Dieter Zimmer

 4 Sterne bei 61 Bewertungen

Alle Bücher von Dieter Zimmer

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Dieter Zimmer

Neu

Rezension zu "Das Hochzeitsfoto" von Dieter Zimmer

Dieter Zimmer - Das Hochzeitsfoto
Perlevor 7 Monaten

Klappentext:

Geschichte und Geschichten aus dem Blickwinkel einer typisch deutschen Familie: Thomas, der kleine Held aus dem Roman "Für`n Groschen Brause", muß 1953 seine Heimatstadt Leipzig verlassen. Als ihm das Hochzeitsfoto seiner Eltern in die Hände fällt, stellten sich viele Fragen, auf die er noch Antworten haben will, bevor er sich von seinen Großeltern und seinen Freunden verabschiedet. Ein Roman mit viel Herz und Humor.

Eigene Meinung:

Dieses Buch, geschrieben 1992, fand ich vor zwei Wochen, genauer gesagt am 16.12.2018, noch dieses Jahr, auf dem Flohmarkt in Simmerath, wo ich zum ersten mal kurzfristig hinfuhr, als ich es paar Stunden vorher im Internet entdeckte. Noch im alten Jahr möchte ich die Rezension verfassen, das letzte was ich für 2018 geplant hatte. Und dann in ein neues und hoffentlich aufregendes Bücherjahr reinrutschen. Es waren diesmal immerhin 38 Bücher, war etwas lesefaul, hoffe aber, dass es 2019 wieder viel viel viel mehr werden.

Kommentieren0
7
Teilen
R

Rezension zu "Alles in Butter. Eine liebenswert-turbulente Familienchronik aus wirtschaftswunderlichen Zeiten." von Dieter Zimmer

Sowohl als "Nostalgie-Souvenir" als auch als "Geschichtsstunde" sehr gut geeignet!
RobinBookvor 4 Jahren

Flüchtlingsschicksal! Die Erlebnisse eines Jungen, der im Frühjahr 1953 mit seiner alleinerziehenden Mutter aus Leipzig "rübergemacht" hat sprich: aus der "sowjetisch besetzten Zone" ins "Schlaraffenland" Westdeutschland geflohen ist. Flüchtlinge standen schon damals nicht auf dem Wunschzettel der meisten "Eingeborenen".
Dieter Zimmer, einst Landtagswahlkommentator im ZDF, erzählt hier die unabhängig verständliche, aber im Kontext  noch sympathischere Geschichte der weiteren Erlebnisse des schon aus "Für'n Groschen Brause" bekannten Thomas.
Sowohl als "Nostalgie-Souvenir" als auch als "Geschichtsstunde" sehr gut geeignet!

Heiter, beklemmend, ironisch, nachdenklich... Das Gefühl des Unerwünschtseins, das erste Trittfassen, erste zarte Bande sowohl der Mutter als auch des Sohnes, Besuche beim alten neuen Vater und der mütterlichen Oma, der Onkel Wolfgang, der erst kommt und dann wieder nach Leipzig zurückkehrt - ein weites Spektrum sowohl der Gefühle als auch der Erlebnisse. Geschichte als Geschichte, hautnah. Kopfkino!

Kommentieren0
0
Teilen
R

Rezension zu "Für'n Groschen Brause" von Dieter Zimmer

Ein ansprechend "verpacktes" Stück deutscher Geschichte.
RobinBookvor 4 Jahren

Thomas hat es nicht immer leicht. Erst neulich ist einer seiner legendären Aufsätze voll daneben gegangen. Dabei hatte er sein Bestes gegeben und die geforderte Ausführlichkeit zum Thema walten lassen. Ganz genau beschrieb er die Haustüre, mit allen Fahrradreifenspuren und Fußabdrücken ungeduldig hineindrängender Einwohner und Besucher, die zum normalen Öffnen keine Hand frei gehabt hatten. Dumm nur, dass das Thema, wie sich zu spät herausstellte, nicht "Haustüre", sondern "Haustiere" lautete. "Hausdiere" ist in Sachsen eben missverständlich. Thomas stammt aus Leipzig. Er lebt zusammen mit seiner mütterlichen Oma, seiner Mutter und seinem kriegsbedingt neuen Vater, die alle in der am Rande der Enteignung schwebenden kleinen Firma tätig sind. Es gibt darüber hinaus noch einige andere Verwandte, die beiden wichtigsten unter ihnen sind zum Einen die väterliche Oma, welche oft zu Besuch kommt und dann mit ihm tolle Sachen mit einer Tendenz zu höherer Kultur unternimmt, und der mütterliche Bruder, Onkel Wolfgang, der immer noch nicht aus der Kriegsgefangenschaft heimgekehrt ist. Mit den Augen des kleinen Thomas erleben wir die aufregende Zeit kurz vor dem Arbeiteraufstand am 17. Juni 1953.

 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks