Orte der Stille in Bayern: Seen, Schlaf und Sterne (Lieblingsplätze im GMEINER-Verlag)

von Dietmar Bruckner und Heike Burkhard
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Orte der Stille in Bayern: Seen, Schlaf und Sterne (Lieblingsplätze im GMEINER-Verlag)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MelaKafers avatar

Sehr detailreich, philosophisch, gespickt mit einer Vielzahl von Anekdoten, zuweilen aber auch recht kritisch

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Orte der Stille in Bayern: Seen, Schlaf und Sterne (Lieblingsplätze im GMEINER-Verlag)"

Wo ist es in Bayern ruhig? Einige Orte drängen sich auf: die spirituelle Stille in der Benediktinerabtei Metten, die Ruhe in der Natur, etwa im Rhododendronpark von Schloss Dennenlohe oder im Sternenpark Rhön. Dietmar Bruckner zeigt, dass man in Bayern auch an ganz unerwarteten Orten Stille finden kann - angesichts von Dürers »Selbstbildnis im Pelzrock« etwa, in einem Feng Shui Park oder im Schlafseminar bei Garmisch. Ja, es gibt beides in Bayern: Die klassische Stille und die so nicht erwartete Stille, gleich um die Ecke.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839249888
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:192 Seiten
Verlag:GMEINER
Erscheinungsdatum:02.03.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MelaKafers avatar
    MelaKafervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr detailreich, philosophisch, gespickt mit einer Vielzahl von Anekdoten, zuweilen aber auch recht kritisch
    Stille an unerwarteteten Orten


    Wenn man an Orte der Stille in Bayern denkt, kommen einem wohl kaum als erstes die Allianz-Arena, der Autobahnstau, ein VHS-Kurs im Aktzeichnen oder das Handyfasten in einem niederbayerischen Gymnasium in den Sinn. Dabei ist das oft nur eine Frage des Zeitpunktes und der Betrachtungsweise.
    Sehr detailreich, philosophisch, gespickt mit einer Vielzahl von Anekdoten, aber zuweilen auch recht kritisch, bringt uns Dietmar Bruckner dreiunddreißig oft recht ungewöhnliche Orte der Stille näher. Unterstützt wird er dabei von der Fotografin Heike Burkhard, die sehr genau hingeschaut und so wunderbare Stimmungen eingefangen hat.
    Orte, wie der Friedwald, das Benediktiner Kloster Metten, der Baumwipfelpfad Neuschönau oder auch der Sonntag daheim haben mich sehr angesprochen. Manch andere waren mir zu esoterisch oder einfach nicht meine Welt.
    Nichtsdestotrotz wird sich für jeden das ein oder andere ruhige und wie auch immer ansprechende Plätzchen finden lassen.
    Man darf nur nicht den Fehler machen und einen konventionellen Reiseführer erwarten.

    Kommentieren0
    68
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks