Dietrich Bonhoeffer Die Psalmen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Psalmen“ von Dietrich Bonhoeffer

Der Psalter war das Gebetbuch Jesu – wie hat er sie gebetet und was heißt es für uns heute als Christen, die Psalmen im Glauben an Jesus Christus zu beten? – Bonhoeffers Einführungen in die Psalmen ist ein Kleinod für das eigene Geistliche Leben.

Sehr viele interessante Gedanken, die zum Nach- und Weiterdenken animieren!

— Kirschbluetensommer

Bonhoeffers Auslegung des Psalter neu aufgelegt

— MiniBonsai

Stöbern in Sachbuch

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine interessante Einführung in die Psalmen

    Die Psalmen

    Kirschbluetensommer

    23. May 2016 um 09:15

    "Die Psalmen. Das Gebetbuch der Bibel" ist Bonhoeffers Versuch, die Psalmen wieder mehr in das christliche Gebetsleben in Gottesdienst und Privatleben zu integrieren. Er möchte die Gläubigen dazu ermutigen, sich an Jesus ein Beispiel zu nehmen und die Psalmen nicht nur zu lesen, sondern zu beten.In dem ersten Teil seines Buches führt der Autor daher in das Thema Gebet ein. Er macht deutlich, dass die Psalmen alle Inhalte des Vaterunsers - das Gebet, das Jesus seine Jünger lehrte - beinhalten. Durch sie kann der Gläubige beten lernen und aus ihnen neue Kraft für den Alltag schöpfen. In einem zweiten führt der Autor dann in die verschiedenen Arten von Psalmen ein.Den ersten Teil des Buch fand ich für mich sehr inspirierend, aufbauend und herausfordernd. Ich habe die Psalmen bisher kaum als Gebetsbuch wahrgenommen, sondern eher als eine Sammlung wunderschöner Texte mit tiefem Inhalt. Ich will nun versuchen, die Psalmen tatsächlich zu beten.Mit dem zweiten Teil des Buches hatte ich dann eher Schwierigkeiten, neue Inhalte für mich zu entdecken. Die Ausführungen erinnerten mich eher an die Einleitungsbücher zum Alten Testament, die ich für mein Studium gelesen habe, als an erbauliche und zum Meditieren geeignete Texte. Da hatte ich mir nach der Einleitung mehr erwartet.Ansonsten ist der Schreibstil einfach gehalten und lässt sich gut lesen. Ich bin durch die Seiten schier geflogen. Die angenehmen Zeilenabstände tragen zu einem guten Lesegefühl bei.Insgesamt kann ich das Buch allen Lesern empfehlen, die sich näher mit  den Psalmen beschäftigen wollen.

    Mehr
  • Die Psalmen - Das Gebetbuch der Bibel (Bonhoeffer - Neuauflage 2016)

    Die Psalmen

    MiniBonsai

    21. May 2016 um 13:19

    Die Psalmen (Dietrich Bonhoeffer) Dietrich Bonhoeffer begleitet mich seit meiner Diakonenausbildung 2004/2006. Vorher war er für mich der Autor des Liedes "Von guten Mächten" - seit der Ausbildung ist er fast ein Wegbegleiter geworden über den und von dem ich schon einiges erfahren und lesen durfte. "Die Psalmen - Das Gebetbuch der Bibel", das sein letztes zu Lebzeiten veröffentlichtes Buch darstellt, wurde 70 Jahre nach Bonhoeffers Tod vom Brunnen Verlag neu aufgelegt, da es nun "gemeinfrei" ist. Das Buch ist hochwertig gestaltet und zeigt auf dem Cover im unteren Bereich ein Foto Bonhoeffers und im oberen Bereich eine grasende Schafherde - für mich das Synonym für den Hirten und die Schafherde, die für Gott und Christen häufig als Symbol verwandt werden. Zu Beginn steht eine Einführung von Peter Zimmerling, der zu den Hintergründen des Buches und Bonhoeffers Beweggründen schreibt. Demnach ist das Buch eine "Entfaltng des Abschnitts über das Psalmgebet aus dem Buch Gemeinsames Leben im Kapitel über den gemeinsamen Tag". Er wollte damit den Theologie-Studenten und allen Christen vermitteln, was es heißt zu beten. Der Psalter kann auf die 7 Bitten des Vater Unser aufgeteilt werden. Es wird geklagt, verflucht, geschrien, gelobt, gedankt und gefreut - und damit die Gesamtbreite des Lebens angesprochen. Insofern ist der Psalter ein Lebensbuch, ein Buch des Lebens. Bonhoeffer teilt den Psalter in seinen Ausführungen auf in Abschnitte zu Schöpfung, Gesetz, Heilsgeschichte, Messias, Kichre, Leben, Leiden, Schuld, Feinde und das Ende. Er ordnet einzelne Psalmen dieser Einteilung zu. Einige wenige Psalmen werden dabei mit abgedruckt, für die anderen erwähnten Psalmen sollte man die Bibel beim Lesen mit benutzen um seine Einlassungen nachzuvollziehen. Dadurch kann das Buch auch als Meditationshilfe genutzt werden, wenn man täglich einen Abschnitt liest und bedenkt. Nach Bonhoeffers Ausführungen zu den Abschnitten folgt als Abschluss ein Rückbezug auf Stationen im Leben Bonhoeffers. Dabei nimmt er als Gerüst das Gedicht "Stationen auf dem Weg zur Freiheit" auf, das Bonhoeffer im Sommer 1944 im Gefängnis geschrieben hat. Die Verse Zucht, Tat, Leiden und Tod passen wahrlich auf das Leben Bonhoeffers. Insgesamt ein Buch, das ich gerne gelesen habe und das mir Bonhoeffer erneut näher gebracht hat. Wobei mir der Hinweis auf den Segen des Morgengebets als Kraft- und Struktur-Geber für den Tag ein sehr wertvoller ist. ·         Verlag: Brunnen; Auflage: 1 (2. Februar 2016) ·         Sprache: Deutsch ·         ISBN-10: 3765509493 ·         ISBN-13: 978-3765509490 ·         Preis 8,99€

    Mehr
  • Das Gebetbuch der Bibel

    Die Psalmen

    Martinchen

    24. April 2016 um 20:01

    "Mitten in der NS-Zeit, als die Deutschen Christen daran gingen, das Alte Testament abzuschaffen, wollte Dietrich Bonhoeffer mit diesem Buch den Psalmen und dem Psalmengebet wieder Heimatrecht in der evangelischen Spiritualität verschaffen. Der Psalter war das Gebetbuch von Jesus! Wie hat er sie gebetet und was heißt es für Christen heute, die Psalmen im Glauben an Jesus Christus zu beten?" - soweit der Klappentext. Das sehr schön gestaltete, schmale Büchlein mit dem Untertitel "Das Gebetbuch der Bibel" gliedert sich in drei Teile: Dem Text von Bonhoeffer ist eine Einführung von Peter Zimmerling vorangestellt, die die Hintergründe und die Bedeutung der letzten von Bonhoeffer veröffentlichten Schrift hatte und hat sowie Hinweise für die praktische Anwendung. Im Anhang gibt Peter Zimmerling einen Überblick über Bonhoeffers Leben und die Themen, die ihn bewegt haben. So wie Jesus seinen Jüngern das Beten lehrte, bringt Bonhoeffer uns die Psalmen nahe. Der Text ist auch für den Laien verständlich und bietet eine Fülle von Anregungen und Möglichkeiten. Einleitung und Anhang von Peter Zimmerling sind sehr hilfreich und ergänzen Bonhoeffers Text ganz ausgezeichnet. Dieses Buch hinterlässt Spuren und wird mich künftig begleiten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks