Dieter Thoma Zweitausend zierliche Zitate

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zweitausend zierliche Zitate“ von Dieter Thoma

'Stein der Weisen: Wenn er einen am Kopf trifft, tut es weh.' Schon Goethe hat die "trefflichen Wirkungen" des Zitats gerühmt und urteilte: "Eine Sammlung von Anekdoten und Maximen ist für den Weltmann der größte Schatz, wenn er die ersten an schicklichen Orten ins Gespräch einzustreuen, der letzten im treffenden Fall sich zu erinnern weiß." Dieter Thoma hat vor allem Spaß an der Sprache und ihren Spielereien. Der ehemalige Kabarettist hat in seinem Zettelkasten die Sentenzen großer Männer und Frauen gesammelt, daneben aber auch Witze und Sprichwörter, er hat Redensarten und Wendungen auf den Zahn gefühlt und oft Überraschendes aufgedeckt. "Das System meines Sammelns war der Zufall. So stehen Weises, Banales, Frivoles und Witziges einfach nebeneinander, Geniestreiche und Gemeinplätze, Verstrichenes und Streichbares. Mit dem strengen Auftrag, sich zu vertragen." Herausgekommen ist ein verrücktes und denkwürdiges Sammelsurium von Witz und Weisheit, das keinem Sprücheklopfer, Schwadrone ur und Redenschwinger fehlen darf.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen