Dieter Wellershoff Schattengrenze

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schattengrenze“ von Dieter Wellershoff

Fesselnd und minutiös realistisch beschreibt der Roman die beklemmenden Gedanken eines Mannes auf der Flucht. Matthias Berger, Ende 40, hat sich mit den falschen Leuten eingelassen. Er war Kaufmann und Handelsvertreter, hat sich aber in keinem Beruf halten können. Als er Hilde kennenlernt, ist er eigentlich schon am Ende. Gemeinsam wollen sie es noch einmal versuchen. Seine Misserfolge als Geschäftsführer einer Autowerkstatt kann er mehr schlecht als recht vor ihr verschleiern. Immer tiefer verstrickt er sich in die dubiosen Machenschaften einer Autohehlerbande, begeht Unterschlagungen, fälscht Kontokarten und entwendet Geld aus der Kasse. Als die Steuerfahndung auftaucht, zerbricht sein Traum, einen Weg aus der Dunkelheit zu finden und ein neues Leben anzufangen.

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen