Dieter Zimmer

 4 Sterne bei 68 Bewertungen
Autor von Für'n Groschen Brause, Alles in Butter und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Dieter Zimmer

Dieter Zimmer, Fernsehjournalist und Schriftsteller, wurde 1939 in Leipzig geboren. Er ist Autor zahlreicher Reportagen und Dokumentationen sowie einiger Romane. 1988 wurde er mit dem Adolf-Grimme-Preis mit Gold ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Dieter Zimmer

Cover des Buches Für'n Groschen Brause (ISBN: 9783937799360)

Für'n Groschen Brause

 (20)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Alles in Butter (ISBN: 9783937799605)

Alles in Butter

 (13)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches Für`n Groschen Brause. (ISBN: B002Y8T2QO)

Für`n Groschen Brause.

 (3)
Erschienen am 01.01.1980
Cover des Buches Dresden. Geschichten einer Stadt (ISBN: 9783894880743)

Dresden. Geschichten einer Stadt

 (1)
Erschienen am 01.04.1998
Cover des Buches Wunder dauern etwas länger (ISBN: 9783596311408)

Wunder dauern etwas länger

 (1)
Erschienen am 15.06.2016
Cover des Buches Für'n Groschen Brause / Alles in Butter (ISBN: 9783404252008)

Für'n Groschen Brause / Alles in Butter

 (1)
Erschienen am 01.09.1993
Cover des Buches Damenpartie auf der Route 66 (ISBN: 9783898501460)

Damenpartie auf der Route 66

 (0)
Erschienen am 01.09.2006
Cover des Buches Die richtige Frau (ISBN: 9783955303365)

Die richtige Frau

 (0)
Erschienen am 24.01.2014

Neue Rezensionen zu Dieter Zimmer

Cover des Buches Für'n Groschen Brause (ISBN: 9783937799360)-

Rezension zu "Für'n Groschen Brause" von Dieter Zimmer

Locker und interessant
-BuchLiebe-vor 4 Monaten

Es ist eine Erzählung aus der Kindheit nachdem zweiten Weltkrieg in der DDR.

 

Ich habe schon einige Bücher gelesen die von der Zeit während oder nachdem zweiten Weltkrieg erzählen. Und auch Bücher die vom Leben und verschiedenen Schicksalen in der DDR erzählen. Aber dass es um die Kindheit in diesem Alter geht, hatte ich jetzt das erste mal. Ich fand es aber nicht weniger interessant, im Gegenteil, für mich war das nochmal eine ganz neue Facette dieser Zeit.

 

Wie die damalige Welt aus Kinder-Augen gesehen wurden, welche Fragen Kinder gestellte haben, wie diese beantwortet wurden, was für Kinder irgendwie nicht verständlich. Und auch wie man als Kind seinen Alltag bewältigt hat, wie man seine Zeit verbracht hat, was Spaß gemacht hat und was nicht, sowie die damaligen Traditionen und Begebenheiten.

 

Das Buch war sehr schön geschrieben, man konnte es sich richtig gut vorstellen und der Autor hat einen mit auf Zeitreise genommen. Dabei ist die Schreibweise eher locker und leicht was es dem Leser viel einfacher macht. An manchen Stellen muss man auch mal lachen, wenn er seine Aufsätze schreibt oder Streiche spielt.

 

Dieses Buch hat mir die damalige Zeit nochmal aus einer ganz anderen Sichtweise näher gebracht. Ich war positiv überrascht.

Kommentieren0
Teilen

Zum Glück hatte mein Vater dieses Buch, wodurch ich auf dieses Buch gestossen bin.  Lese dieses Buch jetzt schon zum wiederholten Male, eine sehr schöne Geschichte über das Leben in der Nachkriegszeit. Finde es auch sehr interessant,wie die Mutter und Thomas sich mit der Zeit immer mehr im Westen aufbauen. Angefangen vom Flüchtlingslager und ein Zimmer zur Untermiete, bis letztendlich eine kleine 2 Zimmer Wohnung am Ende. Schade das immer weniger Menschen ein Buch lesen. Zumindest ist das mein Empfinden. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Hochzeitsfoto (ISBN: 9783404122110)Perles avatar

Rezension zu "Das Hochzeitsfoto" von Dieter Zimmer

Dieter Zimmer - Das Hochzeitsfoto
Perlevor 4 Jahren

Klappentext:

Geschichte und Geschichten aus dem Blickwinkel einer typisch deutschen Familie: Thomas, der kleine Held aus dem Roman "Für`n Groschen Brause", muß 1953 seine Heimatstadt Leipzig verlassen. Als ihm das Hochzeitsfoto seiner Eltern in die Hände fällt, stellten sich viele Fragen, auf die er noch Antworten haben will, bevor er sich von seinen Großeltern und seinen Freunden verabschiedet. Ein Roman mit viel Herz und Humor.

Eigene Meinung:

Dieses Buch, geschrieben 1992, fand ich vor zwei Wochen, genauer gesagt am 16.12.2018, noch dieses Jahr, auf dem Flohmarkt in Simmerath, wo ich zum ersten mal kurzfristig hinfuhr, als ich es paar Stunden vorher im Internet entdeckte. Noch im alten Jahr möchte ich die Rezension verfassen, das letzte was ich für 2018 geplant hatte. Und dann in ein neues und hoffentlich aufregendes Bücherjahr reinrutschen. Es waren diesmal immerhin 38 Bücher, war etwas lesefaul, hoffe aber, dass es 2019 wieder viel viel viel mehr werden.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 87 Bibliotheken

von 7 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks