Dieter Wellershoff

 3.9 Sterne bei 110 Bewertungen
Autor von Der Liebeswunsch, Der Himmel ist kein Ort und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Dieter Wellershoff

Sortieren:
Buchformat:
Dieter WellershoffDer Liebeswunsch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Liebeswunsch
Der Liebeswunsch
 (61)
Erschienen am 01.05.2002
Dieter WellershoffDer Himmel ist kein Ort
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Himmel ist kein Ort
Der Himmel ist kein Ort
 (9)
Erschienen am 10.09.2012
Dieter WellershoffDas normale Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das normale Leben
Das normale Leben
 (7)
Erschienen am 05.03.2007
Dieter WellershoffDie Sirene
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Sirene
Die Sirene
 (7)
Erschienen am 01.01.1947
Dieter WellershoffBlick auf einen fernen Berg
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blick auf einen fernen Berg
Blick auf einen fernen Berg
 (5)
Erschienen am 13.11.2006
Dieter WellershoffZikadengeschrei
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zikadengeschrei
Zikadengeschrei
 (4)
Erschienen am 01.01.1999
Dieter WellershoffDer Sieger nimmt alles
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Sieger nimmt alles
Der Sieger nimmt alles
 (2)
Erschienen am 28.02.2011
Dieter WellershoffEinladung an alle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Einladung an alle
Einladung an alle
 (2)
Erschienen am 01.01.1972

Neue Rezensionen zu Dieter Wellershoff

Neu
Herbstroses avatar

Rezension zu "Der Liebeswunsch" von Dieter Wellershoff

Gefühle auf Irrwegen …
Herbstrosevor 5 Monaten

Seit sechs Jahren ist Anja nun tot, doch jetzt erst sucht Paul den Ort auf, an dem sie sich das Leben nahm. Er möchte sehen, was sie in ihren letzten Stunden sah und erforschen, wie sie sich wohl gefühlt hat. Dabei schweifen seine Gedanken zurück, er erinnert sich an seine Zeit mit Anja, an seine Freundschaft mit Leonhard und an seine Ehe mit Marlene, die davor mit Leonhard liiert war und sich dann für ihn entschied. Es dauerte lange, bis der Riss in der Freundschaft damals beseitigt war – so lange, bis Leonhard Anja kennen lernte und sie bald darauf heiratete. Nun war alles gut, zwischen den beiden Paaren herrschte eine vertrauensvolle Freundschaft – bis … bis Paul und Anja …

Mit seinem im Jahr 2000 erschienenen Roman „Der Liebeswunsch“ gelang dem 1925 in Neuss geborenen, als ‚Meister der Gegenwartsliteratur‘ bezeichneten, deutschen Schriftsteller Dieter Wellershoff endlich der Durchbruch beim breiten Publikum. Das Buch wurde ein Bestseller, der 2006 auch verfilmt wurde. Zuvor schrieb er fünf Romane, unzählige Novellen, Erzählungen, Kurzgeschichten, Essays, Hörspiele, Bühnenstücke und Drehbücher – für die er zahlreiche Preise erhielt. Wellershoff ist verheiratet, lebt in Köln, hat zwei Töchter, die ebenfalls als Autorinnen tätig sind und einen Sohn, der Arzt geworden ist.

Gleich zu Beginn der Geschichte erfährt man von dem tragischen Ausgang. Die Pointe ist aber nicht vorweg genommen, sondern erhöht eigentlich nur die Spannung, wie es wohl dazu kommen konnte. Paul und Marlene, beide Ärzte, sind auch nach vielen Jahren Ehe noch sehr glücklich und zufrieden. Auch Leonhard, ein angesehener Richter, ist mit seinem Leben zufrieden, seit er die viel jüngere Anja im Hause seiner Freunde kennen lernte, sie heiratete und sie bald darauf einen Sohn bekamen. Doch wie das Leben so spielt, das Glück ist oft ein flüchtiger Gast. Anjas Wunsch nach Liebe steht im Widerspruch zu ihrem Ehealltag, den sie als banal und falsch empfindet, sie versucht vergeblich, diesem Konflikt zu entfliehen. Eine Katastrophe bahnt sich an, und niemand ist in der Lage, diese abzuwenden.

Das Buch ist von beeindruckenden Sprachintensität, eindringlich und sehr lebendig. Die Figuren sind so lebensecht, dass man meint sie zu kennen. Sehr realistisch schildert Wellershoff das Geschehen und beleuchtet dabei die Psyche der Protagonisten aus verschiedenen Perspektiven. Er lässt jeden der vier Hauptpersonen in Ich-Form aus seiner Perspektive erzählen, seine persönlichen Gedanken und Empfindungen erläutern und dringt dabei tief in das Seelenleben ein. Dazwischen erlebt der Leser die Ereignisse auch aus Sicht eines neutralen Beobachters. Beklemmend intensiv und genau beschrieben sind die Gefühle der Freunde, ihre intimen Wünsche und geheimen Phantasien innerhalb dieser Vierer-Beziehung, aber auch ihre Ängste und Empfindsamkeiten.

Fazit: Ein Roman der fesselt und berührt, der gefangen nimmt und im Leser noch lange nachklingen wird. Meine Leseempfehlung!

Kommentare: 1
45
Teilen
abuelitas avatar

Rezension zu "Der Liebeswunsch" von Dieter Wellershoff

dramatische Geschichte?
abuelitavor 2 Jahren

Wellershof erzählt in seinem Roman die dramatische Geschichte eines Ehebruchs und dessen Folgen. Marlene hat vor Jahren ihren Mann Leonhard verlassen, um mit dessen bestem Freund Paul zusammenzuleben. Nur mühsam gelang es ihnen, den Freundschaftsbund wieder in Balance zu bringen. Als Leonhard die junge Anja heiratet, scheint das Glück wiederhergestellt. Aber Leonhard kann Anjas verzweifelten Wunsch nach Liebe nicht erfüllen. Und so wiederholt sich die Geschichte. Anja betrügt ihren Mann mit Paul – und zahlt dafür einen hohen Preis...(amazon)

Das Buch – nun ja – ich gestehe es – der Schreibstil war für mich fast unerträglich.


Die Geschichte ist so was von langweilig erzählt, dass ich mich wirklich zwingen musste, das Buch fertig zu lesen.

Dabei ist das Thema nicht uninteressant, aber die Umsetzung fand ich einfach nicht gut.

Das mag aber durchaus an mir liegen….soll sich bitte jeder ein eigenes Urteil bilden.

Kommentieren0
9
Teilen
Minjes avatar

Rezension zu "Die Schattengrenze" von Dieter Wellershoff

Angst und Verwirrung
Minjevor 3 Jahren

Das Buch "Die Schattengrenze" von Dieter Wellershoff erschien im Februar 1971 im Rowohlt Taschenbuch Verlag. Es besteht aus 5 Kapiteln.

Inhalt
Der Protagonist des Buches wird straffällig. Er merkt, man kommt ihm auf die Spur! Er hat Angst. Versucht zu verdrängen. Alkohol. Prostituierte. Hilft nicht. Trotzdem Angst. Große Angst. Sie wird stärker und immer stärker. Er kommt nicht mehr zur Ruhe. Panik. Das Gefühl, bedroht zu werden. Werden ihm Fallen gestellt? Soll er fliehen?

Meinung
Cover: man kann gar nicht richtig erkennen, was darauf abgebildet ist. Alles ist verschwommen. Geht es nicht Personen, die Angst haben ähnlich? Dass sie Dinge nicht mehr klar wahrnehmen, sondern etwas verzehrt?
Sprache/ Stil: Der Autor spielt gekonnt mit der Sprache. Sie ist nicht immer fließend, sie ist manchmal auch abgehackt, wodurch der Autor die Zerfahrenheit des Protagonisten gut rüberbringt. Andere Sätze werden von Zeit zu Zeit wiederholt. Der Leser merkt, dass der Protagonist nicht nur eine Steigerung der Angst empfindet, sondern zudem auch immer verwirrter wird. Das ist sehr gut dargestellt- jedoch musste ich das Buch mehrmals absetzen.
Es wird gut geschildert, was für Ausmaße eine Straffälligkeit haben kann, was für Konsequenzen. Im Handeln: Der Alkoholkonsum, um zu verdrängen. Obwohl es nicht hilft, wird weiter getrunken. Die Gedankenwelt: wie ich- zentriert. Wie focussiert auf sich selbst und das falsche Handeln. Wie wenig Platz ist da noch für andere Gedanken?

Fazit
Beim Lesen des Buches ging mir die Frage "Ist Schreiben nur Handwerk oder ist es Berufung?" durch den Kopf. Dieser Autor hat das Schreibhandwerk ganz eindeutig zu seiner Berufung gemacht. Das Buch ist nicht zu übertreffen.
Das Buch ist jedoch nicht zu empfehlen für Personen, die an einer Angsterkrankung leiden.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 142 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks