Dieter Winkler

 3,9 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von In letzter Sekunde, Netsurfer: Operation Delta und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Dieter Winkler

Dieter Winkler, 1956 in Berlin geboren, hat als Chefredakteur CHIP Online entwickelt und als Coach und Autor verschiedene Buch- und Medienprojekte begleitet. Für "Das Netz" hat er eine greifbare Zukunftsvision entworfen, auf deren Basis er gemeinsam mit Wolfgang Hohlbein schreiberisch in diesen Stoff einstieg. Und das mit Erfolg: "Das Netz" gilt mit sechsstelligen Verkaufszahlen als einer der erfolgreichsten deutschen SF-Romane.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Dieter Winkler

Cover des Buches Feuer (ISBN: 9783955203931)

Feuer

 (119)
Erschienen am 25.09.2013
Cover des Buches Die Tochter der Himmelsscheibe (ISBN: 9783492982801)

Die Tochter der Himmelsscheibe

 (82)
Erschienen am 01.04.2016
Cover des Buches Sturm (ISBN: 9783955203955)

Sturm

 (44)
Erschienen am 25.09.2013
Cover des Buches Die Chronik der Unsterblichen (ISBN: 9783802586361)

Die Chronik der Unsterblichen

 (23)
Erschienen am 12.01.2012
Cover des Buches Die Kriegerin der Himmelsscheibe 1 (ISBN: 9783492982856)

Die Kriegerin der Himmelsscheibe 1

 (22)
Erschienen am 01.04.2016
Cover des Buches Arri (ISBN: 9783492269124)

Arri

 (4)
Erschienen am 12.03.2013
Cover des Buches Die Wolf-Gäng - Ein finsteres Geheimnis (ISBN: 9783505124099)

Die Wolf-Gäng - Ein finsteres Geheimnis

 (4)
Erschienen am 16.07.2007

Neue Rezensionen zu Dieter Winkler

Cover des Buches Feuer (ISBN: 9783955203931)Wuestmans avatar

Rezension zu "Feuer" von Wolfgang Hohlbein

Heiße Story
Wuestmanvor 3 Monaten

Wolfgang Hohlbein zeigt mit seinem Buch Feuer, dass er sich mit dem Thema sehr gut auseinandergesetzt hat. Natürlich kennen wir alle seine ausgedehnten Beschreibungen, weshalb ich einen Stern weniger gegeben habe, aber dieses Buch glänzt vor allem inhaltlich und durch seine starken Charaktere. Die Geschichte selbst ist mitreißend und flacht auch nicht ab. Für mich eines seiner stärksten Bücher. Danke Wolfgang Hohlbein für mein signiertes Exemplar.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Netz (ISBN: 9783956164514)Soerens avatar

Rezension zu "Das Netz" von Wolfgang Hohlbein

Verrückte Odyssee durch die reale und die virtuelle Welt – leider größtenteils langweilig
Soerenvor 2 Jahren

Im Berlin des Jahres 2036 findet das Leben hauptsächlich digital statt. Der Bibliothekar und Gelegenheits-Drogenkurier Gabriel Richter führt ein unscheinbares Leben, bis ihm die Netzpolizei auf die Schliche kommt. Zusammen mit der Undercover-Frau Laura versucht er zu flüchten und stellt dabei fest, dass die Welt um sie herum immer mehr im Chaos versinkt. Offenbar ist das (weltweite) Netz instabil geworden, und dies hat Auswirkungen auf alles und jeden. Was folgt, ist eine verrückte Odyssee durch die reale und die virtuelle Welt. Unterwegs treffen sie unter anderem auf den Hacker Jens, den amerikanischen Netz-Architekten William Bates und surreale digitale Figuren wie den weißen Raben. Trotz all dieser bunten Einfälle, ist die Handlung die meiste Zeit über langweilig. Hätte ich nicht die Hörbuchfassung vorliegen gehabt und hätte ich mich nicht gerade wieder mehr mit Wolfgang Hohlbeins Werk befasst, hätte ich den Roman vermutlich nicht beendet. Dafür konnte mich die Geschichte einfach nicht genug packen. Da gibt es weitaus interessante deutsche Sci-Fi-Digitalthriller, wie zum Beispiel Tom Hillenbrands „Hologrammatica“-Reihe. Zumindest als Einstimmung darauf passt „Das Netz“ ganz gut.
Das dreiteilige Hörbuch von Hohlbeins und Winklers Zukunftsroman zieht sich über reichlich 16 Stunden und wird von Claus Vester vorgelesen.
Übrigens hat der 2014er Roman meines Wissens nach nichts mit dem gleichnamigen Buch der beiden Autoren von 1996 zu tun. Es gibt zwar einige Parallelen (z.B. den Namen der Hauptperson), dennoch scheint die neue Geschichte deutlich mehr als ein Update der alten Story zu sein.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wolfgang Hohlbeins Wyrm. Secret Evolution (ISBN: 9783492964425)C

Rezension zu "Wolfgang Hohlbeins Wyrm. Secret Evolution" von Dieter Winkler

Eine gute Geschichte aber ich bin nicht ganz überzeugt
catvor 3 Jahren

Zur Handlung:

Joffrey Coppelstone soll einen Farmer davon überzeugen, sein Land an den Staat abzugeben, damit eine neue Straße gebaut werden kann. Auf dem Weg dorthin macht sein Wagen schlapp und Ihn beschleicht ein unheimliches Gefühl. Als er in die nächste Stadt kommt, wo man sich um seinen Wagen kümmert wird er nicht sehr freundlich empfangen und auch die Unterredung mit dem Farmer läuft nicht wie geplant. Schließlich kommt er dem Geheimnis der Stadt und der Farm auf die Spur und muss erkennen das nicht alles so ist wie es scheint.


Meine Meinung:

Hohlbein schafft es am Anfang einen leichte Gruselstimmung zu erzeugen und die Spannung aufrecht zu erhalten.

Die Charaktere sind gut beschrieben und Ihre Handlungen schlüssig.

Das Ende ist enttäuschend da es viele Fragen offen lässt und irgendwie nicht mehr so ganz logisch ist.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks