Dirk Bernemann Ich hab die Unschuld kotzen sehen

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(1)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ich hab die Unschuld kotzen sehen“ von Dirk Bernemann

BUCH DES JAHRES 2006 lt. Orkus Leserumfrage

"Faszinierend. Eine interessante Gesellschaftsstudie. goutieren Sie den Wechsel der Erzählstile, lassen Sie sich vom Zusammenkommen der unterschiedlichen Charaktere fesseln.
Das Buch lässt niemanden unberührt. Garantiert."
Schwäbische Zeitung, SZon-Blog

"Literatur eines noch mit Idealen bestückten Weltverbesserers mit stark resignativen Tendenzen, an dieser, seiner Welt verzweifelnd und sich trotzdem oder gerade deshalb weiter auflehnend, ist vielleicht eine der Umschreibungen von Bernemanns 'Ich hab die Unschuld KOTZEN sehen'."
Orkus, März 2005

"So was rezensieren wir nicht!"
Berliner Morgenpost

"Was liest der Serienmörder vor dem Einschlafen? Welches Handbuch für Psychopathen gehört in die Bibliothek jeder forensischen Klinik? Die Antwort könnte dieses Buch sein. [.] Ich konnte es nicht ertragen."
Gothic, Sep/Okt 2005

". sprachlich stark."
Augsburger Allgemeine, 30.08.2005

"Genial gemacht!"
gothicparadise.de

"Herr Bernemann hat es mit diesem kleinen Realitätsexkurs einfach auf den Punkt gebracht."
Zuckerkick 07/2006

"Dirk Bernemann ist Bukowskis ehrenvoller Nachfolger!"
Sammlerecke, Uwe Lochmann

"Das Buch ist krank und doch faszinierend. Die ehrliche, harte und deutliche Formulierung macht das Buch zu etwas besonderem."
Kwick!

"Sehr unterhaltsam und sehr richtig. Ein Buch in den Reihen derer, die ich jederzeit ohne zögern weiterempfehlen werde."
tonguesofdestruction.com

Guten Tag, die Welt liegt in Trümmern. Ich sammle sie auf. Errichte daraus neue Gebäude. Konstruiere neue Städte. Kann man wohnen drin. Oder weiträumig umfahren.
So begrüßt einen dieses Stück Literatur, bevor es einen hinabreißt in die Abgründe einer Welt, die in uns etwas zum Klingen bringt. Sie ist uns sehr vertraut, es ist unsere Welt!
Wenn man Bernemanns Buch liest, kommt es einem vor, als hätte man uns endlich die rosa Brille abgenommen, ja vom Kopf geprügelt. In einer poetischen Klarheit zelebriert er ein Massaker des Lebens, das fasziniert, um gleichzeitig abzustoßen.

wiieeeeeeeee du hast die stadt der träumenden bücher gelesen??? Oo ich will auch! das musst du mr ausleihen :(

— Ipet

Stöbern in Romane

Das Herz des Henry Quantum

Meiner Meinung nach sehr emotionslos und überhaupt nicht packend

snekiiic

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

Was man von hier aus sehen kann

Etwas ganz besonderes!

TheCoon

Kleine große Schritte

Ein wichtiges Thema, die Ausarbeitung überzeugt nicht ganz.

TheCoon

Solange es Schmetterlinge gibt

Leider nicht sehr überzeugend!

TheCoon

Oder Florida

Puh ... das war so gar nicht mein Buch. Die Story ist flach und die "Witze" platt ....

19angelika63

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich hab die Unschuld kotzen sehen" von Dirk Bernemann

    Ich hab die Unschuld kotzen sehen

    Kytrin

    09. January 2009 um 04:42

    Unfassbar, wie man soviel knallharte Realität über unsere Gesellschaft auf so wenige Seite bekommt. Wirklich empfehlenswert für Leute, die nicht mit Scheuklappen durch das Leben laufen.

  • Rezension zu "Ich hab die Unschuld kotzen sehen" von Dirk Bernemann

    Ich hab die Unschuld kotzen sehen

    damaged

    18. January 2008 um 23:31

    Ein gewoehnungsbeduerftiger Schreibstil mit drastischem Ausdruck und nur 86 Seiten Text und 26 Seiten Gedichten. Das Leben ist duester und Menschen sind schlecht aber genau das macht wohl den Reiz aus. Der Schreibstil ist kurzatmig, agressiv, und hat starke Metaphern, der Text selber behandelt die Schicksale von 14 Charakteren die, in jeweils einem Kapitel, aufgrund verschiedener Zusammenhaenge miteinander miteinander verknuepft sind. Das letzte Kapitel enthaelt ausschliesslich Gedichte. Die Mentalitaet des Buches aendert sich mit jedem Kapitel, mit jedem Charakter, einen davon muss man einfach liebgewinnen. Mehr gedacht als gesprochen, makaber, grenzwertig, verwerflich und grausam ist es wirklich ein sehr spezielles und erfrischendes Lesevergnuegen aber eurer Mutter wird es wohl nicht gefallen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich hab die Unschuld kotzen sehen" von Dirk Bernemann

    Ich hab die Unschuld kotzen sehen

    sweetdamon

    13. November 2007 um 14:08

    Ich fand das Buch super. Noch nie konnte man der Realität besser in die Augen sehen!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks