Diether Dehm

 3.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Bella ciao, Peter Sodann liest »Bella ciao« und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Diether Dehm

Diether DehmBella ciao
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bella ciao
Bella ciao
 (5)
Erschienen am 03.03.2015
Diether DehmRevolution für Europa
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Revolution für Europa
Revolution für Europa
 (0)
Erschienen am 14.05.2013
Diether DehmDie Seilschaft
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Seilschaft
Die Seilschaft
 (0)
Erschienen am 19.11.2004
Diether DehmPeter Sodann liest »Bella ciao«
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Peter Sodann liest »Bella ciao«
Peter Sodann liest »Bella ciao«
 (0)
Erschienen am 28.04.2017
Diether DehmUnschuld kommt nie zurück
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unschuld kommt nie zurück
Unschuld kommt nie zurück
 (0)
Erschienen am 01.05.1991

Neue Rezensionen zu Diether Dehm

Neu
Kuempelds avatar

Rezension zu "Bella ciao" von Diether Dehm

Leider nicht zu Ende gelesen
Kuempeldvor einem Monat

Anhand des Buchrückens hatte ich  mir viel von dem Roman, der über die Partisanenbewegung im faschistischen Italien und eine Liebesgeschichte berichtet, erhofft. Über Partisanen wird auch viel berichtet und ebenso dringt immer wieder das titelgebende Lied durch, jedoch beinhaltet das Buch auch immer wieder sehr lange Passagen zu politischen Ausführungen (mal als Informationspassage, mal als Monologe der Figuren), welche die Geschichte der Figuren selbst sehr trocken macht. Auch von der erwähnten Liebesgeschichte bekommt man immer wieder mal etwas am Rande mit, diese steht jedoch eigentlich im Hintergrund oder am Rand. Von einem Roman hätte ich mir sehr viel mehr versprochen, deshalb fällt das Buch bei mir leider durch.

Kommentieren0
1
Teilen
Grisis avatar

Rezension zu "Bella ciao" von Diether Dehm

Ein Buch, das einem die Geschichte Italiens während des Zweiten Weltkrieges näher bringt
Grisivor einem Monat

Inhalt:

Es ist die Geschichte des unbekannten Dichters eines weltbekannten Liedes. Sie handelt von der Freundschaft zweier Jungen, die auseinanderbricht, als beide, von der Suche nach Gerechtigkeit getrieben, entgegengesetzte Wege einschlagen: der eine, Attila, geht zu den Schwarzhemden und lässt sich bedenkenlos auf die faschistischen Ideen ein; der andere, Renzo, schlägt sich auf die Seite der Partisanen im Ossola-Tal, vereint zwar mit ihnen im Kampf gegen die Faschisten, aber misstrauisch beäugt wegen seiner Auffassungen darüber, wie es weitergehen soll in Italien nach dem Sieg. Im tödlichen Kampf treffen Renzo und Attila aufeinander. Italien wird blutig befreit. Von den Opfern, die der Kampf forderte, erzählt auch Renzos Lied »Bella ciao«.

Meinung:

Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen. Die Figuren werden sehr gut dargestellt und ausgearbeitet. Durch die Vielschichtigkeit der Charaktere, die der Autor sehr gut gut herausarbeitet, versteht man die Hintergründe und Handlungsweisen der Personen. Zwischendurch für Laien zwar aufgrund der vielen unterschiedlichen Beteiligten in dem Konflikt, die einfach nur nach Farben bezeichnet wurden, ein bisschen schwierig zu verstehen, beschreibt dieses Buch sehr detailliert den Verlauf des Zweiten Weltkrieges in Italien. Die unterschiedlichen Beweggründe für den Krieg werden wirklich toll dargestellt.

Kommentieren0
3
Teilen
Bluesky_13s avatar

Rezension zu "Bella ciao" von Diether Dehm

Bella Ciao - und die wahre Bedeutung
Bluesky_13vor einem Monat

INHALT

Die deutsche Wehrmacht wurde nach Cannobio abkommandiert. Attila, der zur italienischen SS-Miliz gehört, war bei der Planung dabei. Die SS isolierte die Kommunisten um so die Alliierten zu entzweien.

Attila glaubte an seinen Weg und da ist er auch konsequent, als sein Vater einen anderen geht.


MEINE MEINUNG

In diesem Buch geht es um die Partisanen und die SS-Miliz. Man liest hier über die Entstehung und das Wachstum dieser Gruppierungen. Überall in der Politik gibt es unterschiedliche Gruppierungen, die sich bekämpfen und die Ansichten ihrer Gruppierung durchsetzen wollen. So geschieht, oder geschah das auch in Italien.


Die Partisanen sangen immer ein Lied, ein Lied das sofort in die Beine und in die Ohren ging und einem sofort im Gedächtnis blieb. Es geht um das Lied „Bella Ciao“, das der Italiener Renzo als seine Kreation verkaufte.

Der eine sah es als Liebeslied und der andere als Lied der Rebellen. Das liegt wohl daran, das es für genau dieses Lied so viele unterschiedliche Texte und Strophen gab. Die einen sagen es ihrer Liebsten vor und die anderen zum marschieren. Attila mochte dieses Lied nicht und er wollte es auch nicht hören.


Anna war schon sehr früh in Attila verliebt, doch er ignorierte des und kam es, das Anna und Renzo zusammen kamen und da fiel auch Attila dann plötzlich Anna auf. Nun war es zu spät, als Attila seine Gefühle für Anna erkannte.


In diesem Werk geht es sehr viel um Freundschaften um die Liebe, aber auch um den Krieg.

Diese politischen Gruppierungen brachte nun auch die Freundschaften durcheinander. Attila löste sich ja auch von seinem Vater, denn jeder glaubt ja an seine Politik und seine Gesinnung.


Das alles wird hier in diesem Werk bis ins kleinste beschrieben und wir tauchen hier in die 40 er Jahre in Italien ab und bekommen so einiges mit, was damals dort geschah.

Ich vergebe hier 5 Sterne für ein Werk, das uns auch dieses Lied etwas näher bringt. Man hört es mit einem Mal mit einem ganz anderen Wissen und man lauscht auch anders auf den Text. Dieses

Werk bringt uns die Geschichte Italiens näher und klärt das Geheimnis um dieses Lied.


Bluesky_13

Rosi

Kommentieren0
48
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Eulenspiegel_Verlagsgruppes avatar
»O bella ciao, bella ciao, bella ciao ciao ciao« – der italienische Dauer-Ohrwurm klingt derzeit aus allen Radios. Als Remix wurde der Song zum Sommerhit 2018 gekürt.

Dass das Lied allerdings einen ernsten Ursprung hat, wissen nur wenige, wurde es doch im Zweiten Weltkrieg von italienischen Partisanenen als Kampflied gesungen und zur Melodie der Widerstandsbewegung gegen den Faschismus gemacht.

Von Mut, Widerstand und den Wirren des Partisanenenkrieges handelt auch Diether Dehms gleichnamiges Buch »Bella ciao«: ein fesselnder Liebes- und Partisanenroman und die Geschichte des unbekannten Dichters eines weltbekannten Liedes.

Es ist die Geschichte des unbekannten Dichters eines weltbekannten Liedes. Sie handelt von der Freundschaft zweier Jungen, die auseinanderbricht, als beide, von der Suche nach Gerechtigkeit getrieben, entgegengesetzte Wege einschlagen: der eine, Attila, geht zu den Schwarzhemden und lässt sich bedenkenlos auf die faschistischen Ideen ein; der andere, Renzo, schlägt sich auf die Seite der Partisanen im Ossola-Tal, vereint zwar mit ihnen im Kampf gegen die Faschisten, aber misstrauisch beäugt wegen seiner Auffassungen darüber, wie es weitergehen soll in Italien nach dem Sieg. Im tödlichen Kampf treffen Renzo und Attila aufeinander. Italien wird blutig befreit. Von den Opfern, die der Kampf forderte, erzählt auch Renzos Lied »Bella ciao«.


Wir verlosen 10 Exemplare von »Bella ciao«. Um an der Verlosung teilzunehmen beantwortet uns folgende Frage:

Was ist für euch echte Freundschaft? Wie wichtig ist euch Freundschaft und was bedeutet das Wort für euch?


Wir sind sehr gespannt auf Eure Antworten :)



Folgt uns auch auf Twitter, Facebook und Instagram und verpasst keine Verlosungen mehr:

Facebook: Eulenspiegelverlagsgruppe
Twitter: Verlag_Eule
Instagram: Verlag_Eule


www.eulenspiegel.com
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks