Dina Casparis High Heels - Heisse Deals

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(3)
(7)
(4)
(4)
(6)

Inhaltsangabe zu „High Heels - Heisse Deals“ von Dina Casparis

Mit amourösen Twists und juristischen Tricks tanzt Anwaltsfrischling Tara Bernhard, bewaffnet mit Beautypillen und Ballerinas, ebenso leichtfüssig über Zürcher Goldküstenrasen wie über gefährliches Finanzparkett. Bis ihr beim Filmfestival in Cannes nicht nur die neuen High Heels, sondern auch ein heisser Deal gefährlich werden. Glamour, Intrigen und eine gehörige Portion Selbstironie sind die würzigen Ingredienzen dieses thrillschillernden Romans, den man nicht mehr aus den Händen legen will.

Sie sind orginell, aufgeweckt & humorvoll? - lesen sie dieses Buch! Wer smarte Wortspielereien schätzt wird doppelt belohnt mit diesem Werk.

— smartina
smartina

High Heels - Heisse Deals...ist dem wirklich so?

— dreamlady66
dreamlady66

Der Genre-Mix ist gut gedacht, die Protagonistin Tara ist sehr sympathisch, nur leider verzettelt sie sich zu oft an Nebenschauplätzen.

— Contessa
Contessa

Anders als gedacht.......

— foxydevil
foxydevil

Ein komplexer, gut durchdachter Roman mit kleinen Schönheitsfehlern.

— louella2209
louella2209

Anspruchsvolle Mischung aus Frauenliteratur und Kriminalroman

— vronika22
vronika22

Anspruchsvoll, aber unterhaltsam und lohnenswert!

— TeleTabi1
TeleTabi1

An sich hat die Geschichte viel Potential. Aber das Buch hat auch so manche Schwächen.

— Sternenlicht_
Sternenlicht_

Witzig, spritzig und erfrischend anders, bringt dieser Fashion, Law&Crime Mix auch noch ein wenig Sex in the City of Zürich

— Tine13
Tine13

Große Sprünge ins Nichts. Cover und Klappentext sind sehr ansprechend, der Inhalt fällt leider ab.

— Stylefluesterin
Stylefluesterin

Stöbern in Romane

Schlafende Sonne

Auf der Suche nach der Handlung völlig verloren.

miss_mesmerized

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein ungewöhnliches Debüt - raffiniert und hinterhältig

    High Heels - Heisse Deals
    robberta

    robberta

    22. March 2017 um 10:10

    High Heels Heisse Deals   Dina Casparis  ♥ Mit amourösen Twists und juristischen Tricks tanzt Anwaltsfrischling Tara Bernhard, bewaffnet mit Beautypillen und Ballerinas, ebenso leichtfüssig über Zürcher Goldküstenrasen wie über gefährliches Finanzparkett. Bis ihr beim Filmfestival in Cannes nicht nur die neuen High Heels, sondern auch ein heisser Deal gefährlich werden. Glamour, Intrigen und eine gehörige Portion Selbstironie sind die würzigen Ingredienzen dieses thrillschillernden Romans, den man nicht mehr aus den Händen legen will. XXXX Die Protagonistin Tara Bernhard ist Anwaltsfrischling bei Guth & Brecht und auf der Suche nach einträglichen aber auch dem Ehrenkodex entsprechenden Mandaten. Doch sowohl in ihrem Berufs- als auch in ihrem Privatleben gibt es skrupellose Konkurrenz und Intrigen die ihr das Leben schwer machen. Freund und Feind zu unterscheiden ist schwieriger als gedacht. Kann sich die naive gutmütige Tara durchkämpfen ? Der Handlungsort ist Zürich. Die Geschichte spielt in der hart umkämpften Anwalts- und Pharma-Brache mit Abstechern in die Mode-Brache. Der Schreibstil ist gut zu lesen und die Geschichte ist eine spannende Mischung aus gehobener Chick-Lit und spannendem Wirtschafts-Krimi. Ich hoffe auf eine Fortsetzung.

    Mehr
  • Leserunde zu "High Heels - Heisse Deals" von Dina Casparis

    High Heels - Heisse Deals
    Dina_Casparis

    Dina_Casparis

    Liebe mode- und wirtschafts(krimi)affine Leseratten und BücherwürmerNicht nur High-Heels-Fans sondern alle, die gerne Spannung ohne Blut dafür mit einer großen Portion Selbstironie und einem Schuss Romantik  lesen, sind hiermit eingeladen zur Leserunde für meinen letzten Herbst erschienen Roman:High Heels – Heisse Deals Anwaltsfrischling Tara Bernhard tanzt, bewaffnet mit Beautypillen und Ballerinas, ebenso leichtfüssig über Zürcher Goldküstenrasen wie über gefährliches Finanzparkett. Bis ihr beim Filmfestival in Cannes nicht nur die neuen High Heels, sondern auch ein heisser Deal gefährlich werden.Zum Inhalt:Schönheit kommt von innen! So lautet der Werbeslogan von Bellapharm, und Name ist Programm, denn das Unternehmen ist auf Schönheitspillen spezialisiert. Der charismatische CEO ist allerdings nicht der einzige Grund für Rechtsanwältin Tara Bernhard, sich für eine Mitarbeit am heissesten Mandat ihres Arbeitgebers, Guth & Brecht, zu bewerben. Als ihr ein Topmanager von Bellapharm aufs Autodach fällt, stellt die frischgebackene Anwältin scharfsinnig fest, dass nicht immer alles Gute von oben kommt. Der Mann überlebt. Unfall oder Mordversuch? Konfrontiert mit ihrer Vergangenheit, will Tara Bernhard den Fall aufklären. Mehr modisch als juristisch versiert, stolpert Tara in High Heels über Türschwellen und den heissen Deal eines Klienten, von dem sie sich eine Karriere als Filmanwältin erhofft. Intrigante Kollegen, korrupte Anwälte, schönheitspillensüchtige Goldküstenprinzessinnen, Steuersünder und andere Sündenböcke stellen sich ihr in den Weg zum Filmfestival in Cannes. Abgelenkt von all den Stars und deren charmanten Doppelgängern, merkt sie nicht, dass in ihrer nächsten Nähe ein Anschlag auf die Schönen und Einflussreichen Hollywoods geplant wirdGlamour, Intrigen, amourösen Twists und juristischen Tricks sind die würzigen Ingredienzen dieses thrill-schillernden Romans.Soviel zum  Klappentext ;) Das Thema „Schönheit“ und was man bereit ist dafür zu tun (oder auch nicht), hat mich unter anderem zu diesem Buch inspiriert. Aber auch die eine oder andere Begebenheit aus meinem beruflichen und sonstigen Umfeld. Die Finanzwelt und einige ihrer Protagonisten, Statisten und Aktivisten lernte ich als zur Verkäuferin von Nachfolgeplanungslösungen mutierte Rechtsanwältin ein wenig kennen. Als Schriftstellerin möchte ich mit Spannung, Ironie, Klatsch & Tratsch unterhalten, ohne zu werten. Und wer zwischen den Zeilen lesen mag, der darf auch ein wenig nachdenken – muss aber nicht ;-) Mehr Informationen sowie einen zuunterst einen Link zur E-Book-Leseprobe auf Amazon findet Ihr auf meiner Website: http://high-heels-heisse-deals.com/ Direkter Link zur Leseprobe: https://www.amazon.de/High-Heels-Heisse-Dina-Casparis/dp/3905896591 Oder über den Lovelybooks-Amazon-Bestellbutton – danach einfach das E-Book anklicken. Aber das wisst Ihr sicher besser als ich – für mich ist das alles noch Neuland ;) Weshalb ich auch ziemlich aufgeregt bin … Und sehr gespannt auf Eure Reaktionen! In Zürich und Umgebung sowie bei Freunden und Bekannten aus dem „großen Kanton“ (so nennen wir Schweizer das schöne große Deutsche-Land) ist mein Buch gut angekommen:  Die erste Auflage war nach knapp drei Monaten ausverkauft und am 19. November erscheint bereits die 3. Auflage.Aber wie geht es weiter? Schaffe ich den „Sprung über die Grenze“? Euer Feedback und Eure Rezensionen sind ein wichtiges „Barometer“. Zudem werde ich bald mit der Fortsetzung von Taras Abenteuern beginnen und nebst der Diät für mein Manuskript (Überarbeiten und Abspecken von 300 Seiten ist einfacher als von 600 ...) werden bestimmt auch Eure Anregungen zum Gelingen meines zweiten Romans beitragen. Ganz besonders interessiert mich in der Leserunde Eure Meinung zu meinem „Genre-Mix“: Bei meiner steinigen Verlagssuche wurde mir genau das um die Ohren gehauen: Krimi mit Liebesgeschichte, ein wenig James Bond und Gesellschaftssatire … und dann noch Spannung mit Humor? Das gehe gar nicht! High Heels interessierten Männer nicht und für Frauen sei das Thema viel zu schwer ...Ich freue mich jedenfalls über viele Bewerbungen von neu- und lesegierige Damen UND Herren!Der Münster-Verlag stellt für diese Leserunde 25 Print-Rezensionsexemplare zur Verfügung. Ihr könnt Euch für eines der Bücher bewerben, indem Ihr bis zum 19. Oktober 2016 die folgende Frage beantwortet:Was bedeutet für Euch persönlich Schönheit, die von innen kommt?An der Leserunde werde ich mindestens einmal pro Woche aktiv teilnehmen – wenn ich es einrichten kann, natürlich auch öfters. Mit dem Erhalt eines Rezensionsexemplars verpflichtet ihr euch zur aktiven Teilnahme an der Leserunde, sowie zum Schreiben einer Rezension auf LovelyBooks.de. Ein Beitrag auf anderen Bücher-Plattformen (Thalia, Amazon etc.) und/oder Blogs würde mich natürlich riesig freuen. Bitte schreibt in Eurer Bewerbung, wo Ihre Eure Rezensionen veröffentlichen würdet. Eure Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht. Bitte beachtet, dass Bücher nur innerhalb Europa und in der Schweiz versandt werden können. Herzliche GrüßeDina

    Mehr
    • 356
  • High Heels -Heiße Deals

    High Heels - Heisse Deals
    Pixibuch

    Pixibuch

    27. January 2017 um 13:50

    Ein besonderes Buch, das uns die Welt der Anwälte, der Mode-, der Pharma- und der Filmwelt näherbringt. Tara ist eine junge Anwältin und seit einiger Zeit in einer renommierten Anwaltskanzlei in Zürich tätig. Diese vertritt alles was Rang und Namen hat. Besonders in Steuerangelegenheiten. Gerade in Bezug auf Männern ist Tara sehr naiv. Sie schwärmt für den smarten Kollegen Mario, der sie aber nur hinhält bzw. ausnützt. Dann ist da der carismatische Karim und auch Oliver, der ihr aufs Autodach fällt. Ein Pharmakonzern, der von der Kanzlei vertreten wird, vertreibt Beautypillen, die auch Tara zu sich nimmt. Aber die Inhaltsstoffe dieser Pillen sind nicht frei von Nebenwirkungen. Karim will einen Film drehen, der auf diese Gefahren aufmerksam macht, da seine Mutter nach Einnahme von Beruhigungspillen süchtig wurde und daran starb. Tara soll ihm zur Seite stehen. In diesem Buch gibt es viele Turbulenzen, sehr viele Handlungsstränge. Teilweise ist der Leser irritiert, weil zuviel Handlungen ineinander greifen. Besonders die juristischen Fachbegriffe machten manchen Lesern zu schaffen. Diese konnten aber im Glossar am Ende des Buches nachgewiesen werden. Mir persönlich hat dieses Buch außerordentlich gut gefallen, denn hier wird auf die moderne Arbeitswelt mit dem Kollegengerangel, wenn auch etwas überspitzt, hingewiesen. Eine unterhaltsame Lektüre, die uns etwas in die Welt der Schönen und Reichen hineinschnuppern läßt. Jedenfalls hat mich das Buch gut unterhalten

    Mehr
  • High Heels - Heisse Deals...ist dem wirklich so?

    High Heels - Heisse Deals
    dreamlady66

    dreamlady66

    24. January 2017 um 20:26

    (Inhalt übernommen) Mit amourösen Twists und juristischen Tricks tanzt Anwaltsfrischling Tara Bernhard, bewaffnet mit Beautypillen und Ballerinas, ebenso leichtfüssig über Zürcher Goldküstenrasen wie über gefährliches Finanzparkett. Bis ihr beim Filmfestival in Cannes nicht nur die neuen High Heels, sondern auch ein heisser Deal gefährlich werden. Glamour, Intrigen und eine gehörige Portion Selbstironie sind die würzigen Ingredienzen dieses thrillschillernden Romans, den man nicht mehr aus den Händen legen will. Zur Autorin: Als Ballett-Tänzerin und später als Rechtsanwältin in der Mode- und Finanzindustrie blickte Dina Casparis hinter manch inspirierende Kulisse. Schreiben ist ihre Passion, die unter dem Einfluss ihrer Serienheldinnen Ally McBeal und Carrie Bradshaw zu Tara Bernhards erstem Abenteuer führte. Mehr Informationen zur Autorin und ihrem Buch finden Sie unter www.dinacasparis.com Schreibstil/Fazit: DANKE an Dina Casparis für die Teilnahme an dieser Leserunde. Ich bewarb mich aufgrund des spritzigfröhlichfreien Covers, das einfach viel heiteren Spass und erquickende Lebensfreude versprach und freute mich über ein gebundenes Buch inkl. rotem Lesebändchen mit 472 Seiten aus dem münster verlag. Leider konnte ich Dein erstes Abenteuer mit 472 Seiten in einer gut lesbaren Schrift und einem Inhaltsverzeichnis aufgrund privater Umstände nur in kleinen Etappen lesen, daher verzögerte sich meine Teilnahme. Die Lesefreude war doch sehr geteilt, da einfach zu detailliert gar langatmig, ebenso zu verworren und auch vielschichtig - ich verlor irgendwann einfach den Überblick aber auch die Geduld, mich weiter komplett auf die teilweise auch recht zähe Story einzulassen - vermutlich kam ich nicht aus der hier definitiv angesprochenen Zielgruppe, daher konnte mich das Buch final komplett leider nicht begeistern gar vollständig abholen...aber aller Anfang ist schwer. Die Grundidee hatte auf jeden Fall Charme & ist ausbaufähig! Ich drücke Dir die Daumen - für mich liegt eher in der Kürze die Würze :)

    Mehr
  • Junge Anwältin kämpft sich durch Hollywood, Beautywelt und Paragrafendschungel

    High Heels - Heisse Deals
    Contessa

    Contessa

    18. January 2017 um 23:15

    Der jungen Anwältin Tara fällt ein Mann aufs Dach und dann nimmt die Geschichte rasant an Fahrt auf. Tara möchte in ihrer Kanzlei zeigen, was sie drauf hat, verzettelt sich dann aber mit diversen Männergeschichten, verliert oftmals den Überblick über ihren jeweiligen Fall und gerät von einem Interessenskonflikt zum nächsten bei ihren Klienten. Sie stolpert mit ihrer charmanten, tollpatschigen Art von einem Fall zum nächsten, es gelingt ihr leider selten schnelle Schlüsse zu ziehen und danach zu handeln. Außerdem ist sie gefährlichen Beautypillen verfallen, wodurch sie wohl auch manchmal das Wesentliche aus den Augen verliert. Die Story hat zu viele Nebenschauplätze/ Handlungsstränge, die auch noch mit vielen Kürzeln, Fachbezeichnungen und unterschiedlichen Sprachen gespickt wird. Dadurch verliert man als Leser leider oft den Faden und man kommt nicht richtig in einen Lesefluss. Die Protagonistin und ihre Freundinnen sind sehr sympathisch, so dass man gerne mehr von ihr erfahren möchte. Das Buch enthält durchaus witzige und auch interessante, gut leserliche Abschnitte, nur zwischenzeitlich zieht es sich sehr. Beim nächsten Mal bitte weniger Handlungsstränge - wobei gesagt sein muss, dass wirklich alle aufgelöst werden am Ende - , weniger Fachchinesisch  und mehr Tiefgrund bei der jungen Anwältin, dann bringt es mehr Spaß für alle Leser. 

    Mehr
  • Anders als erwartet - trotzdem interessant und unterhaltsam

    High Heels - Heisse Deals
    foxydevil

    foxydevil

    16. January 2017 um 17:13

    Das Cover fiel mir ins Auge da es eine junge Frau zeigt welche auf High Heels durch die Stadt sprintet. Da ich mir darauf hin keinen Reim machen konnte musste ich mir den Klappentext ansehen.Auch kannte ich bisher kein Werk der Autorin (Kunststück...ist ja auch ihr Erstlungswerk ;o) )Zumindest klang der Klappentext sehr interessant und ich wollte das Buch gern lesen.Als ich das Buch in den Händen hielt war ich sehr überrascht über diese Hardcover Qualität des Buches (Lesebändchen inklusive).Ich dachte zuerst das es sich um ein witziges Buch handelt und ich muss gestehen das sich der erste Eindruck sehr geändert hat.Mehrere verwobene Handlungsstränge aus Justiz, Wirtschaft und Pharmaindustrie, sind geschickt um die Hauptprotagonistin Tara verwoben. Tara Bernhard ist eine junge Anwältin welche im Job sehr taff ist, und trotzdem etwas gutgläubig naiv erscheint.Sie möchte sich gern bei der besseren Gesellschaft etablieren, und als ihr ein Mann eines Beautykonzerns auf das Autodach fällt sieht sie ihre Chance gekommen.Was ihre eigene Story, das Hineinstolpern in eine brisante Situation nach der anderen und Cannes mit der gut durchdachten Auflösung zu tun haben wird nicht weiter verraten.Auf den 468 Seiten wird ein gut recherchierter und gewobener Wirtschaftskrimiwelcher wohl mehr die Frauen anspricht erzählt.Etwas irritierend könnte die Einbindung von Fachspezifika von Rechtssprechung und Finanzen und englischen und französischen Begrifflichkeiten sein.Da man schon konzentriert beim lesen sein sollte. Eine Hilfe bietet da das Glossar am Ende des Buches.Mich hat es persönlich nicht gestört da ich es eher als Herausforderung gesehen habe.Auch fand es ich gut das das Buch nicht so war wie erst erwartet, weil es sich so abhebt.Der Schreibstil ist knackig geradlinig, die Handlung gut verwoben, gespickt mit nicht vorhersehbaren Wendungen.Ob man die Dialoge hätte etwas knapper halten können, darüber kann man durchaus streiten, allerdings fand ich es auch so ok.Da man aus dem Ende durchaus ein weiteres Werk entstehen lassen könnte bin ich diesbezüglich schon mal gespannt.Fazit:Ein gut recherchiertes und verwobenes Werk mit einem interessanten Tenor welches kleine Schwächen verzeihen und auf eine weitere Folge hoffen lässt.

    Mehr
  • Ein gelungenes Debüt mit kleinen Schönheitsfehlern

    High Heels - Heisse Deals
    louella2209

    louella2209

    11. January 2017 um 08:58

    Tara Bernhard, eine modisch versierte, junge Anwältin, verfolgt das ehrgeizige Ziel, sich auf dem Parkett, der Schönen und Reichen zu etablieren. Als ein Forscher der Beautyfirma Bellapharma auf ihr Autodach stürzt, kommt sie einem mysteriösem Komplott auf die Spur und wittert ihre Chance. Dabei wird sie nicht nur mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert, sondern auch mit Intrigen ungeahnten Ausmaßes. Sie stolpert in ihren High Heels von einer gefährlichen Situation in die nächste und gerät zwischen die Fronten. Beim Filmfestival in Cannes kommt es schließlich zum großen Showdown und das Netz der Verschwörungen wird entwirrt. Das Debüt der Autorin Dina Casparis ist ein gelungener Wirtschaftskrimi, der mit einer Prise Chick-Lit aufgepeppt wird. Man darf sich, allerdings, von dem Cover nicht irreführen lassen, denn wer lockere humorvolle Unterhaltung erwartet, wird zunächst enttäuscht. Mir erging es da nicht anders und ich musste mich durch den Beginn des Romans regelrecht durchkämpfen. Die Mühe hat sich aber durchaus gelohnt, die Handlung ist raffiniert gestrickt und bietet immer wieder überraschende Wendungen. Dina Casparis versteht sich darin ein stimmiges Konzept zu entwickeln und diesem Strukturen und ein Fundament zu verleihen. Der Schreibstil ist geradlinig und nüchtern. Die Autorin bringt Fakten besser rüber als Emotionen zu vermitteln und so wird man zunächst mit den Protagonisten nicht so recht warm. Auch die Dialoge hätten geraffter ausfallen können, um unnötige Längen zu vermeiden. Aber die Autorin gewährt dem Leser einen exklusiven Einblick in die Juristerei, Pharmakonzerne und Finanzwelt. Natürlich muss man sich auch mit Fachbegriffen auseinandersetzen, jedoch habe ich mich daran nicht gestört, denn ich lerne auch gerne bei Unterhaltungsromanen etwas dazu. Alles in allem ein eindringlicher anspruchsvoller Roman mit kleinen Schönheitsfehlern. Ich vergebe dieser Lektüre dennoch 4 Sterne, da man diesem Buch anmerkt, das hier viel Arbeit und Recherche dahintersteckte. Eine Leseempfehlung für alle, die auch, einem anfangs, schwer zugänglichem Roman eine Chance geben.

    Mehr
  • ganz anders als erwartet

    High Heels - Heisse Deals
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    08. January 2017 um 16:13

    Der dicke Wälzer sah mir mehr nach Spaß und Humor aus, doch leider wurde ich hier eher enttäuscht. Es erwartete mich ein recht langwieriger Text über die junge Anwältin Tara, die in ein paar teils humorvolle teils gefährliche Turbulenzen gerät. Ganz am Ende gibt es ein Glossar, das die wichtigsten Begriffe erklärt, dennoch gestaltet sich das Lesen eher als langatmig und kompliziert. Es wird meiner Meinung nach viel zu viel im Fachjargon aus Taras Berufswelt gesprochen. Das ist uninteressant und stört den Lesefluss. Das Thema Schönheit und Pillen für die Erhaltung der Jugend und so weiter sind natürlich sehr interessant und spricht vermutlich viele weibliche Leser an. Der vorletzte Abschnitt hat mir sehr gut gefallen. Das war aufregend und irgendwie anders. Fazit: Die Geschichte war leider etwas anderes als erwartet. Ich hätte mir mehr Komik und Kurzweiligkeit gewünscht, so wie das Cover es verspricht.

    Mehr
  • High Heels - Heisse Deals

    High Heels - Heisse Deals
    Blaustern

    Blaustern

    04. January 2017 um 12:06

    Rechtsanwältin Tara Bernhard fällt plötzlich ein Mann auf ihr Autodach. Es ist Oliver Weiss, der als Forscher in dem Pharmaunternehmen Bellapharm tätig ist. Was hat das zu bedeuten? Selbstmord oder Mord? Denn es werden auch Tabletten ausgegeben, von denen man noch schöner werden soll, die aber beträchtliche Nebenwirkungen haben. Tara bricht mit einem Schock zusammen. Außerdem hat sie in ihrer Anwaltskanzlei mit allerhand zickigen und intriganten Leuten zu kämpfen. Es gibt aber auch einige, die ihr gutgesinnt sind. Zum Beispiel ihre Freundin Liz.Die Handlung ist viel zu korpulent und führt uns von einem Nebenplatz zum nächsten. Wo ist der rote Faden, ist schwer zu erkennen. Weniger wäre hier mehr gewesen, da man sich dann besser darauf hätte konzentrieren können, als auf all die Nebensächlichkeiten. Es ist dadurch nicht spannender, im Gegenteil, ziemlich langatmig. Man muss sich wirklich sehr konzentrieren, dass man alles mitbekommt. Leichte Kost ist das nicht. Hinzu kommen noch all die Anwalts- und Pharmaziebegriffe. Irgendwann ist man müde all der Erklärungen und das Französische, wenn man der Sprache nicht mächtig ist, ebenfalls. Leider konnte mich der Roman nicht überzeugen, und die letzten spannenden Seiten änderten auch nichts mehr daran.

    Mehr
  • Anspruchsvolle Mischung aus Frauenliteratur und Kriminalroman

    High Heels - Heisse Deals
    vronika22

    vronika22

    31. December 2016 um 20:20

    Bedingt durch den Titel und das Cover habe ich eigentlich einen leichten und witzigen Unterhaltungsroman erwartet. Allerdings sollte man nicht mit diesen Erwartungen an das Buch rangehen, sonst wird man enttäuscht werden.Es handelt sich hier eher um einen ziemlich anspruchsvollen Roman, den man mit relativ großer Konzentration lesen muss. Es ist eine Mischung aus Frauenroman und Wirtschaftskrimi.Hauptprotaganistin Tara war mir zwar sympathisch, aber ich konnte mich nicht wirklich mit ihr identifizieren. Sie lebt einfach in einer anderen Welt wie ich. Sie ist eine richtige "Businessfrau". Trotzdem habe ich mich häufig über sie amüsieren können.Das Buch lässt sich nicht so wirklich einfach lesen, weil es viele Fachausdrücke aus dem Bereich der Wirtschaft und der Rechtswissenschaft gibt. Allerdings befindet sich  hinten als Anhang ein Glossar, wo einige dieser Begriffe erklärt sind.Weiterhin kommt erschwerend hinzu, dass stellenweise bei den Dialogen immer irgendwelche Sätze in französischer Sprache auftauchen. Dies erschwert etwas den Lesefluss in dem doch mit 467 Seiten recht dicken Buch.Andererseits bin ich der Meinung, dass die Autorin Dina Casparis in ihrem Erstlingswerk alles sehr gut ausgearbeitet und gut recherchiert hat.  Die einzelnen Handlungsstränge werden am Ende zu einem sinnvollen Ganzen zusammengeführt.Doch es gibt auch immer wieder Längen und ich denke insgesamt hätte die Autorin das Buch etwas kürzer fassen sollen. Das wäre sicher dem Lesefluss zugute gekommen.Aber insgesamt ist es eine gute Mischung aus Frauenroman und Wirtschaftskrimi. Abgesehen von den Längen hat Dina Casparis  einen schönen Schreibstil, immer wieder sind kleine Spitzen voller Ironie und viele humorvolle Stellen zu finden. Schön fand ich es auch, dass es immer wieder zwischendurch Überraschungen gab, mit denen ich nicht gerechnet habe. So war auch das Ende nicht vorhersehbar.Allen die einen eher anspruchsvollen Frauenroman möchten, und auch vor Fachjargon aus Wirtschaft nicht zurückschrecken, kann ich dieses Buch durchaus empfehlen.Bei mir hat es zu drei Sternen mit Tendenz nach oben gelangt.

    Mehr
  • High Heels

    High Heels - Heisse Deals
    Martinchen

    Martinchen

    31. December 2016 um 18:32

    "Mit amourösen Twists und juristischen Tricks tanzt Anwaltsfrischling Tara Bernhard, bewaffnet mit Beautypillen und Ballerinas, ebenso leichtfüssig über Zürcher Goldküstenrasen wie über gefährliches Finanzparkett. Bis ihr beim Filmfestival in Cannes nicht nur die neuen High Heels, sondern auch ein heisser Deal gefährlich werden. Glamour, Intrigen und eine gehörige Portion Selbstironie sind die würzigen Ingredienzen dieses thrillschillernden Romans, den man nicht mehr aus den Händen legen will." Dieser Klappentext machte mich neugierig auf den Erstling von Dina Casparis, die als Anwältin in Anwaltskanzleien in der Mode- und Finanzbranche, obwohl ich mir das Cover überhaupt nicht gefällt. Es zeigt in einer Fotomontage eine junge attraktive Frau in roten (!) High Heels, die durch eine Stadt läuft. Bei der Stadt handelt es sich um Zürich, was ich mir allerdings sagen lassen musste. Dieser Umschlag suggeriert ein locker-leichtes Lesevergnügen und führt damit komplett in die Irre. Das Buch, im Münster Verlag Basel erschienen, ist hochwertig gestaltet. Ohne den Umschlag ist es in einem schönen Rot gehalten, vom dem sich die schwarze Schrift sehr gut abhebt. Ein Lesebändchen vervollständigt die Ausstattung. Auf 468 Seiten wird eine Mischung aus ChickLit und Wirtschaftskrimi erzählt, in den die junge Anwältin Tara verwickelt ist. Dabei verwebt die Autorin mehrere Handlungsstränge miteinander, die nicht immer ganz leicht zu entwirren sind. Die Protagonistin Tara ist eine Mischung zwischen gewiefter Anwältin und naiver junger Frau, was sie in nicht immer ganz einfache Situationen bringt. Mir erscheint diese Mischung nicht durchgängig logisch. Dina Casparis ist Schweizerin, was dem Buch anzumerken ist. Fachausdrücke der Finanz- und Modewelt sowie der Rechtsprechung, die Schweizer Schreibweise und einige französische und englische Ausdrücke und die vielen Handlungsstränge erfordern konzentriertes Lesen. Ein Glossar mit den wichtigsten Erklärungen findet sich im Anhang. Ansonsten ist der Schreibstil flüssig und gut verständlich. Protagonisten werden teilweise überzeichnet, was zu absurden Situationen führt. Andere Begebenheiten sind sehr anschaulich beschrieben. Beides einfach köstlich! Es gelingt der Autorin, alle Handlungsstränge am Ende zusammenzuführen und aufzulösen. Ein Epilog mit einem offenen Ausgang könnte zu einer Fortsetzung führen, zumal die Autorin auf ihrer Internetseite von "Tara Bernhards erstem Abenteuer" spricht. Der Roman ist anspruchsvoll und hat einige Längen, die allerdings meinem Lesevergnügen keinen Abbruch getan haben. Aufgrund der vielen Personen wäre ein entsprechendes Register sinnvoll, zumal wenn man, wie ich, das Buch nicht in einem Rutsch durchlesen will oder kann. Fazit: ein anspruchsvoller Roman mit kleinen Schwächen, der mich gut unterhalten hat.

    Mehr
  • Rasanter Roman mit interessanten Krimi- und Triller-Elementen

    High Heels - Heisse Deals
    TeleTabi1

    TeleTabi1

    31. December 2016 um 17:52

    Dina Casparis´ Debütroman „High Heels – Heisse Deals“ ist eine interessante Mischung aus Roman, Liebesgeschichte, (Wirtschafts-)Krimi und Thriller, der die Geschichte von Anwaltsfrischling Tara Bernhard erzählt, die in einer Zürcher Anwaltskanzlei arbeitet und auf dem Weg nach oben mit allerlei Problemen zu kämpfen hat, bis ihr plötzlich ein heißer Deal mit den Produzenten der umstrittenen Bellapharm-Beautypillen gefährlich wird, der nicht nur ihre Karriere bedroht... Der Autorin Casparis ist mit ihrem Roman ein ungewöhnliches und individuelles Buch gelungen, dessen Stärke meiner Meinung nach in genau dieser Eigenheit liegt: Obwohl es durch seine Vielfalt an Genres, Themen, Details, Handlungen und Protagonisten sowie den oftmals eingebauten Fachjargon insgesamt eine etwas anspruchsvollere Kost darstellt, die mehr Aufmerksamkeit und Konzentration von seinen Lesern erwartet und deshalb stellenweise auch ein wenig verwirrend sein kann, fand ich es sehr erfrischend, mal einen Roman zu lesen, bei dem man selbst den Kopf einschalten, nachdenken und miträtseln muss, anstatt alle Handlungsstränge und Zusammenhänge wie auf dem Silbertablett vom Autor serviert zu bekommen. Auch die Charaktere sind anschaulich und authentisch dargestellt und könnten direkt dem Anwaltsmilieu und der Schweizer Schickeria entstammen. Vor allem die liebevoll chaotisch-naive Hauptprotagonistin Tara hat mir gut gefallen und ich habe sie gerne durch ihren chaotischen Alltag aus Skandalen, Intrigen, zwielichtigen Deals und zweifelhaftem Beautywahn begleitet, der stets neue Überraschungen und Wendungen bereithielt. Fazit: Ein Buch, auf das man sich einlassen und etwas mehr Zeit nehmen muss, jedoch am Ende dann mit einer spannenden und unvorhergesehenen Geschichte belohnt wird.

    Mehr
  • Nette Idee mit unübersehbaren Schwächen.

