Dietrich Bonhoeffer Gemeinsames Leben

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gemeinsames Leben“ von Dietrich Bonhoeffer

Dietrich Bonhoeffer gründete die erste evangelische Kommunität mit gemeinsamem Leben im 20. Jahrhundert – das Bruderhaus des Predigerseminars der Bekennenden Kirche. In „Gemeinsames Leben“, seinem meistverkauften Buch, schreibt er über den Wert gemeinsamer geistlicher Übungen. Dabei zeigt er sich als Pionier der Bibel-Meditation und als Vorkämpfer für die Erneuerung der evangelischen Beichte.
„Gemeinsames Leben“ – ein geistliches Übungsbuch, das jeder gelesen haben sollte, der in der Gemeinschaft mit anderen Christen lebt – sei es in einer Kommunität, in der Gemeinde, dem Hauskreis, aber auch in der Familie.
In seiner Einführung erzählt Peter Zimmerling vom Leben im Bruderhaus, erklärt die Hintergründe und theologischen Besonderheiten und die Bedeutung für unser geistliches Leben heute.

Wertvolle Gedanken, sowohl über Gemeinschaft als auch über das Leben des Einzelnen vor Gott

— strickleserl

Stöbern in Sachbuch

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Öffnet die Augen, motiviert und zeigt den Weg zur Selbstliebe und -akzeptanz

HoneyIndahouse

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitloser Schatz

    Gemeinsames Leben

    strickleserl

    08. February 2018 um 14:32

    Dietrich Bonhoeffer leitete das Predigerseminar der Bekennenden Kirche in Finkenwalde. Junge Männer, die ihr Theologiestudium abgeschlossen hatten, bereiteten sich hier auf den vollzeitlichen Dienst als Pastoren vor. Die Bekennende Kirche stand dabei im Widerspruch zur Reichskirche, und wurde schließlich polizeilich geschlossen.In diesem Buch werden viele Themen des gemeinschaftlichen Lebens aufgegriffen, die Dietrich Bonhoeffer aus seinem persönlichen Erleben vertraut sind. Die Gedanken lassen sich auf viele Bereiche übertragen; auf das Leben in der Gemeinde, in der Familie oder in einer Kommunität. Bonhoeffer schreibt welche Bestandteile bei einer gemeinsamen Andachtszeit wichtig sind. Dann geht es um die „einsame Zeit“, die Zeit, die der Einzelne allein mit Gott verbringt. Sowohl die gemeinsame, als auch die einsame Zeit, sind eine Vorbereitung auf die tägliche Arbeit. Bonhoeffer ruft also nicht dazu auf, sich aus der Welt zurückzuziehen, sondern aus der Gemeinschaft mit Gott und anderen, Kraft für den Alltag zu schöpfen.Herausfordernd sind seine Gedanken über den Dienst an den Geschwistern. Es geht vor allem um die demütige Bereitschaft dem anderen zu dienen. Das Buch schließt mit einem Kapitel über Beichte und Abendmahl ab, das die Bedeutung der Beichte auch für heutige Christen einleuchtend erklärt.Das Buch „Gemeinsames Leben“ gehört zu den wichtigsten Werken Bonhoeffers. Obwohl es vor achtzig Jahren geschrieben wurde, ist vieles an diesem geistlichen Schatz zeitlos und auch heute aktuell. Sicher wird nicht jeder allem zustimmen, aber auf jeden Fall gibt dieses Buch reichlich Stoff zum Nachdenken und Neubesinnen auf das, was für unser Glauben wichtig ist. Die Sprache ist so kompakt und inhaltsreich, dass man die Worte manchmal mehrmals lesen muss.Fazit: Schwer zu verdauen, nicht nur wegen der Sprache, sondern vor allem, weil der Inhalt so herausfordernd und lebensverändernd ist. Ein geistlicher Schatz!

    Mehr
  • Gemeinsames Leben

    Gemeinsames Leben

    danzlmoidl

    06. May 2016 um 12:30

    Inhalt:Dietrich Bonhoeffer gründete die erste evangelische Kommunität mit gemeinsamem Leben im 20. Jahrhundert – das Bruderhaus des Predigerseminars der Bekennenden Kirche. In „Gemeinsames Leben“, seinem meistverkauften Buch, schreibt er über den Wert gemeinsamer geistlicher Übungen. Dabei zeigt er sich als Pionier der Bibel-Meditation und als Vorkämpfer für die Erneuerung der evangelischen Beichte. „Gemeinsames Leben“ – ein geistliches Übungsbuch, das jeder gelesen haben sollte, der in der Gemeinschaft mit anderen Christen lebt – sei es in einer Kommunität, in der Gemeinde, dem Hauskreis, aber auch in der Familie. In seiner Einführung erzählt Peter Zimmerling vom Leben im Bruderhaus, erklärt die Hintergründe und theologischen Besonderheiten und die Bedeutung für unser geistliches Leben heute.Meine Meinung:Die Bücher von Dietrich Bonhoeffer existieren ja schon länger, nachdem es sich 2015 zum 70. mal jährte, dass er duch die Nazis hingerichtet wurde, sind die Bücher von ihm nun gemeinfrei. Ich habe schon einiges von Bonhoeffer gehört. Ein sehr bekanntes Lied, "Von guten Mächten" bringt man mit ihm in Verbindung. Hinzu kommt, dass er in Flossenbürg hingerichtet wurde, dieser Ort ist nur ca. 30min von mir entfernt und begleitet mich somit schon seit meiner Kindheit, da es zu unserer Schulausbildung gehörte, dieses KZ zu besuchen. Nun aber zu seinem Buch "Gemeinsames Leben". Die neue Herausgabe des Brunnen Verlages wird durch die Einführung von Peter Zimmerling erst komplett. Er erklärt, mit welchem Buch wir es hier zu tun haben und vervollständigt es mit Hintergrund-Infos über Bonhoeffer. Es ist sehr gelungen und trägt zum Gesamtverständnis des Buches definitiv positiv bei. Das eigentliche Werk von Bonhoeffer teilt sich dann in 5 verschiedene "Themen". Gemeinschaft, Der gemeinsame Tag, Der einsame Tag, Der Dienst, Beichte und Abendmahl. Auch wenn hier ziemlich unterschiedliche Themen behandelt werden, so kommt trotzdem immer wieder die Gemeinschaft vor, die gleich zu Beginn in den Mittelpunkt gestellt wird. Diese 5 Themen sollen herausstellen, wie Christen zu leben haben. Unter anderem, dass sie sehr viel auf die Gemeinschaft zu halten haben, wir aber nur in der Gemeinschaft leben können, wenn wir allein sein können (Der einsame Tag) "Wer nicht allein sein kann, der hüte sich vor der Gemeinschaft." Hier kommt klar zum Ausdruck, wie wichtig gemeinsames Leben, also die Gemeinschaft für unser Leben ist. Ich finde, dass Bonhoeffer mit diesem Buch einen christlichen Schatz erschaffen hat, der vielen Menschen als Basis seines christlichen Lebens dienen sollte. Da wir es aber hier mit nicht ganz so einfacher Literatur zu tun haben, sollte man den Fokus eher auf Gemeindestunden legen, die dann dieses Buch betrachten. Getreu dem Motto "Gemeinsames Leben". Fazit:Schwere Kost, allerdings ein großer Schatz der christlichen Literatur.

    Mehr
  • Bonhoeffers Ideale einer christlichen (Lebens)Gemeinschaft

    Gemeinsames Leben

    MiniBonsai

    29. April 2016 um 18:01

    Gemeinsames Leben (Dietrich Bonhoeffer) Dietrich Bonhoeffer begleitet mich seit meiner Diakonenausbildung 2004/2006. Vorher war er für mich der Autor des Liedes "Von guten Mächten" - seit der Ausbildung ist er fast ein Wegbegleiter geworden über den und von dem ich schon einiges erfahren und lesen durfte. "Gemeinsames Leben" wurde 70 Jahre nach Bonhoeffers Tod neu aufgelegt, da es nun "gemeinfrei" ist. Das Buch ist ,wie vom Brunnen Verlag gewohnt, hochwertig gestaltet und zeigt auf dem Cover im unteren Bereich ein Foto Bonhoeffers und im oberen Bereich frisch aufblühende Kirschzweige - und damit für mich ein Sinnbild für den Aufbruch bzw. das Aufblühen christlicher Gemeinschaft. Zu Beginn steht eine Einführung von Peter Zimmerling, der zu den Hintergründen des Buches sowie seinen Besonderheiten im theologischen Kontext schreibt. Die dann folgenden Texte über das Gemeinsame Leben, das sich Bonhoeffer für die von ihm gegründete evangelische Kommunität im Brüderhaus des Predigerseminar der Bekennenden Kirche wünscht bzw. dort erlebte, sind wertvolle Hinweise auch für heutiges gemeinsames christliches Leben. Beim Lesen sollte man sich aber Zeit lassen und die einzelnen Abschnitte auf sich wirken lassen. Auf diese Art kann man aus meiner Sicht auch mit der "altbackenen" Sprache Bonhoeffers besser umgehen. Inhaltlich geht es um gemeinschaftliche Prinzipien, die Bonhoeffer für das christliche Zusammenleben als erforderlich hält und die er im Predigerseminar erfahren hat: geistliche Übungen und Bibellesen, Bibelmeditationen, die Beichte auch für Protestanten, tägliche Andachten, Beten Für- und Miteinander, gemeinsames (einstimmiges) Singen und mehr. Befremdlich war für mich vor allem das Bestehen auf einstimmigem Gesang und die Begründung dafür. Auch wenn ich selber schwerlich mehrstimmig singen kann so höre ich es sehr gerne und empfinde die Stimmgewalt als ein Geschenk Gottes. Die Rückbesinnung auf einstimmige Gesänge würde mir diese Erfahrung nehmen. Insgesamt ein Buch, das ich gerne gelesen habe und für mich wertvolle Hinweise auch für das Zusammenleben außerhalb von Kommunität enthält - denn letztlich leben wir ja alle mehr oder weniger in gemeinschaftlichen Formen, sei es in der Familie, in der Kirchengemeinde, christlichen Gemeinschaften ohne Zusammenleben oder in der starken Ausprägung des Zusammenlebens als Christen. ·  Gebundene Ausgabe: 144 Seiten €11,99 ·  Verlag: Brunnen; Auflage: 1 (2. Februar 2016) ·  Sprache: Deutsch ·  ISBN-10: 3765509507 ·  ISBN-13: 978-3765509506 ·  Format: Kindle Edition ASIN: B01C7J3VXE €9,99 ·  Dateigröße: 1264 KB ·  Verlag: Brunnen Verlag Gießen; Auflage: 1 (26. Februar 2016) ·  Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

    Mehr
  • Klassiker neu aufgelegt

    Gemeinsames Leben

    irismaria

    17. April 2016 um 15:35

    70 Jahre nach dem Tod Dietrich Bonhoeffers gibt der Brunnen Verlag sein meistverkauftes Werk „Gemeinsames Leben" in einer neuen Ausgabe heraus. Die Covergestaltung zeigt ein Bild Bonhoeffers und frühlingshaft blühende Zweige, ein ansprechendes Bild der Hoffnung.Um das Buch in seinem Kontext verstehen zu können, hilft die Einführung von Peter Zimmerling, in dem er die Hintergründe und theologischen Besonderheiten des Buches erklärt und die Bedeutung für unser geistliches Leben heute aufzeigt. „Gemeinsames Leben" ist nämlich kein theoretisches Werk, sondern hat konkret das Bruderhaus des Predigerseminars der Bekennenden Kirche im Blick, das Bonhoeffer gründete und leitete. Thematisch geht es um gemeinsame geistliche Übungen, Bibel-Meditation, Zuhören und Vergeben. „Gemeinsames Leben" ist fraglos eines der wichtigsten geistlichen Übungsbücher aus dem evangelischen Bereich. Allerdings merkt man der Sprache an, dass das Buch schon vor einigen Jahrzehnten geschrieben wurde. Da es vor allem um den Inhalt geht und nicht die sprachliche Gestaltung, hätte ich es besser gefunden, wenn die Herausgeber die Sprache behutsam an die heutige Zeit angepasst hätten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks