Dietmar Bittrich Das Osterkomplott

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Osterkomplott“ von Dietmar Bittrich

Der Schokoladenkonzern Lindemann hat sich zu Ostern eine besondere Werbekampagne ausgedacht: eine spektakuläre Osterrallye. Begleitet von unzähligen Fernsehteams müssen die Kandidaten höchst anspruchsvolle Aufgaben lösen, wie etwa im Hasenkostüm ahnungslosen Spaziergängern die soeben gesammelten Ostereier abjagen. Als Hauptpreis winkt ein sensationeller Auftritt, der dem Gewinner weltweiten Ruhm bescheren wird. Was keiner ahnt: Hinter dem atemberaubenden Wettkampf steckt eine Verschwörung, in der eine Macht alles auf eine Karte setzt ...

Herrlich bekloppt, aber definitiv nicht für jedermann gedacht.

— Sweesomastic
Sweesomastic

Stöbern in Comic

Devolution

... als Hommage macht die Chose wieder hinreichend Spaß ...

Elmar Huber

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine abstruse und richtig bekloppte Geschichte zum Liebhaben :D

    Das Osterkomplott
    Sweesomastic

    Sweesomastic

    25. April 2014 um 08:54

    Passend zu Ostern habe ich ein kleines aber feines Osterbuch gelesen. Dabei handelt sich um "Das Osterkomplott" von Dietmar Bittrich. Die Geschichte wird von einem "Mitarbeiter", wahrscheinlich dem Sekretär des Chefs, erzählt, der mit dem Schokoladenkonzern Lindemann (eine Mischung aus Milka & Lindt) einen Pakt eingeht. Die Firma veranstaltet jedes Ostern ein Spiel, bei dem der Gewinner seine 5 Minuten Ruhm erhalten kann. So hat man einem Gewinner eine Steinplatte auf dem Walk of Fame gewidmet, oder einer anderen Gewinnern für eine Saison das Leben als Supermodel ermöglicht. Auch Jeanette Biedermann und ein namentlich nicht genannter Politiker waren Sieger dieses Osterspiels. Zum 150. Jubiläum soll dem besten Teilnehmer etwas ganz besonderes winken, doch das wird bis zum Schluss nicht verraten. Und so erfährt der Leser aus den Erzählungen des "Mitarbeiters" wie ein Kandidat nach dem anderen ausscheidet, auf eine mehr oder minder glanzlose Art und Weise ... "Das Osterkomplott" ist so bekloppt, wie das Cover den Eindruck erweckt. Und da ich auf so ein Zeug stehe und jedes Mal nur grinsend den Kopf schütteln muss, bei dem Gedanken daran, wie sich ein halbwegs normaler Verstand so einen Schwachsinn ausdenken kann, hatte ich einen Abend lang eine ganz besondere Unterhaltung passend zu Ostern. :) Manchmal war aber selbst mir das Buch etwas zu blöd, sodass ich zurecht behaupte, dass nicht jeder "Das Osterkomplott" mögen wird. Zudem verwandelt es sich zum Ende hin zu einem kleinen aber feinen Nerven raubenden Krimi, dessen Auflösung ebenso wendungsreich und Banane ist, wie der Rest des Buches. PS: Vielleicht kennst du die Bücher von Philip Ardagh. Du kannst den Inhalt seiner Bücher mit dem von Dietmar Bittich zwar nicht vergleichen, aber es ist ähnlich abstrus, weshalb ich glaube, wenn du Ardaghs Bücher magst, wirst du auch "Das Osterkomplott" mögen.

    Mehr