Dietrich Novak

 3.8 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Mord nach Gebot, Zerbrechliche Momente und weiteren Büchern.
Dietrich Novak

Lebenslauf von Dietrich Novak

Als typisches Kind der fünfziger Jahre galt mein Interesse schon immer dem Film, den schönen Künsten und meiner Heimatstadt Berlin. Mein Interesse für Film und Theater und die entsprechenden Kontakte ermöglichten mir, in reiferen Jahren einen Traum zu erfüllen und selbst als Schauspieler auf der Bühne zu stehen. Schon bald schrieb ich eigene Theaterstücke, die allesamt zur Aufführung kamen. Nebenher verfasste ich Romane und Drehbücher, in denen ich meiner Fantasie freien Lauf lassen konnte. Heute konzentriere ich mich hauptsächlich auf das Schreiben und beschäftige mich auch gerne mit der jüngsten Vergangenheit und halte mitunter einen nostalgischen Rückblick auch auf das eigene Leben. Meine Liebe gilt den fünfziger Jahren mit ihrem Wirtschaftswunder. Als Maler kann ich auf diverse erfolgreiche Einzel- und Gruppenausstellungen zurückblicken. Nach einigen Sachbüchern über Berliner Stadtteile, einem Wörterbuch Berlinisch/Deutsch und einem Ausflug in das Mystery-Genre widme ich mich jetzt den spannenden Romanen und Krimis.

Neue Bücher

Es war einmal ... (Valerie Voss, LKA Berlin)

Neu erschienen am 29.09.2018 als E-Book bei neobooks.

Alle Bücher von Dietrich Novak

Sortieren:
Buchformat:
Mord nach Gebot

Mord nach Gebot

 (2)
Erschienen am 08.07.2016
Lügen, Mord und Baldrian

Lügen, Mord und Baldrian

 (1)
Erschienen am 30.05.2016
Götzenbild

Götzenbild

 (1)
Erschienen am 02.09.2016
Damals im anderen Leben

Damals im anderen Leben

 (1)
Erschienen am 05.01.2017
Ohne Skrupel (Valerie Voss, LKA Berlin)

Ohne Skrupel (Valerie Voss, LKA Berlin)

 (1)
Erschienen am 02.12.2016
Du sollst nicht morden!

Du sollst nicht morden!

 (1)
Erschienen am 02.08.2016
Gottlos

Gottlos

 (1)
Erschienen am 05.10.2016
Ohne Scham

Ohne Scham

 (1)
Erschienen am 02.11.2016

Neue Rezensionen zu Dietrich Novak

Neu
mistellors avatar

Rezension zu "Mörderischer Glaube" von Dietrich Novak

Schade
mistellorvor 2 Jahren


Die junge Kriminalkommissarin vom Berliner LKA Valerie Voss wird schon wieder in eine religiöse Mordserie hineingezogen.
Und gerät dabei selber in Lebensgefahr.Schade, alle guten Ansätze aus Band 1 verspielt der Autor hier. Aus einer sympathischen, aber eckigen, ungewöhnlichen Frauengestalt wird eine 08/15 Frau ohne emanzipatorische Ansätze, Genau diese aber hatten den Band 1 der Reihe aus den üblichen Krimis herausgehoben.
Die Handlung ist vom Motiv her nicht sehr überzeugend. Es wiederholt sich viel aus Band 1. Leider auch die Lösung des Falles. Wieder muss man an den Geburtsort des Täters fahren, wieder ergibt sich eine Lösung, bei der der Täter nicht zur Verantwortung gezogen werden kann.
Die Love-Story von Valerie Voss bietet auch nichts Neues und hat sogar einige Schmalzmomente.
Schade, ich hatte auf eine Steigerung der Serie gehofft. Dieser Band konnte die Erwartungen nicht erfüllen,

Kommentieren0
56
Teilen
mistellors avatar

Rezension zu "Mord nach Gebot" von Dietrich Novak

Ganz netter Krimi
mistellorvor 2 Jahren

Ganz netter Krimi, der in Berlin spielt.
Ein religiöser Eiferer bestraft in Berlin Menschen, die nach seiner Auffassung gegen das 2. Gebot verstoßen.
Gelöst werden sollen die Morde von Valerie Voss, einer jungen Kriminalbeamtin in Berlin. Dabei hilft ihr ihr Team.
Der Krimi lässt sich schnell und unkompliziert lesen. Er fordert keine hohe Konzentration, daher eignet er sich hervorragend als Urlaubslektüre. Die Protagonisten sind sympathisch und glaubwürdig.
Negativ anzumerken ist, dass die Lösung des Falles schnell für die Leser erkennbar wird. Das nimmt dem Roman leider ein bisschen seinen Reiz.

