Dirk Bernemann

 3,9 Sterne bei 1.021 Bewertungen

Lebenslauf von Dirk Bernemann

Dirk Bernemann wurde im Dezember 1975 geboren. Während seiner Zeit als Poetry-Slamer veröffentlichte er in verschiedenen Anthologien und spielte in Punk-Bands. 2005 erschien dann sein erster Erzählband unter dem Titel "Ich habe die Unschuld kotzen sehen", dem zwei Jahre später ein zweiter Band folgte.

Neue Bücher

Cover des Buches Schützenfest (ISBN: 9783453273399)

Schützenfest

 (6)
Neu erschienen am 13.09.2021 als Hardcover bei Heyne.

Alle Bücher von Dirk Bernemann

Cover des Buches Ich hab die Unschuld kotzen sehen (ISBN: 9783937536590)

Ich hab die Unschuld kotzen sehen

 (278)
Erschienen am 03.01.2005
Cover des Buches Ich hab die Unschuld kotzen sehen 1+2 (ISBN: 9783453675605)

Ich hab die Unschuld kotzen sehen 1+2

 (248)
Erschienen am 06.10.2008
Cover des Buches Und wir scheitern immer schöner (ISBN: 9783866080546)

Und wir scheitern immer schöner

 (124)
Erschienen am 14.02.2007
Cover des Buches Satt. Sauber. Sicher (ISBN: 9783866085589)

Satt. Sauber. Sicher

 (71)
Erschienen am 10.01.2014
Cover des Buches Ich bin schizophren und es geht mir allen gut (ISBN: 9783866081079)

Ich bin schizophren und es geht mir allen gut

 (51)
Erschienen am 14.02.2009
Cover des Buches Ich hab die Unschuld kotzen sehen 3 (ISBN: 9783866081345)

Ich hab die Unschuld kotzen sehen 3

 (46)
Erschienen am 14.02.2018
Cover des Buches Asoziales Wohnen (ISBN: 9783453676718)

Asoziales Wohnen

 (37)
Erschienen am 08.09.2014
Cover des Buches Vogelstimmen (ISBN: 9783866081352)

Vogelstimmen

 (32)
Erschienen am 20.09.2010

Neue Rezensionen zu Dirk Bernemann

Cover des Buches Schützenfest (ISBN: 9783453273399)buechertraumzeitens avatar

Rezension zu "Schützenfest" von Dirk Bernemann

Außergewöhnlich
buechertraumzeitenvor 16 Tagen

Ein an sich sehr ruhiges Buch, ohne viel Hektik, mit dem sich wahrscheinlich am meisten die Leute identifizieren können, die wie auch der Protagonist aus der Heimat weggezogen sind. Ich habe mich ein paar Mal ertappt und ähnliche Situationen aus meinem Leben wiedererkannt und musste ziemlich schmunzeln. Die Handlung baut sich sukzessive auf und hat mich gegen Ende ziemlich sprachlos und unerwartet zurückgelassen – dieser Twist, den ich nicht vorhergesehen habe, hat mir aber sehr gut gefallen. Einziger, kleiner Kritikpunkt sind für mich die etwas zu langen Kapitel, aber das ist auch wirklich das einzige, was es hier zu bemängeln gibt. Ein außergewöhnliches Buch mit grandioser Covergestaltung – unbedingt lesen!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schützenfest (ISBN: 9783453273399)G

Rezension zu "Schützenfest" von Dirk Bernemann

Eine Neuentdeckung für mich
GKWvor 18 Tagen

Das Buch war eine Überraschung für mich. Von Dirk Bernemann habe ich bisher nichts gelesen. Die Beschreibung des Buches interessierte mich, Mann kommt zurück in den Heimatort, Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, ... ich lese gerne so etwas und dachte, ist bestimmt nett. Und dann war es sehr viel mehr als das, ich war begeistert.
Dirk Bernemann hat eine ganz eigene Sprache, seinen Schreibstil - manchmal durchaus derb - fand ich sehr gut und absolut passend.

Es gibt gar nicht viel Handlung, es passiert nicht viel bei Gunnar Bäumer, als er ein Wochenende in der Heimat verbringt. Aber in ihm, da passiert viel.
Gunnar ist ein Mittdreißiger, aufgewachsen in einer Kleinstadt im Münsterland, nun lebt er seit sieben Jahren in Berlin. Seine Freundin hat ihn verlassen und die Großstadt bietet auch keinen Trost.
Da passt es ganz gut, dass seine Eltern ihn bitten, ihr Haus während ihres Urlaubs zu hüten. Also fährt er zurück in die Provinz, eine Kleinstadt mit 8.000 Seelen im Münsterland. Seine Anwesenheit fällt zufällig in die Zeit des alljährlichen Schützenfestes und obwohl er eigentlich gar nicht da hinwollte, lässt es sich doch nicht vermeiden. Und da trifft er dann Nachbarn und alte Bekannte, lernt neue Leute kennen und trinkt unglaublich viel.
Und das - zusammen mit seiner unbefriedigenden Lebenssituation - löst viel in ihm aus. Er streift durch den Ort und gibt sich seinen Gedanken und Erinnerungen hin. Und das ist schlimmer, als es jedes Kümmerling-getränkte Schützenfest sein könnte.

So tauchen wir mit ihm immer tiefer ein in die Provinz, sein Seelenleben, seine Gefühle, seine Erinnerungen. Und als diese Erinnerungen am Schluss dann ein Geheimnis lüften, ist das dann noch einmal wie ein Schlag ins Gesicht und man ist versucht, das Ganze gleich noch einmal zu lesen mit dem Wissen, das man nun hat.

Wie ich es schon oben geschrieben habe, ist Dirk Bernemann eine Neuentdeckung für mich und da werde ich wohl schauen müssen, ob seine anderen Bücher dem Vergleich mit diesem standhalten können.

Insgesamt ein großartiges Buch, toll geschrieben,  über Jugend und Prägung, über Erinnerungen und Verdrängen, über Heimat, Provinz und Großstadt, über die Suche nach dem Glück und dem Platz im Leben.

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schützenfest (ISBN: 9783453273399)U

Rezension zu "Schützenfest" von Dirk Bernemann

Ein Buch mit vielen Facetten
udo2015vor einem Monat

Der Protagonist des Buches lebt mit seiner Freundin in Berlin.
Nachdem diese ihn verlässt, zieht es ihn für kurze Zeit in sein Elternhaus zurück,
um abzuschalten und nachzudenken.
In seinem alten Heimatdorf findet zu der Zeit ein Schützenfest statt, auf dem er frühere Bekannte und vor allem seine Ex-Freundin trifft.
So muss er sich unbeabsichtigt seiner Vergangenheit und jetzigem Leben stellen.
Der Roman ist witzig geschrieben, geht aber dennoch ins Eingemachte und regt zum Nachdenken an.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Lovelybooks und Unsichtbar-Fans!

Ihr habt euch bei unserer Abstimmung für Dirk Bernemanns neuen Roman "Asoziales Wohnen" entschieden. Das freut uns sehr! Wir sind uns sicher, dass wir damit eine spannende Leserunde mit interessantem Diskussionsstoff vor uns haben!

 

Über das Buch:

Wie wohnt man eigentlich richtig? Warum sind manche Tage depressive Kinder, die heute nicht mehr zum Spielen rauskommen? Was verbirgt sich hinter den Türen, hinter denen Menschen leben, die nie die Tür öffnen? Haben Autoren jeden Tag Sex?
Warum nicht?
Asoziales Wohnen beschäftigt sich mit dem Zusammenleben von Menschen,
die Nutznießer und Opfer von räumlicher und zeitlicher Enge werden. Und je enger und später es wird, desto mehr wird der Mensch zur Marionette der Verhältnisse.


„Hinter jeder Tür eine eigene Vorstellung von Leben. Mitten in deutscher Mittelmäßigkeit,
denn die Gegend hier ist eher so mittelgut, nicht wirklich asozial, aber auch nicht einbruchswürdig.
Parkbuchten, Fahrradständer, Kinderspielplätze. Alles da. Aber eben auch
nicht mehr. Wer mehr will, wohnt woanders.“

Fremdzitate über Bernemann und dieses Buch:

"Bernemann hätte jetzt schon das Talent eines Don de Lillo, wollte er dem Leben nicht erstmal noch anständig auf die Fresse hauen." Phillip Boa


"Gemessen an Bukowski, Hemmingway und Hunter S. Thompson mag Bernemann wie ein ruhigerer Vertreter seiner Gattung erscheinen. Dieser Eindruck erweist sich jedoch, verbringt man in den Abendstunden ein wenig Zeit mit ihm, als vollends haltloser Trugschluss." Jörkk Mechenbier (Love A)

119 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Dirk Bernemann im Netz:

Community-Statistik

in 992 Bibliotheken

von 71 Lesern aktuell gelesen

von 44 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks