Neuer Beitrag

katja78

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Bierengel - Ein Ruhrgebiets-Krimi

Wir laden herzlich zur Leserunde mit Dirk Kubowicz ein.
Bewerbt euch gleich zu diesem neuen Regional-Krimi und sagt uns in einer gemeinsamen Leserunde eure Meinung!


Der erfolglose Privatdetektiv Mike Frühauf erhält den Auftrag, das verschwundene Mädchen Lisa Kyas zu finden, doch er kommt zu spät. Lisa ist tot. Auf der Suche nach den Mördern dringt er immer tiefer in den Sumpf des Bochumer Rotlichtmilieus ein und steht plötzlich selbst in der Schusslinie. Kann er sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und ein weiteres unschuldiges Mädchen vor dem Missbrauch retten?






Leseprobe (Klick auf Blick ins Buch)


Dirk Kubowicz, 1964 in Marl geboren, studierte mehrere Semester Psychologie, bevor er sich ganz seiner Band »Lay Down A Dime« widmete, in der er als Gitarrist, Komponist und Texter aktiv ist. Neben der Musik ist das Schreiben seine zweite große Leidenschaft, die er in seinem überzeugenden Krimidebüt präsentiert. Dirk Kubowicz lebt und arbeitet in Dorsten im Ruhrgebiet.



Ich suche für die Leserunde zu "Bierengel" von Dirk Kubowicz Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten.

Hierfür werden 15 Bücher zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auch über Blogger in der Leserunde. Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei.

Bewerbungfrage:  Schildert uns euren Eindruck zur Leseprobe



*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Autor: Dirk Kubowicz
Buch: Bierengel - Ein Ruhrgebiets-Krimi

Katjuschka

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ein typischer Privatdetektiv aus dem Pott, das hört sich schon ziemlich vielversprechend an.....

Ich mag Regional - Krimis und Ruhrgebietskrimi hört sich spannend an.
Mein Mann hat ein paar Jahre in Essen gelebt und ist seitdem ein totaler Ruhrgebiet - Fan, was sehr ansteckend ist.
Nach Besuchen in Essen, Oberhausen, Bochum und Gelsenkirchen kann ich ihn verstehen.
Und da er auch ein paar Jahre in einer Brauerei gearbeitet hat, würde ich das Buch dann sicher weiterreichen dürfen ;-)


SaintGermain

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich liebe Regionalkrimis, die Inhaltsangabe und die Leseprobe machen Lust auf mehr. Sehr guter Schreibstil-

Beiträge danach
132 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

buecherwurm1310

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Nun endlich auch meine Rezension, die noch gestreut wird:
http://www.lovelybooks.de/autor/Dirk-Kubowicz/Bierengel-Ein-Ruhrgebiets-Krimi-1211541715-w/rezension/1216355314/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Maddinliest

vor 2 Jahren

Anfang - Kapitel 2
Beitrag einblenden

Zunächst möchte ich mich für mein verspätetes Melden entschuldigen, Weihnachtszeit mit anschließenden Urlaub haben mich eine Zeit lang nicht zum Lesen kommen lassen. Der Beginn des Buches war gleich nach meinem Geschmack. An den grandiosen letzten Derbysieg erinnert zu werden war sehr schön. (Ich war bei dem 2:1 vor Ort und kann mich natürlich noch gut daran erinnern.:-) Als Schalke-Fan ist mir Frühauf dann natürlich auch sofort sympathisch. Bei seinen Ermittlungen scheut er das Risiko nicht und begibt sich durchaus immer wieder in Gefahr, um an sein Ziel zu kommen. Zu dumm, daß seine Zielperson so schnell verstorben ist, aber der Auftrag wurde ja auf die Aufklärung des Mordes ausgeweitet. Da ich selber am Rande des Ruhrgebiets wohne kann ich das beschrieben Milieu sehr gut wiedererkennen. Sehr schön finde ich immer die Beschreibungen der jeweiligen Umgebungen und der Atmosphäre. Insgesamt ist mein erster Eindruck sehr gut und ich freue mich jetzt auf die zweite Hälfte. (Die Matteo-Siege sind ja jetzt fast alle aufgebraucht:-()

Maddinliest

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks

Hier nun auch die Links zu meiner Rezension. Danke, dass ich dabei sein durfte.

http://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RO5VMAHYOTOZF/ref=cm_cr_pr_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B016WST1CG

http://www.lovelybooks.de/autor/Dirk-Kubowicz/Bierengel-Ein-Ruhrgebiets-Krimi-1211541715-w/rezension/1217869999/

Julitraum

vor 2 Jahren

Anfang - Kapitel 2
Beitrag einblenden

Entschuldigung für mein so verspätetes Einklinken in die LR. Aber dieses Mal lief alles wie verhext und die Zeit raste, ohne das ich zum Lesen kam.

Ich habe jetzt aber den 1. Abschnitt hinter mir und muß sagen, daß der Krimi einem Ruhrpott-Krimi alle Ehre macht. Ich fühle mich richtig vor Ort versetzt, auch wenn ich ehrlich gesagt froh bin, dort nicht wohnen zu müssen. Bin eben ein Landei und nicht so vertraut mit solchen Örtlichkeiten, als das es mir gefallen würde. Verzwickter und brutaler Fall. Warum wurde Ellen ermordet? Ich fand eigentlich nicht, daß sie so große Geheimnisse ausgeplaudert hat. Aber die Rotlicht-Größen sehen das wohl anders. Mosko ist ja ein widerliches Kerlchen, verkauft seine Freundin für 10.000 Euro auf den Strich, vorher verzockt er das Geld. Ein absoluter Nichtsnutz. Es muß fruchtbar deprimierend sein, in solch einem Umfeld zu leben, so chancenlos, Alkohol, Gewalt, Arbeitslosigkeit. Was mich irritiert ist, daß die Schwester der Toten so vermögend ist. Woher hat sie soviel Geld, sie ist doch relativ jung? Zudem vermisse ich irgendwelche Gefühlsregungen bei ihr bzw. in der Handlung, hätte sich doch gut gemacht. Mike finde ich absolut chaotisch. Ich hätte trotzdem gerne mehr über ihn erfahren, Privatleben, Berufsausbildung... Warum hat er keinen normalen Job, wenn er so pleite ist? Seine Gedanken schweifen oft ab zu eher Unwichtigkeiten, wenn er auch ein guter Beobachter seiner Umgebung ist, dennoch nimmt mir das ein bischen die Lust am Lesen.

Julitraum

vor 2 Jahren

Kapitel 3 - Ende
Beitrag einblenden

irismaria schreibt:
Ich bin nun auch durch, aber im Gegensatz zu euch leider nicht so richtig mit der Story warm geworden. Frühauf mit seinem chaotischen Verhalten einerseits aber seinen supermanartigen Kampfeinlagen und Fraueneröbern andererseits - das passt für mich nicht so richtig. Aber die Atmosphäre ist gut rübergekommen!

Haargenau so empfinde ich auch, Du sprichst mir aus der Seele.

Julitraum

vor 2 Jahren

Kapitel 3 - Ende
Beitrag einblenden

Schade, bei mir kam das Buch leider nicht so toll an. Die Handlung konnte mich nur schwer fesseln, immer wieder Mikes Gedankengänge und Beschreibungen, sprachlich perfekt fürs Milieu und den Ruhrpott in Szene gesezt, aber für mich als Nebenhandlung doch recht langweilig. Die eigenltiche Krimihandlung war mir leider zu spannungsarm. Gefühlregungen und ernsthafte Gespräche ließen sich vermissen. Die Actioneinlagen waren mir zu unrealistisch. Auch das der Kommissar Fruhauf einfach so machen ließ, kann ich nicht nachvollziehen. Von der Auftraggeberin hörte man auch nichts mehr. Eine Story mit zu wenig Tiefgang, aber Geschmäcker sind halt verschieden.

Julitraum

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Entschuldigung für meine späten Rückmeldungen. Hier nun endlich meine Rezi-Links. Vielen Dank fürs Mitlesen, auch wenn mir dieser Krimi nicht so lag.

http://www.lovelybooks.de/autor/Dirk-Kubowicz/Bierengel-Ein-Ruhrgebiets-Krimi-1211541715-w/rezension/1219639006/

https://www.amazon.de/review/R3BU06L4Z4KATV/ref=cm_cr_rdp_perm

http://wasliestdu.de/rezension/leider-nicht-so-mein-fall-1

Neuer Beitrag