Lew Jaschin

von Dietrich Schulze-Marmeling 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Lew Jaschin
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lew Jaschin"

Lew Jaschin ist bis heute der berühmteste russische Fußballer. Als bislang einziger Torwart erhielt er 1963 den Ballon d'Or als "Europas Fußballer des Jahres". Die FIFA kürte ihn um die Jahrtausendwende zum „Torwart des 20. Jahrhunderts“.
Das Buch erzählt Leben und Karriere Lew Jaschins bis zu seinem Tod 1990 und nebenbei auch die Geschichte des sowjetischen Fußballs. Eigene Kapitel widmen sich Jaschins Spielstil, der Rolle des Torwarts in der sowjetischen Kunst und Gesellschaft sowie dem Menschen und Politiker Jaschin.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783730703311
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Die Werkstatt
Erscheinungsdatum:15.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    W
    WinfriedStanzickvor einem Jahr
    Nicht nur für aktive und ehemalige Torhüter interessant



    Als ich Mitte der sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts begann im Verein meines Heimatdorfes Fußball zu spielen und gleich damit begann, mich als Torwart wohlzufühlen, das gab es zwei Idole, denen ich schon als junger Torwart nachzueifern versuchte. Der eine in Deutschland; Hans Tilkowski, spielte lange bei Borussia Dortmund, ein Verein, für den ich seither immer eine besondere Sympathie hatte. Selten waren damals lange Fußballübertragungen und so erinnere ich mich nur an das legendäre WM-Endspiel von Wembley 1966. Ansonsten konnte ich im geliebten „Kicker“ immer wieder von ihm lesen.

    Dort erfuhr ich auch von einem zweiten Torwart, der mich faszinierte, dem Russen Lew Jaschin, dessen sensationelle Leistungen man im Westen damals auch nur bei internationalen Turnieren bewundern konnte.

    Dietrich Schulze-Marmeling, vielleicht der herausragende Fußballjournalist Deutschlands, der schon viele Vereine und Spieler in umfangreichen Büchern porträtiert hat, hat sich für diese Biographie Lew Jaschins, dem Löwen von Moskau, wie man ihn nannte, in Russland auf Spurensuche begeben. Er erzählt profund und genau recherchiert das Leben und die Karriere eines Fußballers, der auch im Westen von Kollegen und der Öffentlichkeit geschätzt wurde.

    Gleichzeitig bietet das Buch aber auch einen Streifzug durch die Geschichte des russischen und sowjetischen Fußballs und beschriebt die besondere Rolle Lew Jaschins darin als Spieler und Funktionär.

    Nicht nur für aktive und ehemalige Torhüter interessant.

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks