Dietmar Pfaff Praxishandbuch Marketing

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Praxishandbuch Marketing“ von Dietmar Pfaff

Von der Durchführung guter Marktforschung bis zur Anwendung der unterschiedlichen Marketing-Strategien - Dietmar Pfaff gibt einen umfassenden Leitfaden für die Praxis. Er erläutert die Instrumente der Produktpolitik, die Möglichkeiten der Preisgestaltung, die Bedeutung der Kommunikation und die Besonderheiten von Online-Marketing. Praxishilfen, Fallbeispiele und Checklisten machen das Buch zu einem unentbehrlichen Werkzeugkoffer für alle Mitarbeiter im Marketing.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Praxishandbuch Marketing" von Dietmar Pfaff

    Praxishandbuch Marketing
    alma

    alma

    31. January 2008 um 10:35

    Pfaff, Dietmar: Praxishandbuch Marketing. Grundlagen und Instrumente. Frankfurt am Main 2004. Praxishandbuch Marketing, Grundlagen und Instrumente - nun, Praxishandbuch Schneeschuhwandern und Freeclimbing wäre ein nicht weniger adäquater Titel des 331 Seiten starken Werkes gewesen, dessen Lektüre zunächst an die einer Wanderfibel erinnert. Doch es kommt, leider nur ein wenig, anders – nach einer für ein Grundlagenwerk unfassenden Einführung legt Pfaff die Route seiner Bergwandertour fest und erweist sich als trittsicherer Führer durch Themengebiete wie Marktforschung, Käuferverhalten und SWOT-Analysen. Alle offiziell verzeichneten Gipfel des Marketingwissens werden erstürmt, sprich von Pfaff in seiner ganz eigenen Interpretation mittels einer alpinen Bilderwelt begreiflich gemacht – und das nervt beim linearen Lesen gehörig! Vor allem im besonders freudig metaphorisierten achten Kapitel ergeht sich Pfaff in seiner Beispielwelt und kreiert den „Alpen-Mix“ zur Verdeutlichung strategischer Vorgehensweisen und den seiner Ansicht nach essentiellen Bausteinen einer erfolgreichen Marketingarbeit – inhaltlich zweifelsohne nicht anfechtbar, anders als ein punktuell eingesetztes Nachschlagewerk allerdings nicht zu verkraften. Empfehlenswert ist das Buch vor allem dem Praktiker, der im tatsächlichen Anwendungsfall gezielt Begrifflichkeiten oder Handlungsvarianten nachzuschlagen sucht und bereits über Einblicke in die Materie verfügt. Eine Auswahl an Checklisten, ein in Übersichtlichkeit und Vollständigkeit als ausgezeichnet bewertbares Inhaltverzeichnis und das überaus detaillierte Schlagwortverzeichnis unterstützen die praxisnahe Anwendbarkeit und den Charakter eines Nachschlagewerkes. Sehr gelungen ist dabei auch das Herausstellen des Wesentlichen bei den vielen aufzugreifenden Themen, die Umsetzung mittels Wanderführervokabular alias „Biwak oder Berghütte“ bleibt Geschmackssache. Alles in allem liegt dem Kauf eines Buches für 78€ gewöhnlich eine wohl überlegte Investitionsentscheidung zu Grunde - und diese steht oder fällt bei Pfaffs Praxishandbuch mit dem Anspruch des Lesers: Praxisorientiertes Nachschlagewerk, allgemeine Studienliteratur oder branchenspezifischer Spezialistenwegweiser mit Neuigkeitenwert? Bei Pfaffs Werk handelt es sich um recht gut verdauliche Grundlagenliteratur mit ausgesprochenem Praxisbezug und dem großen Bonus der Eingängigkeit. Die ständige Bezugnahme auf das metaphorische Sinnbild des Bergsteigens mag für Nicht-Alpinisten gewöhnungsbedürftig bleiben, birgt aber großes Potential zur Veranschaulichung auch komplexerer Sachverhalte. Laien und fortgeschrittene Kletterer sind mit dieser Seilschaft daher gut beraten, der Profi orientiert sich dennoch eher an höhergradigen Routen – sprich, an spezifischerer Literatur.

    Mehr