Dietrich Schulze-Marmeling Der FC Bayern und seine Juden

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der FC Bayern und seine Juden“ von Dietrich Schulze-Marmeling

Dieses glänzend geschriebene Geschichtsbuch wirft einen ganz neuen Blick auf die Vergangenheit des FC Bayern. Der heutige Rekordmeister zählte bereits in den Pioniertagen des deutschen Fußballs zu den fortschrittlichsten Adressen. Er beschäftigte ausländische Trainer, betrieb eine vorzügliche Nachwuchsarbeit, spielte „modernen“ Fußball und war ein Verfechter des Profisports. Als Präsident des Klubs wirkte der Jude Kurt Landauer, einer der großen Visionäre im deutschen Fußball der Weimarer Zeit. 1932 wurden die Bayern erstmals Deutscher Meister – dank eines ebenfalls jüdischen Trainers. Als wenig später die Nationalsozialisten die Macht übernahmen, ging es mit dem FC Bayern bergab. Die Nazis vergaben ihm nie, dass er vor 1933 ein „Judenclub“ gewesen war. Erst lange nach Kriegsende, in den 1960er Jahren, erholte sich der Verein von der Zerschlagung seiner einstmals großen Fußballkultur. Und noch länger sollte es dauern, bis er sich diesem tragischen Kapitel seiner Geschichte stellte.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der FC Bayern und seine Juden" von Dietrich Schulze-Marmeling

    Der FC Bayern und seine Juden
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    04. June 2011 um 18:24

    Dieses Buch des renommierten Sporthistorikers Dietrich Schulze- Marmeling wäre besser auf die Initiative und die Kosten des Vorstandes des FC Bayern München geschrieben worden. Doch der Verein, der starke jüdische Wurzeln besitzt, die während der NS- Zeit ausgerissen wurden hat seine Vergangenheit lange verdrängt. Während sogar der DFB und viele andere Traditionsvereine, verspätet zwar, aber immerhin, ihre NS-Geschichte von Historikern aufarbeiten ließen, hat sich der FC Bayern lange Zeit gegen eine solche Erinnerungsarbeit gestemmt. Dass der Verein zum jüdischen Aspekt seiner Geschichte so lange schwieg, lässt sich kaum anders erklären, als dass er ihm gleichgültig oder gar lästig erschien. Die unabhängig unternommenen Recherchen von Dietrich Schulze-Marmeling jedoch machen deutlich, wie bereichernd die jüdischen Wurzeln für den FC Bayern und den deutschen Fußball insgesamt waren. Nicht nur deswegen ist das Buch für jeden Fan des FC Bayern, der sich nicht nur für die aktuellen Transfers und Erfolge, sondern auch für dessen Geschichte interessiert, nur zu empfehlen.

    Mehr