Dieuwke Winsemius Die Fledermaus braucht Freunde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Fledermaus braucht Freunde“ von Dieuwke Winsemius

Mit viel Elan und Einfallsreichtum erreichen Sander und seine Freunde, daß die Lebensbedingungen der Fledermäuse in ihrem Dorf verbessert werden.§ (Quelle:'Pappbuch/01.06.1998')

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Radar, Wochenstube & FFF

    Die Fledermaus braucht Freunde
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    18. October 2013 um 15:33

    Ich habe die Bücher von Frau Winsemius damals mit etwa 10 Jahren geliebt und sie etliche Male gelesen. Irgendwie ist mir dieser Titel damals durch die Lappen gegangen. Deshalb musste ich es mir letztens unbedingt kaufen, als ich mitbekam, dass es noch eines der Jugend-Umweltbücher von ihr gibt. Natürlich ist es etwas schwierig zu bewerten, da ich es irgendwie zweigeteilt lese. Zum einen denke ich an früher, an die anderen Bücher von ihr und damals hätte ich es wohl richtig toll gefunden. Wenn ich das Buch aber heute lese, kommt es, naja wie soll ich es beschreiben, lahm rüber. Es ist natürlich eben ein Kinder- und Jugendbuch, aber es passiert nicht so unglaublich viel. Gerade zu Beginn fand ich es sehr nüchtern und sachlich. Dies lag aber auch daran, dass jedes zweite Kapitel ein Aufsatz eines Schülers aus Sanders Klasse ist, der einige Fledermäuse gefunden hat. Diese Aufsätze sind natürlich auch nett, kindlich geschrieben, sollen aber vor allem informieren und erstmal eine Grundlage von Kenntnissen weitergeben. Später wird das Buch aber sehr sehr nett und ein wenig spannend. Die Zeichnungen im Buch sind wie gewohnt liebevoll. Und vor allem ist ein klasse Buch, da es Kinder zeigt, die etwas für ihre Umwelt tun und nicht Zuhause rumsitzen. Bewertung: 4 von 5 Punkten

    Mehr