Dietmar Schlatter Die Töchter

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Töchter“ von Dietmar Schlatter

Maria kommt im Sommer in dem kleinen Bergdorf Pianz zur Welt – genau in dem Moment, als ihre Großmutter Eva in der Stube nebenan auf der Ofenbank liegend stirbt. Anna lebt unten in Aach, dem Hauptort des Tals. Sie ist Elisabeth, der Mutter des Kindes, bei der Geburt beigestanden. Über drei Generationen hinweg verwebt das Schicksal immer wieder die Lebenswege der ›Töchter‹ der beiden Familien und konfrontiert sie mit Themen, an denen Menschen zu zerbrechen drohen. Tabuwerte werden in Frage gestellt, Althergebrachtes verliert plötzlich seine Gültigkeit und Richtiges droht falsch zu werden. Welche Werte und Stützen gibt es noch, an denen man sich orientieren kann, in einer Welt voller Einschränkungen, Geboten, Neid und Verleumdungen – ohne selbst daran zugrunde zu gehen?

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr gutes Buch und in den richtigen Händen ein noch besserer Film.

Hagazussa

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen