Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Unsichtbar_Verlag

vor 6 Jahren

Liebe Lovelybooks und Unsichtbar-Fans!

Ihr habt euch bei unserer Abstimmung für Dirk Bernemanns neuen Roman "Asoziales Wohnen" entschieden. Das freut uns sehr! Wir sind uns sicher, dass wir damit eine spannende Leserunde mit interessantem Diskussionsstoff vor uns haben!

 

Über das Buch:

Wie wohnt man eigentlich richtig? Warum sind manche Tage depressive Kinder, die heute nicht mehr zum Spielen rauskommen? Was verbirgt sich hinter den Türen, hinter denen Menschen leben, die nie die Tür öffnen? Haben Autoren jeden Tag Sex?
Warum nicht?
Asoziales Wohnen beschäftigt sich mit dem Zusammenleben von Menschen,
die Nutznießer und Opfer von räumlicher und zeitlicher Enge werden. Und je enger und später es wird, desto mehr wird der Mensch zur Marionette der Verhältnisse.


„Hinter jeder Tür eine eigene Vorstellung von Leben. Mitten in deutscher Mittelmäßigkeit,
denn die Gegend hier ist eher so mittelgut, nicht wirklich asozial, aber auch nicht einbruchswürdig.
Parkbuchten, Fahrradständer, Kinderspielplätze. Alles da. Aber eben auch
nicht mehr. Wer mehr will, wohnt woanders.“

Fremdzitate über Bernemann und dieses Buch:

"Bernemann hätte jetzt schon das Talent eines Don de Lillo, wollte er dem Leben nicht erstmal noch anständig auf die Fresse hauen." Phillip Boa


"Gemessen an Bukowski, Hemmingway und Hunter S. Thompson mag Bernemann wie ein ruhigerer Vertreter seiner Gattung erscheinen. Dieser Eindruck erweist sich jedoch, verbringt man in den Abendstunden ein wenig Zeit mit ihm, als vollends haltloser Trugschluss." Jörkk Mechenbier (Love A)

Autor: Dirk Bernemann
Buch: Asoziales Wohnen

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Eure Bewerbung. Warum wollt ihr mitlesen?

Ah, grade entdekt und mich tierisch gefreut, da "Asoziales Wohnen" schon seit längerem auf meinem Wunschzettel steht, vor allen Dingen bei den Unsichtbar Leserunden. Das Cover hat mich damals direkt angesprochen und cih würde gerne entdecken, was sich hinter diesem Buch verbirgt.

Warum ich das Buch lesen will?
Bernemanns Stil kenne ich bishernur aus "Ich hab die Unschuld kotzen sehen" - er ist halt offen und hart und frei Schnauze - und das beeindruckt auch, wenn man manchmal lieber wegschauen möchte.

www.sabrinas-buchwelt.blogspot.com

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Eure Bewerbung. Warum wollt ihr mitlesen?

Hallo,

mein Favorit war zwar: Kuck dir die Tiere an, wie glücklich die immer sind, aber trotzdem würde ich gerne mitlesen. Warum? Ich bin neugierig, was sich hinter dem Buch verbirgt und was für Dramen und Schicksale entstehen, wenn Menschen auf engem Raum zusammen leben.

Beiträge danach
110 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Vorgeblättert: Erster Eindruck, Cover & Co
Beitrag einblenden

Bisher habe ich nur zum ersten Abschnitt was geschrieben. Ich bin noch dabei. Das ist allerdings kein Buch, dass ich mal eben schnell weglesen kann. Zwischendurch lege ich es immer wieder an die Seite. Mein "erster" Eindruck (nach 82. S): keine leichte Kost, aber interessant zu lesen. Sorachlich gefällt es mir auch, im muss nur in der richtigen Stimmung zum Lesen sein.

buchfeemelanie

vor 6 Jahren

Teil 2: S. 82 - S. 180
Beitrag einblenden

soo.
Die alte Dame ist also tot.
Ich muss sagen, jetzt mit Beendigung des zweiten Teiles muss ich sagen, ich habe mir schon sowas vorgestellt.
Für mich ist es auch unwichtig, ob in dem Mietshaus 100 Parteien leben oder eben nur diese sieben.
Und so unwahrscheinlich, dass sich nicht alle kennen finde ich es nicht.
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich von meinen Nachbarn linksseitig nur den Namen einer der Töchter kenne und den des Vaters, und vom Haus auf der rechten Seite nur den Namen des Kindes und der Mutter.
Ich denke, wenn viele gleichaltrige Menschen oder Menschen mit gleichen Interessen eher Kontakt finden als welche, die total verschiedene Tagesrythmen haben oder welche, die nicht so gerne unter Leute gehen.
Jedoch muss ich sagen, dass mich einzelne Schicksale mehr interessieren als andere.
Besonders.
Ich bin auch nicht zimperlich, nur manchmal habe ich gedacht, dass weniger mehr ist.
Auch bin ich hin und wieder über einen Satzbau gestolpert, der mich so verwirrt hat, dass ich kaum fähig war zu sagen, ob dieser nun richtig formuliert war oder nicht.

Von Lisas Verhalten bin ich ein bisschen schockiert .. wie kann man ( selbst als Teenager) so naiv sein?
Ich weißt so gar nicht, wer mir am Meisten Leid tut, die alte Frau, der alte Mann oder Sören!?!

Sehr negativ aufgefallen sind mir die vielen vielen Rechtschreibfehler und manch holpriger Satzbau.

buchfeemelanie

vor 6 Jahren

Teil 4: S. 252 - S. 315
Beitrag einblenden

So, ich bin fertig.
Und kann meinen Gemütszustand gar nicht richtig beschreiben.
Da ist sehr viel Irritation, ein bisschen Enttäuschung und noch mehr Fragezeichen.
Ich finde es sehr schade, dass irgendwie fast alle Tod oder im Gefängnis sind.
Das die meisten am Ende noch unglücklich sind habe ich erwartet.
Aber dass dann fast alle ähnlich enden fand ich ein bisschen einfach.

Am Besten haben mit das Ehepaar gefallen. Dies fand ich auch am realistischsten.
Aufgefallen ist mir hier der Wiederspruch über Lisas Mutter.
Lisa finde ich vom Charakter her unreif -aber es gibt wohl so einige.
Wirklich traurig fand ich das Schicksal von Sören.
Der Autor und Sybille haben mich sogut wie gar nicht interessiert.

Ein bisschen schade finde ich, dass es wohl doch das ein oder andere Klischee gibt.
Und sehr negativ fand ich die hohe Fehleranzahl.
Ich glaube, der letzte Teil hat meine Rezension um einen Punkt nach unten gezogen.
Ich danke für diese Leserunde und werde mir 1 oder 2 Tage Gedanken machen :)

Emma.Woodhouse

vor 6 Jahren

Teil 1: S.7 - S. 81
Beitrag einblenden

So ich konnte nun auch endlich anfangen, entschuldigt das es bei mir ein wenig länger dauert...mein Studium ist grad ganz schön stressig.
Was soll ich sagen...ich liebe jetzt schon dieses Buch. Natürlich sind wieder schockierende Dinge dabei und auch teilweise hart und nüchtern beschrieben aber das ist in meinen Augen einfach auch das Markenzeichen von Dirk Bernemann.
Mir gefäält die Art wie die Geschichten beschrieben sind und wie sie irgendwie zusammengehören.
Mir tut die kleine Lisa unheimlich Leid und ihre Begegnung mit dem Außerirdischen war wirklich berührend.
Gruselig finde ich ja auch Sören...
Naja und was den Außerirdischen betrifft, die Geschichte tat mir unheimlich leid. Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. Es ist einfach nicht fair. :(
Ansonsten lass ich mich mal überraschen wohin es mit den anderen Wohnungen noch führt...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

MC S, Der Außerirdische, Manuel und Co. Hier könnt ihr über die einzelnen Geschichten diskutieren!

Ich bin immer noch am Lesen. Mir ist dabei eine Frage in den Sinn gekommen: ab welchem Alter ist das Buch geeignet? Meint ihr, man kann das Buch Jugendlichen ab 16 Jahren zum Lesen geben? Ich denke, von der Sprache würde es für sie ansprechend sein. Aber der Inhalt? Ich bin gespannt, was ihr meint.

Rezistern

vor 6 Jahren

Abschlussrezension: Wie hat euch das Buch gefallen?
Beitrag einblenden

Hier kommt meine Rezi . . .
Danke, dass ich an der Leserunde teilnehmen und Bernemann kennenlernen durfte : ),
auch wenn er mich nicht wirklich begeistern konnte!

http://www.lovelybooks.de/autor/Dirk-Bernemann/Asoziales-Wohnen-980584479-w/rezension-1005865901/

Emma.Woodhouse

vor 6 Jahren

Abschlussrezension: Wie hat euch das Buch gefallen?

Ich hab ja ziemlich lange gebraucht und das tut mir sehr leid vor allem weil ich dieses buch so genial fand. hier nun meine rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Dirk-Bernemann/Asoziales-Wohnen-980584479-w/rezension-1013390219/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.