Neuer Beitrag

DRW

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Ein zeitloses, sehr menschliches Porträt eines Mannes, dem das Schicksal viel gegeben und noch mehr abverlangt hat.

Sein Großvater Adolf war ein Bergbauer vom alten Schlag und glühender Hitler-Verehrer, sein Vater Jacob dagegen verließ als junger Mann die Heimat, um im Ausland sein Geld zu verdienen, und kehrte erst im Alter in das Werdenfelser Land zurück. Alfons Stockinger wird 1937 in Garmisch-Partenkirchen geboren. Er tritt nicht in die Fußstapfen seiner männlichen Vorfahren, denn Alfons Stockinger ist anders. Seine Kindheit auf dem elterlichen Hof nahe der tiefen Partnachklamm endet abrupt mit einem schrecklichen Ereignis, das von nun an sein Dasein überschattet und ihn nicht mehr zur Ruhe kommen lässt. Über Jahrzehnte folgt der Leser ihm ab diesem Zeitpunkt durch sein wechselvolles, pralles Leben, begleitet ihn durch seine Ehen, Affären, bei den Geburten seiner Kinder, in dunkelsten Zeiten und raren Momenten der Freude. Geschickt kreuzt Dieter Weißbach dabei das Genre Bauernroman mit modernen Erzählverfahren.

In Absprache mit dem Verlag verlose ich 10 E-Books. Wenn ihr mitlesen möchtet, schreibt einen kurzen Kommentar und sagt mir, welches Format ihr möchtet (Pdf oder ePub).
Viel Vergnügen!

Euer Dieter Weißbach

Autor: Dieter Weißbach
Buch: Stockinger

Jezebelle

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich kann mir unter dem Gente so gar nichts vorstellen. Vielleicht etwas wie "Die Wand" von Marianne Haushofer? Ich möchte gern mitlesen.

DRW

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen
@Jezebelle

Es ist die Lebensgeschichte eines Bergbauern. Mehr nicht. Aber die hats in sich.

Beiträge danach
50 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

jutscha

vor 4 Monaten

Teil 2
Beitrag einblenden

Je mehr ich lese, desto faszinierender wird die Geschichte. Die Reise in die Vergangengeit fand ich sehr schön. So lernt man Alfons' Familiengeschichte besser kennen und erfährt mehr darüber, was früher passiert ist.

Mit Katharina hat Alfons eigentlich einen guten Griff getan. Nur weiß er das irgendwie nicht zu schätzen. Na ja, schätzen ist vielleicht der falsche Ausdruck. Vielleicht ist es eher so, dass er sich nichts aus Geld und Wohlstand macht. Er ist zufrieden mit dem, was er hat. Aber Katharina verfolgt zielstrebig ihre Vorstellungen und setzt auch alles um, wovon sie träumt. Ich finde sie bewundernswert. Die Ehe zwischen den beiden war ja eher so was wie Mittel zum Zweck. Aber sie scheint treu zu sein und sich gut um die Familie zu kümmern. Unter den gegebenen Umständen geht es wohl nicht besser. Ich bin überzeugt, dass sie auch ihr Hotel noch realisieren wird, allen Vorbehalten Alfons' zum Trotz.

DRW

vor 4 Monaten

Teil 2

Ja. Katharina ist toll. Alfons tappt eher durchs Leben, das mehr ihn lebt als umgekehrt.

DRW

vor 4 Monaten

Fazit/Rezensionen
@DRW

Soll heissen Reiz :-)

jutscha

vor 4 Monaten

Fazit/Rezensionen
@DRW

Rezi ;)
Das ist wahrscheinlich das Ergebnis der Autokorrektur ;)

jutscha

vor 4 Monaten

Teil 3
Beitrag einblenden

Ja, ist das denn zu fassen? Nachdem Alfons zweimal unbestraft gemordet hat, wird er nun verurteilt für einen Mord, den er gar nicht begangen hat. Das nenne ich mal ausgleichende Gerechtigkeit.
Dass Regine sich umbringt, hätte ich ihr nicht zugetraut. Die Missverständnisse basierten mal wieder auf der Tatsache, dass Alfons sich nicht mitteilt. In diesem Fall muss ich jedoch sagen, dass es sie auch gar nichts anging.
Swetlana finde ich klasse. Sie hat den Durchblick und durchschaut Alfons voll und ganz. Fast scheint es, sie hat hellseherische Fähigkeiten, aber wahrscheinlich hat sie ganz einfach nur eine tolle Menschenkenntnis. Und sie weiß, wovon sie spricht, denn sie steckt in einer ähnlichen Situation wie Alfons.
Ich habe das Buch und den Protagonisten in seiner ganzen stupiden Einfachheit genossen. Gedacht habe ich dies nach den ersten Seiten eher nicht. Aber die Faszination, die ich ziemlich schnell gespürt habe, ist bis zum Schluss geblieben.

Die Rezi werde ich wohl am Wochenende schreiben und die Links dazu dann hier bekannt geben. 5 Sterne habe ich schon mal vergeben ;)

Vorab schon mal ein herzliches Dankeschön für dieses tolle Leseerlebnis der etwas anderen Art.

DRW

vor 4 Monaten

Fazit/Rezensionen

Hallo Jutscha
Herzlichen Dank für deine Sicht auf das Buch. Hat mir sehr gut gefallen.
Freu mich auf deine Rezi

jutscha

vor 3 Monaten

Fazit/Rezensionen

So, hier nun die Links zu meiner Rezi:

Kurzmeinung auf Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Dieter-Wei%C3%9Fbach/Stockinger-814505941-w/
jutscha, 09.06.2017

Rezension auf Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Dieter-Wei%C3%9Fbach/Stockinger-814505941-w/rezension/1464275589/
jutscha, 12.06.2017

Rezension auf amazon.de:
https://www.amazon.de/product-reviews/B005E87RRM/ref=cm_cr_arp_d_viewopt_srt?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews&showViewpoints=1&sortBy=recent&pageNumber=1
jutscha, 12.06.2017

Rezension auf wasliestdu.de:
http://wasliestdu.de/rezension/einfach-faszinierend-1
jutscha, 12.06.2017

Nochmals vielen herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar und damit die Möglichkeit zur Teilnahme an der Leserunde. Hat viel Spaß gemacht und es war ein tolles Leseerlebnis!

Neuer Beitrag