Dina Nayeri

(70)

Lovelybooks Bewertung

  • 160 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 5 Leser
  • 44 Rezensionen
(36)
(24)
(8)
(2)
(0)
Dina Nayeri

Lebenslauf von Dina Nayeri

Zwischen Flucht und Erfolg: Dina Nayeri ist 1979 in Isfahan, im Iran geboren. Ihre Mutter, eine Ärztin, konvertierte zum Christentum, weswegen sie von der Islamischen Republik bedroht wurde. Aus diesem Grund floh Dina gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Daniel 1988 im Alter von gerade einmal 8 Jahren aus dem Iran. Zunächst verbrachten sie zwei Jahre in Dubai und Italien, bevor sie sich in Oklahoma, in den USA niederließen. Dina Nayeris Vater lebt bis heute im Iran. Nayeri studierte an angesehen Unis in den Vereinigten Staaten, hat einen Bachelor von der Princeton University und schloss Harvard mit einem Master of Education ab. Zusätzlich hält sie einen Master of Fine Arts vom Iowa Writers‘ Workshop. Schon ihr erster Roman, „A Teaspoon of Earth and Sea“, der 2014 erschien, war sehr erfolgreich. Das Buch wurde in mehr als zehn Sprachen übersetzt, in Deutschland erschien es 2015 unter dem Titel „Ein Teelöffel Land und Meer“. Ihr zweiter Roman, „Refuge“ von 2017 (dt. „Drei sind ein Dorf“, 2018) ist teilweise autobiografisch. Er handelt von Nilou, die aus dem Iran flieht und deren Vater zurückbleibt und ein neues Leben beginnt. Das Buch thematisiert einerseits die Beziehung zwischen Vater und Tochter, andererseits auch die Flüchtlingskrise, die ganz Europa bewegt und damit vollkommen den Nerv der Zeit trifft. Nayeri ist für ihre Bücher und Kurzgeschichten mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Paul Engel Prize.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • weitere
Beiträge von Dina Nayeri
  • Schmerzlich (schön) berührend

    Drei sind ein Dorf

    Ignacio_Mendez

    16. August 2018 um 12:12 Rezension zu "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Es macht einfach zusätzlich Freude, wenn die äußere Verpackung mit den "inneren Werten" übereinstimmt! Dass ist immer meine Erfahrung mit den Büchern vom Mareverlag, denn sie sind durchweg schön gestaltet. Zumindest trifft das für alle Bücher zu, die ich bisher von diesem Verlag gelesen habe. So auch beim vorliegenden Buch "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri. Das entsprechende Cover, die lebendigen Farben, haben mich sofort angesprochen. Es "fühlt" sich besser an, wenn soviel Liebe und Ehrgeiz in die Verarbeitung eines Buches ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Drei sind ein Dorf

    Mare_Verlag

    zu Buchtitel "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Liebe Lovelybooks-Leserinnen und Leser, wir nähern uns mit riesigen Schritten dem Start unseres neuen Herbstprogrammes! Es gibt neuen Lesestoff der im Iran geborenen Schriftstellerin Dina Nayeri, die mit Drei sind ein Dorf ihren aktuellen Roman veröffentlicht. Das Buch erscheint am 14. August, und wer nicht so lange warten möchte, kann mit ein bisschen Glück eines von 15 Vorabexemplaren gewinnen. Zum Buch: Mit knapp dreißig hat Nilou alles erreicht. Wer hätte je geglaubt, dass sie eine Eliteuniversität besuchen, einen ...

    Mehr
    • 303
  • Nur wer die Sehnsucht kennt - weiß wie ich leide

    Drei sind ein Dorf

    alupus

    12. August 2018 um 13:20 Rezension zu "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Nur wer die Sehnsucht kennt – weiß wie ich leide   Ein sehr berührender Roman, der einen sehr nachdenklich hinterlässt.   Inhaltsangabe: Mit knapp dreißig hat Nilou alles erreicht. Wer hätte je geglaubt, dass sie eine Eliteuniversität besuchen, einen weltgewandten Juristen heiraten und ihre eigene Wissenschaftskarriere beginnen würde? Als Kind ist sie mit ihrer Mutter aus dem Iran geflohen – in die tiefste amerikanische Provinz, wo man sie nicht eben offenherzig empfangen hat. Doch sie hat ehrgeizig nach den Idealen der ...

    Mehr
  • Vater und Tochter - so fern und doch so nah...

    Drei sind ein Dorf

    hannipalanni

    10. August 2018 um 22:28 Rezension zu "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Als Achtjährige flieht Nilou mit ihrer Mutter und ihrem Bruder aus dem Iran nach Amerika. Ihr Vater bleibt zurück. In 'Drei sind ein Dorf' erzählt sie - inzwischen dreißig Jahre alt und Wissenschaftlerin in den Niederlanden - von der Flucht und von den Treffen mit ihrem Baba, von ihrem Leben 'zwischen den Stühlen' - der Vergangenheit im Iran und ihrem gegenwärtigen Leben an der Seite eines erfolgreichen Juristen und selbst nicht minder erfolgreich. Auch ihr Baba Bahman kommt zu Wort - er erzählt uns sein Leben, das parallel im ...

    Mehr
  • Heimatlos

    Drei sind ein Dorf

    Barbara62

    10. August 2018 um 14:13 Rezension zu "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Gleich doppelt hat der mareverlag bei diesem Roman das Original übertroffen: Einmal wirkt das sowieso schon wunderschöne Cover in warmen Farbtönen mit dem charakteristischen weißen mare-Balken noch wesentlich edler und zum anderen ist der Titel "Drei sind ein Dorf", den man erst gegen Ende versteht, viel ausdrucksstärker als das amerikanische "Refuge".  Nilou Hamidi, geboren im iranischen Revolutionsjahr 1979, wächst behütet als Liebling ihres Vaters in Isfahan und Ardestun, dem Dorf ihrer Großeltern, auf. Als ihre Mutter Pari ...

    Mehr
    • 3
  • Verkauf deine Klugheit, erwirb dir Staunen

    Drei sind ein Dorf

    stefanb

    10. August 2018 um 11:29 Rezension zu "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Dina Nayeris anspruchsvoller Roman „Drei sind ein Dorf“ handelt von „Dr. Bahman Hamidi, einem Bonvivant und Opium-Schrägstrich-Wasserrutschen-Liebhaber“ [195] „unfähig seine Praxis, sein Ansehen, sein warmes Dorf und seine Fotos zurückzulassen.“ [231] Und es handelt von „Nilou, der Amerikanerin oder Europäerin oder was auch immer sie jetzt war.“ [22]Die übergreifenden Themen sind die Flucht aus dem Iran von Nilou, ihrer Mutter und ihrem Bruder, was Familie bedeutet, wie sich Heimat definieren lässt.Dass dies alles nicht unbedingt ...

    Mehr
  • Von Vätern, Kulturen und Flucht

    Drei sind ein Dorf

    Petris

    09. August 2018 um 15:41 Rezension zu "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Drei gute Gründe, warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte: 1. Der erste Roman der Autorin, Ein Löffel Land und Meer, hatte mich begeistert und berührt, ich war schon neugierig auf den neuen Roman! 2. Das Cover! Das Buch sieht einfach so schön aus, dass ich es unbedingt besitzen musste. 3. war es die Geschichte, die mich ansprach. Und ich muss sagen, meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern noch übertroffen. Dieser Roman hat mich wie schon der Vorgänger unterhalten, berührt und zum Nachdenken gebracht! Ein ...

    Mehr
    • 2
  • Diese Buch klingt nach und macht nachdenklich

    Drei sind ein Dorf

    DanielaAlge

    07. August 2018 um 21:31 Rezension zu "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Nilou, die Protagonistin, flüchtet mit ihrer Mutter und ihrem Bruder als Kind aus dem Iran. Nach der Flucht studiert sie in Amerika und lebt dann mit ihrem französischen Ehemann in den Niederlanden. Die Geschichte wird größtenteils aus ihrer Sicht erzählt, aber viele Szenen spielen auch im heutigen Iran, wo ihr Vater weiterhin lebt. Es gibt wenig Hoffnung. Das Buch zeigt sehr intensiv die Probleme auf, mit denen Menschen zu kämpfen haben, wenn sie ohne Heimat, ohne Wurzeln in einem fremden Land aufwachsen und leben müssen. ...

    Mehr
  • Drei sind ein Dorf von Dina Nayeri

    Drei sind ein Dorf

    DieBerta

    05. August 2018 um 14:20 Rezension zu "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Mit knapp dreißig hat Nilou alles erreicht. Wer hätte je geglaubt, dass sie eine Eliteuniversität besuchen, einen weltgewandten Juristen heiraten und ihre eigene Wissenschaftskarriere beginnen würde? Als Kind ist sie mit ihrer Mutter aus dem Iran geflohen – in die tiefste amerikanische Provinz, wo man sie nicht eben offenherzig empfangen hat. Doch sie hat ehrgeizig nach den Idealen der westlichen Welt gestrebt und sich komplett neu erfunden. Alles könnte also gut sein, wäre da nicht Nilous Vater, ein opiumsüchtiger Verehrer ...

    Mehr
  • Flüchtlingsproblematik

    Drei sind ein Dorf

    gst

    02. August 2018 um 15:37 Rezension zu "Drei sind ein Dorf" von Dina Nayeri

    Nilou ist als Achtjährige mit ihrer Mutter und dem Bruder aus dem Iran geflohen. Sie wuchs in Amerika auf und lebt nun mit ihrem amerikanischen Mann in Holland. Doch wirklich angekommen ist sie nie. Deshalb ist sie auch froh, in Amsterdam eine Gruppe von Landsleuten gefunden zu haben, bei denen sie sich wohlfühlt. Ihren Vater hat sie seit der Flucht nur viermal getroffen: in Oklahoma City, in London, in Madrid und in Istanbul. Schon daran sieht man, wie heimatlos sie durch die Welt treibt. Heimatlos auch, weil ihr Vater ihr fremd ...

    Mehr
    • 3
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.