Kommentieren0
35
Teilen
sinsas avatar

Rezension zu "Mord nach Gebot" von Dietrich Novak

Interessanter, gut geschriebener Berlinkrimi
sinsavor 2 Jahren

Eine sehr sympathische Kommissarin ermittelt in einem Serienmordfall. Sehr fesselnd geschrieben, mit glaubwürdigen Charakteren. Die Geschichte entwickelt sich zunächst langsam, da man zunächst auch die Charaktere vorgestellt bekommt. Dann aber nimmt die Story Fahrt auf und es wird spannend. Was steckt hinter den scheinbar planlosen Morden? 

Insgesamt sehr glaubwürdig geschrieben. Empfehlenswerte Geschichte für Krimifans.  Nicht alles ist vorhersehbar und insbesondere das Ende ist überraschend.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DietrichNovaks avatar
Hiermit lade ich zur Leserunde zu meinem Buch: "Mord nach Gebot" ein. Das ebook dazu kann kostenlos bei amazon oder neobooks heruntergeladen werden. https://www.amazon.de/Mord-nach-Gebot-Valerie-Berlin-ebook/dp/B01I7GG0WA/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1468671792&sr=1-2&keywords=dietrich+novak ODER https://www.neobooks.com/ebooks/dietrich-novak-mord-nach-gebot-ebook-neobooks-AVXKSkFIz5W64AJ33c9J Deshalb wäre es wenig sinnvoll, als Gewinn Exemplare davon zu verlosen.
Stattdessen verschenke ich ein Exemplar meines Buches: "Such mich in Berlin" gerne mit Widmung. Die sehr schöne Rezension findet Ihr/finden Sie auf meiner Autorenseite.

Über das Buch

Dies ist der erste Band der Reihe: "Valerie Voss, LKA Berlin". Eine moderne Kommissarin, die gerne einmal aneckt mit ihren lockeren Sprüchen - besonders bei Vorgesetzten - und in ihrem Liebesleben zwischen den Geschlechtern keinen Unterschied macht. Kollege Hinnerk Lange, ein Womanizer mit zusammengebundenen Haaren, würde ihr gerne etwas näherkommen, doch das ist für Valerie noch außerhalb jeglicher Vorstellung. Ihr Verhältnis ändert sich im Laufe der Reihe und durchläuft so ziemlich alle Stadien, die innerhalb einer Beziehung möglich sind. Beide sind für ihre Alleingänge berühmt/berüchtigt und riskieren oft den eigenen Hals, wenn es um die Überführung des Täters geht. Als Nebenfiguren gibt es Kommissaranwärter Lars Scheibli, Kriminalassistentin Marlies Schmidt - von allen nur Lieschen oder Schmidtchen genannt, was keineswegs abwertend gemeint ist - Teamchef Paul Schütterer und Valeries Eltern, die ein wichtiger Teil der Rahmenhandlung sind.


Mord nach Gebot

Im ersten Teil bekommen es die beiden mit einem Serienmörder zu tun. Valerie vermutet, dass er oder sie aus religiösen Motiven handelt, denn die einzige Verbindung zwischen den Opfern ist der offensichtliche Verstoß gegen eines oder mehrere der Zehn Gebote. Bis zur Aufklärung gibt es viele Leichen und zähe Ermittlungsarbeit, die Valerie sogar ins benachbarte Ausland führt. Die Verknüpfung mit ihren privaten Belangen - Alex, einer ihrer Liebhaber gerät ins Visier - bringt Valerie Voss an ihre Grenzen, sodass sie sogar ihren Beruf in Frage stellt.

Bewerbt Euch/bewerben Sie sich für die Teilnahme an der Leserunde!

Ich nehme auch aktiv teil und beantworte gerne Fragen. Gesucht

werden LeserInnen, die diskutieren und Rezensionen schreiben.

Achtung! Die kostenlose ebook-Version ist nur bis zum 22.07. erhältlich!


Und wie könnt ihr an der Verlosung teilnehmen?


Beantwortet/beantworten Sie einfach folgende Frage:

Was erwartet Ihr/erwarten Sie von einem Krimi, dessen Hauptschauplatz Berlin ist?

Ich freue mich auf die Leserunde mit Euch/mit Ihnen
DietrichNovaks avatar
Letzter Beitrag von  DietrichNovakvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Dietrich Novak im Netz:

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks