Dietmar Nill , Bernhard Ziegler Tiere der Nacht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tiere der Nacht“ von Dietmar Nill

Sie sind geheimnisvoll und unheimlich, wir hören sie manchmal und sehen sie nie. In unserer nächsten Nähe zirpen die Heuschrecken, ertönen die schauerlichen Rufe der Eulen und Kauze, gehen die Füchse auf die Pirsch und streifen Siebenschläfer und Haselmäuse durch unseren Garten. Welche Eigenschaften befähigen diese Geschöpfe der Dunkelheit dazu, ein Leben ohne Licht zu führen, zu jagen, sich zu tarnen, sich zu paaren und Junge aufzuziehen? Entdecken Sie mit diesem außergewöhnlichen Bildband die verborgene Welt der Nachttiere: die faszinierenden Fotos und Geschichten von Naturfotograf Dietmar Nill lassen das Verhalten und die wunderbaren Fähigkeiten der Nachttiere lebendig werden.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • einzigartiges Buch

    Tiere der Nacht
    sab-mz

    sab-mz

    03. October 2013 um 14:23

    Dem Naturfotografen Dietmar Nill ist zusammen mit Bernhard Ziegler ein einzigartiges Buch gelungen. Tiere, die man in der Nacht erleben kann zu fotografieren ist schon eine Herausforderung. Jedem, der selber fotografiert, so wie ich, weiß das heisst. Ohne einen riesigen Aufwand können Aufnahmen wie man sie in diesem Buch findet, nicht gelingen. Hut ab vor der Leistung der beiden Autoren. Das Buch ist unterteilt in die Kapitel - warte bis es dunkel wird - Sinnesleistungen - Balz und Paarung - Jungenaufzucht - Jagd und Beutefang - Die Autoren im Gespräch - Register & QR-Codes Im Vorwort "warte bis es dunkel wird" wird zunächst einmal geschildert wie es zu dem Buch kam, welcher Aufwand dahintersteht. Dann begüßen den Leser und Betrachter schon riesige Uhu - Augen. Das Hauptaugenmerk des Buches wird auf tolle Fotos gelegt, Fotos von Fledermäusen, Leuchtkäfern, Mardern, Füchsen, usw., die man in dieser Qualität und Vielfalt sonst kaum findet. Ich kenne zumindest kein vergleichsbares Buch. Dazu erklären die Autoren z.B. die Echoortung und andere Leistungen, die diese Nachttiere erbringen müssen, um ein Leben in der Dunkelheit führen zu können. Man lernt die Geburtsstube der Bilche ebenso kennen wie die Paarung von Weinbergschnecken. Auch gibt es dazu Texte, die sehr viele Informationen liefern über das Leben der nachtaktiven Tiere und auch dazu wie man als Naturfotograf diese Tiere fotografieren und filmen kann. Begleitet werden viele Bilder von Hinweisen auf QR-Codes. Diese befinden sich am Ende des Buches, ebenso wie dazugehörige Links, und führen zu Kurzfilmen und Stimmen vieler der vorgsetellten Tiere. Einfach sehens- und hörenswerte Dokumente. Ein kleines Manko möchte ich nicht unterschlagen, bei den großen Fotos fehlen meist die Hinweise um welches Tier es sich handelt. Das finde ich sehr schade, sie wären doch im Rahmen der Vollständigkeit ganz hilfreich bei einem solch fazinierenden Buch. Das Buch ist meine absolute Empfehlung für alle Foto - und Naturliebhaber. Auch als Geschenk sehr gut geeignet.

    Mehr