Dilek Güngör Ganz schön deutsch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ganz schön deutsch“ von Dilek Güngör

Dilek Güngör berichtet treffsicher und hinreißend komisch von ihrer türkisch-deutschen Familie, in der es so laut und bunt zugeht wie auf einem Basar: Tante Hatice hält Strickstulpen für anzüglich, die Schwester hätte gern einen deutschen Mann mit türkischen Manieren, und die Oma in Südostanatolien wird mit den Finessen der Webcam beim Telefonieren übers Internet konfrontiert. – Dilek Güngörs Miniaturen bringen mit liebenswürdiger Selbstironie die Wechselfälle in einer türkisch-deutschen Familie auf den Punkt und zeigen uns die charmanteren Seiten vom vermeintlichen Ernst des Lebens.

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

Ich, Eleanor Oliphant

Wow, eine Geschichte für alle Emotionen: lachen, weinen, traurig sein und wütend sein. Mich hat das Buch sehr berührt, absolut lesenswert.

monikaburmeister

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ganz schön deutsch" von Dilek Güngör

    Ganz schön deutsch
    boekvink

    boekvink

    13. May 2009 um 14:46

    In diesem Buch beschreibt Dilek Güngör einzelne lustige Episoden aus dem Leben ihrer deutsch-türkischen Famile. Diese Episoden erschienen 2004 bis 2006 in der Berliner Zeitung. Daher sind sie alle recht kurz gehalten, sie gehen nur über zwei Seiten. Man muss immer wieder schmunzeln, wenn sich etwa die Tante Hatice über das Piercing ihrer Nichte aufregt, oder Woody-Allan-Filme für Sexfilme hält. Der Schreibstil ist sehr einfach, die kleinen Geschichten lassen sich gut lesen. Kein Buch für hohe Ansprüche, auch sicherlich keine Beschreibung des Familienlebens und der Kultur der "typischen" deutsch-türkischen Familie, aber eine kleine Aufmunterung für zwischendurch.

    Mehr