Dieter Wölm Blutstern

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Blutstern“ von Dieter Wölm

Aschaffenburg in Aufruhr! Im Pompejanum wird eine nackte Frauenleiche gefunden. Ein Stern wurde ihr in Brust und Bauch geritzt, sechs tote Katzen flankieren das grausame Szenario. Kurz darauf erfolgt ein Mordanschlag auf ihren Sohn. Er überlebt, wird aber immer wieder bedroht. Wer steckt dahinter? Satanisten, wie die Presse vermutet? Oder gibt es eine Verbindung zur Aschaffenburger Textilindustrie? Kommissar Rotfux ermittelt in verschiedene Richtungen, bis ein weiterer Mord geschieht …

zwar ein Krimi aus meiner Region, leider für mich ein extrem Schulaufsatzmäßiger Schreibstil. Nicht mein Fall

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Sea Detective: Der Sog der Tiefe

Ein leichter Krimi mit viel Familie.

MK262

Woman in Cabin 10

Spannender und psychologisch gut aufgebauter Thriller.

Gina1627

Wie Wölfe im Winter

Wer bildgewaltige spannende Geschichten mag, mit gut ausgearbeiteten Charakteren, wird auch von diesem Endzeitszenario begeistert sein.

Amy-Maus87

Wolfswut

Etwas langatmig, aber wer Teil 1 durchhält, wird in Teil 2 dafür belohnt.

Principessa1909

Das Wüten der Stille

Cornwalls raue Küste ist der ideale Schauplatz für diesen düsteren Krimi

tardy

Die perfekte Gefährtin

Zitat": Bedingungslose Liebe war eine Illusion, die verblasste, wenn man ihr zu nahe kam."

Selest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannender Krimi

    Blutstern

    sab-mz

    28. July 2013 um 15:04

    Der Krimi von Dieter Wölm spielt in Aschaffenburg, einer Stadt, die sich bislang in der Krimiszene nicht besonders hervortat. Der Autor verbindet eine spannende Handlung mit viel Phantasieund einer gehörigen Portion Werbung für Aschaffenburg. Da diese dezent verpackt ist mag man ihm, als Marketing - Experten, das nachsehen, er liebt die Stadt halt. Genau auf Neujahr wird im Pompejanum eine nackte Frauenleiche gefunden. Die Leiche wird umringt von 6 toten Katzen mit deren Blut ein Pentagramm gezeichnet wurde. Der Leiche wurde ein Stern eingeritzt. Bald findet man die zweite Leiche, die genauso zugerichtet wurde. Waren hier Satanisten am Werk? Alles deutet darauf hin. Beide Toten waren irgendwie mit der Aschaffenburger Textilindustrie verbunden, was aber zunächst nicht weiter auffällt. Komissar Rotfux vernimmt im Rahmen der Ermittlungen Thomas Drucker den Sohn der toten Ilona Drucker. Dieser junge Mann arbeitet in einem der Aschaffenburger Textilunternehmen und ist befreundet mit der Tochter eines Textilunternehmers. Die Textilindustrie spielt eine grosse Rolle in der Region um Aschaffenburg, dies merkt man auch im Krimi. Nachdem Thomas Drucker dem Komissar hilfreich mit Informationen zur Seite steht, erwischt auch ihn ein Unglück. Unglück?? Na klar, es geschah ja in Afrika. Die Handlung des Krimis ist sehr spannend und auf die Lösung kommt man als Leser wirklich erst am Ende.   Wer Krimis mit einem Lokalkolorit mag, ist hier richtig.

    Mehr
  • Dieter Wölm - Blutstern - abgebrochen

    Blutstern

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. May 2013 um 20:01

    Normalerweise rezensiere ich keine Bücher, die ich abgebrochen habe, weil ich dies grundsätzlich unfair gegenüber dem Autor empfinde, meine Meinung kund zu tun, wenn ich das Buch nicht fertig gelesen habe. Aber hier ist es mir ein Bedürfnis: Denn ich bin erschrocken, einen Schulaufsatz-Schreibstil vorzufinden, der mich nach schon 20 Seiten zum Abbruch gebracht hat. Die Story ist interessant, aber leider konnte ich nicht weiterlesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutstern: Kriminalroman" von Dieter Wölm

    Blutstern

    Eka

    19. February 2013 um 13:24

    Das Aschaffenburger Pompejanum ist der Nachbau einer römischen Villa und steht am Hochufer des Mains. Im Inneren des Hauses wird am Neujahrsmorgen eine Frauenleiche gefunden. Ein Stern wurde in die Haut der Leiche eingeritzt und der Gerichtsmediziner stellt fest, dass sie mit mehreren Messerstichen getötet wurde. Danach wurde sie nackt auf ein Holzbrett gelegt. Der oder die Täter haben sechs tote schwarze Katzen um sie herumgelegt und mit Katzenblut ein Pentragramm auf den Fußboden gemalt. Die Kommissare Rotfux und Oberwieser sind entsetzt und schnell stellen sie die Identität der Toten fest, da Handtasche und Kleidung fein säuberlich im Nebenraum platziert worden sind, es fehlte nichts. Bei der Toten handelt es sich um Ilona Drucker, deren Sohn Thomas als Marketingleiter bei der Textilfirma Flieger-Moden beschäftigt ist. Da Raubmord ausgeschlossen werden kann, kann sich niemand ein Motiv für dieses abscheuliche Verbrechen erklären. Waren es vielleicht Satanisten, oder sind es vielleicht Schatten der Vergangenheit der Toten, denn diese hat ihrem Sohn niemals erzählt, wer sein Vater ist. Zwei Wochen danach wird ein Anschlag auf Thomas Drucker verübt, den er aber überlebt. Als ihn sein Chef auf eine Geschäftsreise nach Kenia schickt, wird er auch dort verfolgt. Dann geschieht ein weiterer Mord und wieder wurde dem Opfer ein Stern auf die Brust geschnitten und ein Pentragramm mit Katzenblut auf den Fußboden gemalt. Die Kommiassare haben zwar inzwischen einen Verdächtigen verhaftet, haben aber keine eindeutigen Beweise und es spricht vieles dafür, dass der Täter noch frei herumläuft und vielleicht das nächste Opfer aussucht. Dieser Kriminalroman ist dem Autor absolut gelungen. Er liest sich flüssig und die Spannung bleibt vom Anfang bis zum Ende. Alle Charaktere sind hervorragend beschrieben und als Leser kann man sich sehr gut in die Person des Protagonisten Thomas Drucker hineinversetzen. In mehreren kleinen Kapiteln hat der Autor auch eine Rückblende auf das Leben von Ilona Drucker eingebaut. Somit enthält der Roman auch etwas Familiengeschichte und natürlich spielt auch die Liebe mit hinein. Es hat sehr viel Spaß gemacht, diesen Roman zu lesen und ich kann eine unbedingte Leseempfehlung geben. Das Buch ist erschienen 2013 im Gmeiner Verlag, Meßkirch

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks