weg aus dem Hexenwald. Sie hat es nicht mehr ausgehalten, das alles sie deswegen aufgezogen und ausgelacht haben. Auf ihrer Flucht landet sie bei Lore im Badezimmer. Sie braucht dringend einen neuen Hexenbesen, da ihrer kaputt gegangen ist und sucht sich ausgerechnet Lores Zahnbürste dafür aus. Die braucht Lore aber selbst und zeigt ihr was man damit machen muss. Auch Lore hat ein Problem mit Hänseleien. Sie hat ziemlich große "Segelohren". Die anderen Kinder ziehen sie immer damit auf, das sie doch mal losfliegen soll.
Das gemeinsame Leid schweißt die beiden zusammen. Durch das Wissen und Können der jeweils anderen finden sie aber für beide Probleme eine tolle Lösung.

Das Cover ist niedlich gestaltet und man sieht gleich die kleine Hexe Irma und ihre großen Füße und im Badezimmerspiegel schon ein Stück von Lore. Somit weiß man sofort wo die Geschichte spielen könnte, nämlich bei dem Kind zu Hause. Die Hexe sieht hexisch aus mit ihren grünen Haaren und einer Knubbelnase und zwei großen Zähnen. Aber sie sieht lieb aus und man muss keine Angst vor ihr haben.

Ein schönes Kinderbuch mit ansprechenden Illustrationen auch im Buch.

Die Geschichte hat sicher jeder der etwas anders ist als andere schon mal am eigenen Leib erlebt. Da wird man gehänselt, oder die Kinder machen dumme Sprüche über einen. Trotzdem scheint Lore nicht wirklich verzweifelt und Irma findet dank Lore ja auch ihre Hexensprüche im Kopf wieder.Außerdem macht Lore ihre Schuhe zu etwas ganz besonderem, so dass alle später darüber staunen werden. Zum Dank hext Irma dann auch für Lore, so dass die auch aus ihren Segelohren das beste machen kann.
Eigentlich sehr fantastisch, aber für die Kinder eine tolle Lösung des Problems. Sowas will sicher jeder können. Und dank des Briefes am Ende, den schon Kindergartenkinder lesen können erfährt man auch wie es mit Irma weiter ging und das sie sich auf jeden Fall auch nachher noch mit Lore treffen wird.

Allerdings gibt es im Buch auch längere Textassagen, so dass ich es gerade in der Arbeit mit mehreren Kindern eher für die älteren, also 5-6 jährigen empfehlen möchte.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wir sind Tiger (ISBN: 9783737355766)
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Wir sind Tiger" von Edward van de Vendel

Eine witzige Geschichte über Mut und die Kraft der Fantasie, über Freundschaft und Zusammenhalt.
Kinderbuchkistevor 3 Jahren

Bestimmt hat jeder von uns und jeder der dieses Buch liest sich schon einmal verkleidet und sich dann auch anders gefühlt. Eine Verkleidung, eine Uniform etc. anzuziehen  ermöglicht es in eine andere Rolle zu Schlümpfen, sich anders zu fühlen.

Unsere drei kleinen Protagonisten das Erdmännchen Mo, die Gazelle Max und die Maus Wendelin machen in dieser Geschichte ihre ganz eigenen Erfahrungen damit.

Mo und Max sind im Grunde nicht sonderlich mutig aber da sie sich Tigerstreifen aus schlamm anmalen sind sie Tiger und Tiger sind mutig. Nichts kann ihnen etwas anhaben. Wendelin ist da skeptisch. Vielleicht sehen seine beiden Freunde mit den Streifen etwas mehr aus wie Tiger aber deshalb können sie noch lange nicht brüllen wie ein Tiger. Sofort stimmen Max und Mo ein ganz angsteinflößendes lautes Brüllen an. Gut brüllen wie ein Tiger können sie vielleicht aber ein Tiger kann ganz schnell laufen und das, so denkt Wendelin können die beiden dann doch nicht. Sofort rennen sie los auf der Flucht vor einem "echten" Tiger und klettern dabei dann auch auf einen Baum. Das können Tiger eigentlich nicht. Bleibt nur ein Schluss, sie sind keine normalen Tiger sondern

SUPERTIGER.

Doch dann kommen ihnen Zweifel. Wenn sie wirklich Supertiger wären dann kämen sie auch vom Baum wieder runter, doch guckt man sich das Bild an, dann erkennen wir, dass da zwei völlig ängstliche SUPERTIGER auf dem Ast bibbern, unter ihnen der "echte" Tiger, der nur darauf wartet das seine Leckerbissen vom Baum fallen.

Und so reift die Einsicht, das sie weder SUPERTIGER noch Tiger sind sondern einfach nur Max und MO. 

Es scheint, als sei die Geschichte zu Ende, doch jetzt beginnt sie erst denn plötzlich hat Wendelin eine Idee. Sie sind jetzt.....

Ja, was sind die Drei?

Jetzt ist es an euch die Geschichte zu entdecken und was seit ihr?

Was möchtet ihr in bestimmten Situationen sein?

Diese Geschichte zeigt eindrucksvoll wie sehr man mit Hilfe der Kraft der Fantasie über sich hinaus wachsen kann, mutig wird, sich selbst mehr zutraut. Sie zeigt gleichzeitig aber auch wie wichtig Freunde dabei sind. 

Nicht die Kraft der Fantasie verleiht diesem Bilderbuch seine Stärke sondern den fantastischen Bildern, die das Geschehen eindrucksvoll widerspiegeln und gleichzeitig auch einen wichtigen Part innerhalb der Erzählung übernehmen. Nur durch sie wird es witzig und turbulent. Die Ironie , die Fantasie aber auch die Kraft wird hier ganz wunderbar visualisiert.

Die Kinder gehen beim Vorlesen sehr in der Geschichte mit, tauchen zuweilen selbst in die Rollen ein, brüllen wie ein Tiger oder …… wie ein...…. .

Ein schöne Geschichte mit vielen Ansatzpunkten für Gespräche. In erster Linie jedoch ist es einfach eine lustige, aktionsreiche Geschichte.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Worüber schreibt Dieter Schubert?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks