Dietrich Heyde Eine Handvoll Erde im Meer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Handvoll Erde im Meer“ von Dietrich Heyde

In 27 Kapiteln betrachtet der ehemalige Hooger Pastor Dietrich Heyde den Alltag zwischen Ebbe und Flut. Gemeinschaft, Verlust, Einsamkeit, Glück – was bedeutet Menschsein in einer sich rasant wandelnden Welt? In der kleinen Welt der Hallig werden solch große Fragen für den Leser greifbar. Philosophisch und religiös, ernst und heiter gibt Dietrich Heyde Antworten. Begleitet werden seine Gedankengänge und Szenerien von selbst aufgenommenen Fotos aus seiner Zeit auf der Hallig. Sieben Jahre, 1980 bis 1987, hat er auf der Hallig gelebt und gearbeitet. Die Faszination für die unverwechselbare Ausstrahlung dieses Fleckens Erde merkt man den Texten in diesem Buch an. Durch seine Beobachtungen, Erfahrungen, Entdeckungen und Gedanken sieht man die hellen und die schweren Stunden eines Lebens mitten im Wattenmeer.

Stöbern in Romane

Underground Railroad

emotionale Geschichte zwischen Realität und Fiktion - die Flucht einer SKlavin aus den Südstaaten

Gartenkobold

Die Tänzerin von Paris

Wahre Geschichte, Cover thematisch irreführend

nicekingandqueen

Das Ministerium des äußersten Glücks

Kein einfacher Lesestoff, aber das lesen lohnt sich!!

Diana182

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr gutes Buch und in den richtigen Händen ein noch besserer Film.

Hagazussa

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen