Dietmar Cuntz

 4.8 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor von messepartner, brandfall und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Dietmar Cuntz

Dietmar Cuntz ist seit 25 Jahren als Richter am Amtsgericht in Frankfurt am Main tätig und wirkt seit einigen Jahren beratend in der Ethikkommission eines Pflegeheims. Mit seinem Mainhattan-Krimi vermischt er geschickt seine Leidenschaft für Bücher mit seinem Leben in Frankfurt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

farben des weihers

 (4)
Neu erschienen am 25.11.2020 als Buch bei Brighton Verlag GmbH.

Alle Bücher von Dietmar Cuntz

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches messepartner (ISBN: 9783958763647)

messepartner

 (10)
Erschienen am 15.07.2017
Cover des Buches brandfall (ISBN: 9783958763821)

brandfall

 (9)
Erschienen am 02.02.2018
Cover des Buches Schlussakkord an der Küste (ISBN: 9783958764057)

Schlussakkord an der Küste

 (8)
Erschienen am 01.12.2017
Cover des Buches Geldwäsche im Main (ISBN: 9783958762930)

Geldwäsche im Main

 (7)
Erschienen am 19.10.2016
Cover des Buches hochhausmusik (ISBN: 9783958765412)

hochhausmusik

 (6)
Erschienen am 15.09.2018
Cover des Buches krokodil (ISBN: 9783958761407)

krokodil

 (5)
Erschienen am 24.12.2015
Cover des Buches Küstenbahn (ISBN: 9783958766259)

Küstenbahn

 (5)
Erschienen am 05.12.2018
Cover des Buches sackgasse (ISBN: 9783958762459)

sackgasse

 (5)
Erschienen am 18.04.2016

Neue Rezensionen zu Dietmar Cuntz

Neu
B

Rezension zu "hochhausmusik" von Dietmar Cuntz

Spannung bis zum Schluss
Bärbel_Zimmervor 2 Tagen

Nachdem eine ältere Frau in einem Hochhaus einen Schuss gehört hat, entscheidet sie sich die Polizei zu informieren. Als die Polizei eintraf und sie befragt kann sie nicht genau sagen, woher der Schuss kam, denn es handelte sich um ein 40-Parteien-Mietshaus. Die Polizisten finden dann nach intensiver Suche eine Blutlache im Keller und informieren die Kriminalpolizei. Pepe Socz und Bintje Hoop nehmen sich diesem Fall an. Es werden sämtliche Wohnungen durchsucht. Dabei finden sie auch die Leiche von Berta Krause, die jedoch erwürgt wurde vor einigen Tagen. Im Erdgeschoss werden sie dann fündig, nachdem sie die Geschäftsräume aufgebrochen haben.  Dort liegt eine Leiche, jedoch ohne Papiere. Nun beginnt die intensive Suche nach den Mördern und die Identität des Opfers. Die Kooperation der Bewohner des Mietshauses ist nicht sehr gut. 

Werden Bintje und Pepe die Fälle lösen?

Dieses war mein erstes Buch des Autors. Ich war von Anfang an begeistert von seinem Schreibstil. Auch die Protagonisten finde ich sehr gut dargestellt mit ihren jeweiligen Macken. Vor allen die Sprüche der Glückskekse sind sehr gut getroffen.



Ich kann dieses Buch sehr empfehlen und freue mich schon weitere Bücher.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "unfallflucht" von Dietmar Cuntz

spannende Ermittlungen ...
Claudia_Reinländervor 2 Tagen

Klappentext:


An einem verregneten Aprilabend geschah ein Unfall auf der Auricher Straße in Emden. Dabei wurde ein zwölfjähriges Mädchen verletzt. Der Fahrer flüchtete.
Nach den Worten “Grüß deine Kollegin Ennen und Pepe Socz, mit dem du jetzt sicherlich zusammenarbeiten wirst, wenn er in Frankfurt mit der Suche nach dem Unfallfahrer beauftragt wird” beendete Henrich Lambs das
Telefongespräch.
Ein Blick auf die Kollegin. Sie wussten sofort, was sie jetzt machen würden.


Cover:


Das Cover ist wieder sehr dunkel gehalten. Ein einsamer kleiner Schuh ist erkennbar. Einzig die rote Schrift des Titels sticht hervor. Da die anderen Cover dieser Reihe ähnlich gestaltet sind, hat dies durchaus Widererkennungswert.


Meinung:


Dies ist bereits der vierte Band aus der Mainhattan-Reihe. Da die Fälle in sich geschlossen sind, kann man diese durchaus unabhängig voneinander lesen. Oder so wie ich, in ganz gemischter Reihenfolge.


Der Schreibstil ist auch in diesem Band wieder sehr angenehm und flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Man kann den Ereignissen und Handlungen sehr gut folgen und ist automatisch in der Ermittlerrolle drin. Gern verfolgt man die Ermittlungen von Pepe und Bintje mit und auch ihre Ecken und Kanten, sowie ihre Eigenheiten gewinnt man sehr schnell lieb und ermittelt mit ihnen mit.


Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge und es lässt sich dadurch auch sehr gut lesen. Die Kapitelanfänge sind deutlich zu erkennen und auch die Struktur des Buches hat mir wieder sehr gut gefallen. 


Nachdem in Emden ein 12jähriges Mädchen angefahren wird und der Fahrer flüchtet, beginnen in Emden die Ermittlungen von Jan Poort und seiner neuen Kollegin Nola Ennen. Als sie herausbekommen, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrer bzw. dem Auto um ein Frankfurter Kennzeichen handelt, schalten sie Pepe und Bintje mit ein. So gibt es diesmal ein tolles vierer Ermittlerteam, dass für sehr viel gute Unterhaltung sorgt.


Zu viel vom eigentlichen Fall und vom Inhalt möchte ich an dieser Stelle jedoch noch nicht verraten, da ich nicht zu viel vorweg nehmen möchte.


Die Ermittlungen sind auch in diesem Fall wieder sehr spannend und unterhaltsam. Die Charaktere überzeugen wieder durch ihre Eigenheiten, so wie Bintje durch ihre Glückskekse und auch über die neue Kollegin von Jan, Nola Ennen, erfährt man hier so einiges.


Der Fall ist sehr gut durchdacht und gut erzählt. Die Spannung bleibt aufrecht bis zum Ende und auch das Zusammenspiel der Ermittler ist hier sehr gut gelungen.


Fazit:


Ein weiterer spannender Mainhattan Krimi, bei dem Pepe und Bintje, zu einem weiteren Ermittlerteam, hinzugezogen werden.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "farben des weihers" von Dietmar Cuntz

Bis jetzt der beste Teil der Reihe
ManuelaPvor 13 Tagen

*gelesen als Print* 

Nachdem ich schon einige Bände der Mainhattan Krimi Reihe gelesen habe, war ich natürlich auch auf Band 13 sehr gespannt und ich muss gestehen, dass es meiner Meinung nach bis jetzt der beste Teil der Reihe ist. 


Man merkt sowohl die Entwicklung des Autors Dietmar Cuntz, aber auch von den Protagonisten Pepe und Bintje. Mir gefällt die Entwicklung sehr gut. 


Der Schreibstil von Dietmar ist locker, flott und flüssig zu lesen und der Spannungsbogen wurde hier auch sehr gut verteilt. Besonders gut gefallen hat mir, dass es immer wieder neue Spuren gab, die dann irgendwie doch keine waren. Auch dass es unterschiedliche mutmaßliche Täter gab und am Ende hin, dann doch der wahre Täter gefunden wurde. Mit dem wahren Täter hätte ich aber nie gerechnet und war total überrascht. 


Es gibt aber auch einen neuen Charakter, denn Pepe und Bintje haben eine neue Vorgesetzte bekommen und ehrlich gesagt, ist sie mir sehr sympathisch. Ayla, Pepe und Bintje, wie es wohl den dem Team weitergehen wird? 


Natürlich gab es auch wieder einiges vom Privatleben der Ermittler zu lesen, jedoch war es dieses Mal eine wirklich gute Mischung aus ermitteln und privatem Leben. 

Ermittelt wurde aber nicht nur in Frankfurt, aber mehr verrate ich hier nicht. 


Für mich der beste Teil der Reihe, der mir ein sehr angenehmes, spannendes, interessantes und manchmal Kopf zerbrechendes (bezüglich der Täter) Lesevergnügen gebracht hat. Ich hoffe auf Fortsetzung und vergebe 5 Sterne und 3 Leserherzen von Pepe, Bintje und Ayla. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches brandfallD

Im November startet eine Leserunde. Ich stelle fünf Exemplare zur Verfügung. Sobald vier Leser sich gemeldet haben, kann es beginnen. 

Im November startet eine Leserunde. Ich stelle fünf Exemplare zur Verfügung. Sobald vier Leser sich gemeldet haben, kann es beginnen 

31 Beiträge
Cover des Buches messepartnerD

Ich biete eine Leserunde zu Messepartner an. Es ist der neunte Band aus der Mainhattan Krimireihe, lässt sich jedoch auch unabhängig von den vorherigen Bänden lesen. Der Fall ist jeweils abgeschlossen. Ich stelle insgesamt fünf Exemplare zur Verfügung. Wer interessiert ist, kann sich bis zum 1. Oktober melden

Ich stelle fünf Exemplare des Krimis Messepartner für eine Leserunde zur Verfügung. Es ist der neunte Band der mainhattan Krimireihe, der unabhängig von den vorherigen gelesen werden kann. Jeder Band ist in sich abgeschlossen. Wer an einer Leserunde interessiert ist, kann sich bis zum 1. Oktober melden. 

22 Beiträge
D
Letzter Beitrag von  dietmarcuntzvor 3 Monaten

Vielen Dank für deine Teilnahme und die gute Beurteilung

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

von 4 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Dietmar Cuntz?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks