Dietmar Bimek Doppelter Espresso - Eine Liebe

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Doppelter Espresso - Eine Liebe“ von Dietmar Bimek

Jan, Bauamtsleiter in einer schwäbischen Kleinstadt, ist Mitte Vierzig und Single. Er ist kunstinteressiert, literarisch gebildet und liebt immer noch die Pop-Musik seiner Jugendzeit.
Etwas exzentrischer ist das Sammeln von Sprüchen und Bonmots, die er in sein „Sprüchebuch“ notiert, meist aber auswendig zitieren kann und mit denen er das Zeitgeschehen und das Verhalten seiner Mitmenschen prägnant und geistreich kommentiert und beurteilt.

Ohne dass es ihm bewusst ist, steckt er in der Midlife-Crisis. Tief im Innern trägt er die Sehnsucht nach einer Traumfrau, bei der seine Liebesbedürfnisse Erfüllung finden könnten. Zufällig entdeckt er im Schaufenster eines Fotostudios das Portrait einer attraktiven Frau, die ihn so fasziniert, dass er sich auf die Suche nach ihr begibt. Er lernt sie tatsächlich kennen: Eva, eine seit 1 Jahr verwitwete Lehrerin. Es entwickelt sich eine stürmische Liebesbeziehung, in der es Jan gelingt, auch seine traumatischen Kindheits- und Jugenderlebnisse aufzuarbeiten. Das Glück wird jedoch gefährdet, als Jan frühere Kontakte, die jetzt für ihn eigentlich bedeutungslos geworden sind, nicht konsequent abbricht. Eva, inzwischen schwanger, ist tief verletzt und schreibt einen Abschiedsbrief. Jan versucht, sie auf kreative Weise zurückzugewinnen.

Der Roman besticht durch seine genaue Beobachtung des Lebens in einer schwäbischen Kleinstadt unserer Tage, in das die bundesrepublikanische Wirklichkeit hineinverwoben ist. Mit Humor schildert der Autor auch die menschlichen Schwächen und die komischen Situationen, in die die Menschen meist unfreiwillig geraten. Im Mittelpunkt des Romans steht jedoch das ewige, aber immer komplexer und schwieriger werdende Thema der Beziehung von Mann und Frau mit seinen Spannungen, Irrungen und Wirrungen, aber auch Beglückungen.

Stöbern in Romane

Die Farbe von Milch

Eine der berührendsten, außergewöhnlichsten Geschichten des Jahres. Mary bleibt im Kopf und im Herzen.

seitenweiseglueck

Sieben Nächte

Die sieben Todsünden zu wählen, um sich gegen die Gesellschaft aufzulehnen, war für mich eine Fehlentscheidung. Unterhaltsam war es dennoch.

Nimmer_Satt

Die Melodie meines Lebens

Die ersten 190 Jahren - naja - die letzten 50 Seiten haben dann aber zur Rettung der Geschichte beigetragen

Kelo24

Wer hier schlief

Eine schmerzhafte, fesselnde Odyssee

Gwenliest

Caroline hat einen Plan

ganz unterhaltsam zu lesen, aber trotzdem habe ich mir mehr erwartet

vronika22

Winterengel

In meinen Augen das bisher beste Buch von Corina Bomann. Märchenhaft weihnachtlich

spozal89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks