Dirk Radtke Vergeltungsschlag, m. Audio-CD

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vergeltungsschlag, m. Audio-CD“ von Dirk Radtke

In einer Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen ist es gestern zu einem Amoklauf gekommen. Dem Polizeibericht zufolge hat der 17-jährige Gymnasiast Tobias B. die grausame Bluttat im eigenen Elternhaus begonnen, wo er zunächst seinen Vater, dessen Lebensgefährtin sowie seine ein Jahr ältere Schwester mit gezielten Kopfschüssen aus einer Handfeuerwaffe tötete. Danach führte ihn der Amoklauf zu seiner Schule, wo er scheinbar gezielt Schüler aus verschiedenen Klassen aufsuchte und erschoss. Auch einen Lehrer soll der Amokläufer getötet haben. Augenzeugen beschreiben das Vorgehen wie eine Hinrichtung. Die Polizei geht davon aus, dass die Bluttat, bei der 13 Menschen starben, bereits lange im Voraus geplant war. Laut Zeugenaussagen war der Täter ein eher stiller, unauffälliger, in sich gekehrter Mensch. Niemand der Befragten hätte ihm eine solch grausame Tat zugetraut. Ungeklärt ist bislang noch das rätselhafte Ende der Tragödie, bei dem der Täter ein Buch vorgezeigt und den Ausruf Hier steht alles drin! getätigt haben soll, bevor er sich mit einem Schuss in den Kopf selbst richtete.§Dem Buch ist eine CD mit Musik der Berliner Metal-Band Pandoras Tears beigelegt. Die Zusammenarbeit bescherte der Edition Totengräber den ersten Roman mit einem Soundtrack und ein multimediales Buch mit einmaliger Authentizität und Brisanz.

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Zu Beginn ein toller Regiokrimi, der leider immer mehr in einer Posse endete

katikatharinenhof

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vergeltungsschlag, m. Audio-CD" von Dirk Radtke

    Vergeltungsschlag, m. Audio-CD
    Spatzi79

    Spatzi79

    29. April 2012 um 16:57

    Vergeltungsschlag erzählt die Vorgeschichte eines Amoklaufs. Wie konnte es dazu kommen, dass der 17jährige Tobias seine Familie und mehrere Mitschüler erschossen und sich anschließend selbst umgebracht hat? Von derartigen Amokläufen hört und liest man leider immer wieder. Doch die Tat an sich ist nicht Thema des Buches. Stattdessen wird die Vorgeschichte von Tobias erzählt, beginnend ab einem Zeitpunkt vor knapp 10 Jahren. Es wird beschrieben, wie der Junge, dessen erste Lebensjahre scheinbar völlig normal verlaufen sind, zum Ziel von Aggressionen, Mobbing, Quälerei und Demütigungen bis hin zu physischer und psychischer Folter wird. Dies alles sowohl innerhalb der eigenen Familie als auch durch Mitschüler. Kontrollinstanzen wie Lehrer oder das Jugendamt scheinen nichts davon wahrzunehmen. Ist es da ein Wunder, dass der Junge eines Tages um sich schlägt und sich an seinen Peinigern rächt? Das Buch ist keine Rechtfertigung für einen Amoklauf, aber es zeigt auf, wie es zu einem derartigen Ereignis kommen kann. Aufgrund der gewählten tagebuchähnlichen Erzählform ist man als Leser hautnah dabei, für mich an einigen Stellen fast zu nah. Beinahe unerträglich fand ich das Fehlen jeglicher Hoffnung. Egal, was Tobias tut oder wem er versucht nahezukommen, es geht schief, alles was ihm etwas bedeutet wird ihm weggenommen oder zerstört. Es handelt sich hier ganz sicher nicht um Wohlfühl-Lektüre. Ich war mehrfach kurz davor, das Buch abzubrechen, weil mir die Grausamkeiten einfach zu viel wurden. Und die ganze Zeit bleibt im Hintergrund die Frage nach dem Warum: Warum wird Tobias zum Opfer und damit später zum Täter? Wie kann es sein, dass Erwachsene ein Kind dermaßen quälen und warum bemerkt dies niemand und schreitet ein, bevor es zu spät ist? Diese Fragen sind mir wirklich völlig unverständlich. Bei einigen Figuren konnte ich die Handlungen wenigstens ansatzweise nachvollziehen, wenn auch nicht wirklich verstehen, die Beweggründe anderer hingegen blieben mir völlig unverständlich. Aber vielleicht gibt es gar nicht immer einen Grund? Gerade die Vorstellung, dass so etwas in dieser oder ähnlicher Form jederzeit und überall passieren könnte, also auch im eigenen Umfeld, macht diese Geschichte zu einer sehr verstörenden Lektüre, die an manchen Stellen wirklich nur schwer zu ertragen ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Vergeltungsschlag, m. Audio-CD" von Dirk Radtke

    Vergeltungsschlag, m. Audio-CD
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. April 2012 um 14:24

    Mit "Vergeltungsschlag" hat Dirk Radtke ein Buch mit Wirkung vorgelegt, denn der Inhalt und der Stil sind nichts für schwache Nerven. Neben den Romanen über Amokläufe erfahren wir in diesem Buch die grausame Vorgeschichte eines Amoklaufes. Den gesamten Roman über leiden wir mit der Hauptperson Tobias B., denn nicht nur in der Schule wird er alltäglich gedemütigt, auch in seinem Elternhaus muss er ständige Qualen erleiden. Ich habe mich ständig gefragt, wie er dass nur so lange aushalten konnte, aber wie das Buch ausgeht, wissen wir ja, obwohl wir vom genauen Verlauf des Amoklauf nichts lesen. Aber trotz allem, was Tobias widerfahren ist, sollte ein Amoklauf keine Lösung sein, obwohl es in Tobas' Fall den meisten Leser allzu verständlich scheint, mir erging es ebenso, aber vielleicht ergibt sich ja eines Tages die Möglichkeit, dass es zu derartigen Vorkommnissen nicht mehr kommen muss. Dramatisch wird es auch noch, dass soetwas keine reine Fiktion ist, sondern nur zu alltäglich, und die eigentlichen Täter sich ins gute Licht rücken können. Auf jeden Fall stimmt das Buch sehr nachdenklich und trägt dazu bei, seine Umwelt etwas genauer zu beobachten und dass der Schein einer harmonischen Familie mehr als öfters trügt und nicht alles Gold ist, was glänzt.

    Mehr
  • Rezension zu "Vergeltungsschlag, m. Audio-CD" von Dirk Radtke

    Vergeltungsschlag, m. Audio-CD
    Periplaneta

    Periplaneta

    06. June 2011 um 11:22

    Bei den Namen Emstetten, Littleton, Winnenden und sogar Erfurt kriege ich immer sofort eine Gänsehaut. Grausame Bilder werden mir ins Gedächtnis gerufen. Jugendliche, die ihren einzigen Ausweg darin sehen, andere Menschen zu auszulöschen. Impressionen von Wut und Rage, die wir wahrscheinlich in unseren schlimmsten Träumen nicht erlebt haben. Oft wurde darüber diskutiert, wo diese Wut und Todeslust ihren Ursprung hat und überlegt, was man dagegen tun kann. Als erstes werden diese „Ballerspiele“ abgeschafft. Oder noch ein bisschen interessanter gemacht, indem man ihnen ein FSK 16, oder besser noch 18 verpasst. Dann wird über Musik diskutiert, denn Jugendliche die Heavy-Metall und Hardcore hören, können ja nur aggressiv werden. Das diese Dinge irgendwo eine Rolle spielen will ich nicht abstreiten, aber ihren Ursprung haben die Amokläufe dort mit Sicherheit nicht. Dirk Radtke beteiligt sich in seinem Roman „Vergeltungsschlag- Die Aufzeichnungen des Tobias B.“ auf ganz andere Weise an dieser Diskussion und geht dem Ursprung der fürchterlichen Tat ganz subjektiv auf den Grund. In tagebuchähnlichen Einträgen arbeitet er das Leben eines Amokläufers auf, bis hin zu dem Tag des Vergeltungsschlages. Dieses Buch ist eines der Wenigen, bei dem das Ende schon am Anfang klar ist, denn es ist auf den Klappentext gedruckt. Darum geht es in diesem Buch auch gar nicht. Viel mehr wird hier der Weg bis hin zu dieser grausamen Tat beschrieben. Der Protagonist Tobias B. lässt den Leser auf erschütternde Weise teilhaben an jahrelangem Psychoterror, an Schikanen, an Unterdrückung, Misshandlungen und Peinigung, denen er in seinem familiären und schulischen Umfeld ausgesetzt war. Dabei springt er immer wieder zwischen Kindertagen, in denen noch alles in Ordnung zu sein scheint und seinen späteren Jugendjahren, in denen sich die Tat schon fast nicht mehr umgehen lässt. Und dazwischen liegen eben diejenigen Jahre, in denen der eigentliche Psychoterror dominiert. Man ist fast erleichtert, als es endlich zu der Tat kommen soll, denn die vorherigen Seiten sind derart verstörend und erschütternd, dass man es fast nicht aushält. Das schlimmste an der ganzen Sache sind noch nicht mal die Dinge, die Tobias angetan werden, sondern noch mehr die unglaublich Geduld, mit denen er sie erträgt. Bis es dann endlich zu der unumstößlichen und endgültigen Entscheidung kommt. Dirk Radtke entwirft in seinem Roman eine ganz andere Art von Psycho-Thriller, der nicht durch die Spannung geprägt ist, weil man nicht weiß wie es ausgeht, sondern der Leser ist viel mehr einem stetigen, fortwährendem Horror ausgesetzt, den man noch viel weniger ertragen kann, als die Tat an sich. Auf ganz subtile Art schleicht sich der Autor in die Gefühlswelt des Lesers und ich muss ehrlich gestehen, dass ich das Buch an ein Paar Stellen weglegen musste, weil ich die Bilder nicht ertragen konnte, die Tobias B. in meiner Fantasie weckt. Natürlich hört Tobias B. auch Heavy-Metal. Das gehört nun mal zu einem runden Bild eines Amokläufers dazu. Sein Leben hat sozusagen einen Soundtrack, der auch gleich mitgeliefert wird. Das Buch erscheint mit einer 5 Track-CD der Berliner Heavy-Metal Band „Pandoras Tears“. Dank Dirk Radtke gesellt sich zu den Bildern der aus den Medien bekannten Amokläufe, ein Portrait des entsprechenden Amokläufers und fast möchte ich behaupten, dass ich diese Taten ein Stück weit nachvollziehen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Vergeltungsschlag, m. Audio-CD" von Dirk Radtke

    Vergeltungsschlag, m. Audio-CD
    thomas_manegold

    thomas_manegold

    22. April 2011 um 19:50

    Bei diesem Buch war ich mit Satz Layout und Produktionsleitung betraut. "Vergeltungsschlag" verlangte allen Beteiligten sehr viel ab. Dieses Buch ist Horror jenseits von "Saw" und "Sieben". Und genau das wirft den Lesenden aus der Bahn. Erzählt wird die Geschichte eines Amokläufers, und eben nicht sein Amoklauf. Und genau das macht dieses Buch so heftig, so lehrreich und so nachvollziehbar. Auch wenn man vor der Lektüre Amokläufe nicht begreifen konnte, so ertappt man sich schon nach der Hälfte beim innigsten Wunsche, mit Dauerfeuer in das Geschehen einzugreifen. Das Buch enthält eine CD mit den Lieblingsliedern von Tobias, die von der Berliner Band Pandoras Tears stammen. Außerdem ist ein Intro enthalten, das der Autor in Zusammenarbeit mit dem Pianisten Georg von Weiherberg realisierte. Die Entstehung dieses Buches war also auch ein Leidensweg, denn so wie der Leser mussten auch Lektoren und sonstige Projektmitarbeiter in die Geschichte eintauchen. Der Autor Dirk Radtke hat einen sehr chaotischen Schreibstil, mit dem er aber immer ganz nah am Protagonisten ist. Da "Vergeltungsschlag" als Tagebuch konzipiert ist, schreibt Radtke quasi aus der Sicht des 17jährigen Tobias B. und man kauft ihm das auf jeder Seite ab.

    Mehr
  • Frage zu "Der Professor" von John Katzenbach

    Der Professor
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Endlich erscheint "Der Professor" von John Katzenbach. Mein Problem, den habe ich vor Gier dann wieder in 2-3 Tagen durch und brauche Nachschub. Deswegen meine Buchfrage: Welcher Thriller oder Krimi aus dem Jahr 2010 hat euch beim Lesen vor Spannung die Gänsehaut über die Arme getrieben? Diese Buchfrage ist Teil einer LovelyBooks-Aktion: http://blog.lovelybooks.de/2010/10/21/exklusive-testleserunde-john-katzenbach-der-professor/

    Mehr
    • 132
  • Frage zu "Ich knall euch ab!" von Morton Rhue

    Ich knall euch ab!
    Timmi

    Timmi

    Ich hab grad "Ich knall euhc ab" von morton Rhue ausglesen. Gibts noch andere Bücher über Amokläufe?

    • 6
  • Rezension zu "Vergeltungsschlag, m. Audio-CD" von Dirk Radtke

    Vergeltungsschlag, m. Audio-CD
    Waschbaer

    Waschbaer

    24. September 2010 um 22:14

    Der Klappentext scheint auf den ersten Blick den Inhalt des Buches zu beschreiben. Tut er aber nicht!!! Kein brutales Massaker, keine Zeile, die einen Amoklauf an sich beschreibt. Stattdesen wird die Geschichte eines Jungen erzählt, der im Verlauf seines kurzen Lebens zu einem Amokläufer "gemacht" wurde. Im Verlauf der Geschichte muss der junge Tobias etliche Schicksalsschläge hinnehmen, für die er die Verantwortung in die Schuhe geschoben bekommt. Mobbing, Hänseleien, und Demütigungen ziehen sich weiterhin durch sein Leben, bis er dem Ganzen nicht mehr gewachsen ist. Ich weiß nicht, welches Szenario erschreckender hätte beschrieben werden können... Die Vorgeschichte eines Amokläufers, womit sich dieses Buch befasst, oder der Amoklauf an sich... Die Geschichte wirkt düster, surreal, aber trotzdem wieder begreifbar. verständlich. Emotional geschrieben. Kein Buch für zwischendurch!

    Mehr