    High Heels - Heisse Deals
    Sternenlicht_

    Sternenlicht_

    29. December 2016 um 08:05

    Titel: High Heels, heiße Deals Autorin: Dina Casparis Erscheinungsdatum Erstausgabe: 20.11.2016 Aktuelle Ausgabe: 20.11.2016 Verlag : Münsterverlag Sprache: Deutsch, Französisch, juristischem Fachjargon Inhalt: Eine Krimi-Komödie rund um Tara Bernhard, die als Amateurdetektivin mit viel Ach und Krach den Fall um Bellapharm und die Schönheitspillen löst. Meinung: Das Buch hat seinen Charme. Zum einen finde ich die Charaktere, allen voran die chaotische Protagonistin Tara sehr sympathisch. Auch wenn sie manchmal naiv ist und auch so handelt, ist sie ein witziger Chaot, der in so manche Situationen mit aller Komik hineinstolpert. Die Geschichte ist "wirr", für den Leser nicht leicht nachzuverfolgen, denn es tun sich viele verschiedene Handlungsstränge auf, auf die er sich konzentrieren muss. Auch der Schreibstil erleichtert es dem Leser nicht, gespickt mit juristischem Fachjargon, fremdsprachigen Textpassagen (Französisch und Englisch) und vielen Abkürzungen - da muss der Leser sehr geduldig sein und sollte diese Fremdsprachen beherrschen, wenn er dieses Buch lesen will. Das Cover hat mir nicht gut gefallen. Diese Frau in den roten Schuhen sah nach einem schlechten Photoshop-Werk aus. Aber der Titel hatte mein Interesse geweckt. Er klang spritzig und hatte was von einer lustigen Komödie. Fazit: Insgesamt ein Buch, das man lesen kann, aber nicht muss. 3 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Hauptsache 4ever beautiful

    High Heels - Heisse Deals
    Tine13

    Tine13

    18. December 2016 um 19:04

    "Direkt aufs Dach ist er Ihnen gefallen!" mit diesen Worten erwacht Tara Bernard in einem Krankenhausbett. Kopfverband, OMG und das Cabrio ist auch Schrott, was für ein Dilemma ! Dabei wollte Tara doch gerade so richtig groß durchstarten in der altehrwürdigen und renommierten Züricher Anwaltskanzlei Guth &Brecht. Wären da nur nicht diese neidische und zickige Kollegin Valerie, der schmierig-schleimige Kollege Hugentobler, oder die gestrenge Seniorpartnerin Professorin Brecht, auch liebevoll genannt "Ochsenfrosch". Wie gut das es da noch Mario gibt, den hübschen Anwalt zum anhimmeln, ihren Mentor Dr. Guth und natürlich ihre beste Freundin Liz, die Retterin aus allen Lebenslagen. Solch eine Freundin ist Gold wert...denn Tara stolpert ungebremst in jede Menge heikle und komplizierte Angelegenheiten! Doch Tara lässt sich einfach durch nichts erschüttern, sie ist nicht zu bremsen;) Die Autorin Dina Casparis bringt mit ihrem neuen Beautythriller "High Heels-Heisse Deals" auch ein wenig "Sex in the City" auf das doch ein wenig konservative und angestaubte Zürcher Parkett. Ein Buch bei dem man schon etwas mitdenken muss und sich nicht vor Abkürzungen, Anwaltsgeschwafel oder gar Französisch schrecken lassen darf ;) Die Handlung ist amüsant mit einer guten Portion Ironie und köstlich überzogen, benötigt aber schon viel Aufmerksamkeit. Der Roman ist flott geschrieben, mit köstlich beschriebenen Protagonisten und ihrem Fashion-Chic....nach dem Motto "Auffallen ist alles" oder "Frisch aus der Beauty-Werkstatt". Keine Lektüre für eben mal nebenbei, dafür ist der Wälzer auch zu dick;) Mit Tara und ihrer schillernden Welt aus Lug, Trug und schönem Schein habe ich auf alle Fälle viel Spaß gehabt:) Die ideale Lektüre für Leute mit Fashion/Thriller/Wirtschaftsaffinität.

    Mehr
  • High Heels - Heisse Deals

    High Heels - Heisse Deals
    Siko71

    Siko71

    18. December 2016 um 12:15

    Tara Bernhard staunt nicht schlecht, als ihr ein Mannaufs Autodach fällt. Ausgerechent Oliver Weiss, der Forscher bei Bellapharm ist. Was hat es mit diesem Sturz auf sich, war es Selbstmord oder versuchter Mord?Die Situation spitz sich zu, als ein "Schönheitsdragee" unter den Reichen und Schönen verteilt wird und es hier und da zu unschönen Szenen kommt. Auch Tara nimmt diese Dragees und erleidet einen Schock. Aber wodurch? Und was hat Karim Al-Ashimi damit zu tun? Und die Filmpremeier in Cannes?Ein spannender Roman über Schönheitswahn und seine Folgen. An manchen Stellen zieht sich die Handlung etwas dahin, aber im nächsten Moment geht es rasant weiter. Ich gebe für die ganze Storry 4 Sterne.

    Mehr
  • weitere