Dietmar Grieser Es ist nie zu spät

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es ist nie zu spät“ von Dietmar Grieser

Vom Glück der Spätberufenen

Die Dienstmagd Anna Mary Robertson ist 75, als sie unter dem Künstlernamen Grandma Moses zur „Weltmeisterin der naiven Malerei” aufsteigt, die Bäuerin Anna Wimschneider erobert als 66-jährige mit ihrem Roman „Herbstmilch” sämtliche Bestsellerlisten, und der Wiener Bürgermeister Theodor Körner ist gar schon 78, als er zum Bundespräsidenten der Republik Österreich gewählt wird. Das berühmte Köchel-Verzeichnis ist die Fleißarbeit eines pensionierten Staatsbeamten, das Sozialwerk „Künstler helfen Künstlern” die Initiative einer abtretenden Burgschauspielerin, Axel Munthes „Buch von San Michele” der Geniestreich eines ehemaligen (und inzwischen erblindeten) Modearztes. Der Chansonnier Charles Aznavour ist 85, als er das Amt des Botschafters seines Heimatstaates Armenien antritt. Auch Daniel Defoe, der Autor des Abenteuerromans „Robinson Crusoe”, zählt zu den Spätberufenen, und die englische Rockband „The Zimmers” setzt sich aus Rentnern zusammen, deren Altersdurchschnitt 78 beträgt. Auch im Privatleben alternder Stars kommt es zu erstaunlichen Ausbrüchen später Jugendlichkeit. So lernt George Bernard Shaw erst mit 68 Jahren Tanzen, Charlie Chaplin wird mit 73 Vater, und Pablo Casals tritt mit 80 vor den Traualtar.
Spurensucher Dietmar Grieser hat die interessantesten unter den Spätberufenen mit der ihm eigenen Entdeckerfreude und Sensibilität porträtiert - es ist seine ganz persönliche Antwort auf den heute alles beherrschenden Jugendkult. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

„Man kann ihn, Buch für Buch, immer nur loben: das Aufspüren von Themen, die genaue Recherche und den unverschmockten, klaren Stil. Er weckt und befriedigt unsere Neugier, ist aber taktvoll genug, nie den Bezirk des guten Geschmacks zu verlassen.”
DIE WELT

Eine nette Anekdotensammlung, liebevoll zusammengestellt

— Bellis-Perennis

Stöbern in Biografie

Der Serienkiller, der keiner war

Spannend, wie ein guter Thriller

Buchgeschnipsel

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Spannende Abenteuer und zum Schluss die ganz große Liebe im Gepäck.

Ellaa_

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

Jupp Heynckes

Eine kurzweilige Biografie eines sympathischen Trainers mit Gentleman-Qualitäten.

seschat

Max

Speziell geschriebene, aber interessante Biografie über den Künstler Max Ernst

Hortensia13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nutze eine 2. Chance, wenn sie dir geboten wird .....

    Es ist nie zu spät

    Bellis-Perennis

    26. June 2015 um 07:10

    Dietmar Grieser ist als Kenner und Autor verschiedenster Familiengeschichten bekannt. In vorliegendem Buch recherchiert er die „zweiten Karrieren“ von berühmten Persönlichkeiten. Es darf Karl-Heinz Böhm mit seiner Organisation „Menschen für Menschen“ genauso wenig fehlen wie die Hollywood-Diva Hedy Lamarr, die gemeinsam mit dem Komponisten Antheil das Frequenzsprungverfahrens erfand und damit die Weichen für die heutige Mobiltelefonie (und andere durchaus nur militärische genützte Erfindungen) stellte. Das Buch ist eine liebevoll zusammengestellte Liste von Persönlichkeiten, die abseits von ihrem Hauptberuf eine zweite Chance geboten bekamen und diese auch nutzten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks