Dirk Reinhardt

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 103 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 50 Rezensionen
(56)
(13)
(5)
(0)
(0)
Dirk Reinhardt

Lebenslauf von Dirk Reinhardt

Dirk Reinhardt wurde am 19. Mai 1963 in Bergneustadt geboren und wuchs in einem kleinen Dorf im Oberbergischen in der Nähe von Gummersbach auf, wo er auch zur Schule ging. Schon als Junge begeisterte er sich (neben Fußball und Musik) für die Bücher von Mark Twain, Charles Dickens, Jack London, Daniel Defoe, James Fenimore Cooper und vielen anderen und begann selbst zu schreiben – eine Leidenschaft, die ihm sein Leben lang erhalten blieb. 1983, nach dem Abitur, ging er nach Münster, um dort zu studieren. Allerdings merkte er bald, dass ihm das Germanistikstudium die Lust am Lesen und Schreiben gründlich verdarb. Deshalb ließ er es vorsichtshalber sausen – und fand die Lust an der Literatur prompt wieder. Danach studierte er Geschichte und promovierte 1991 zum Dr. phil. Bis 1994 blieb er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Münster und machte sich dann als freier Journalist und Texter selbstständig. Er arbeitete vor allem in den Bereichen Sozial- und Kulturmarketing und nach wie vor in der Wissenschaft, widmete sich daneben aber auch, so oft er es konnte, dem literarischen Schreiben. Im August 2009 erschien sein erstes Kinder- und Jugendbuch »Anastasia Cruz: Die Höhlen von Aztlán«, im August 2010 die Fortsetzung »Anastasia Cruz: Die Bücher des Thot« und im Juli 2012 der neue Jugendroman »Edelweißpiraten«. Er wohnt mit seiner Lebensgefährtin und ihrem Sohn in Münster. Als Jugendbuchautor sieht er es als seine Aufgabe, junge Menschen für die Literatur und das Lesen zu begeistern, indem er ihnen zum einen spannende und witzige Geschichten bietet, in denen sie sich und ihre Lebensrealität wiederfinden, zum anderen aber auch darüber hinausgeht, Einsichten vermittelt, Denkprozesse anregt, Dinge aus ungewohnten Perspektiven zeigt oder auf Probleme hinweist. Hier die richtige Balance zu finden, ist für ihn eine der spannendsten Herausforderungen beim Schreiben für junge Leute.

Bekannteste Bücher

Train Kids

Bei diesen Partnern bestellen:

Gefahr am Schlangenfluss

Bei diesen Partnern bestellen:

Train Kids

Bei diesen Partnern bestellen:

Edelweißpiraten

Bei diesen Partnern bestellen:

Anastasia Cruz

Bei diesen Partnern bestellen:

Von der Reklame zum Marketing

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Dirk Reinhardt
  • NIE NIE NIE NIE NIE wieder darf sowas passieren!

    Edelweißpiraten

    Becky_Schnecky

    09. November 2017 um 15:09 Rezension zu "Edelweißpiraten" von Dirk Reinhardt

    Und auch hier kann ich nur wieder sagen, dass ich solche Bücher nicht nach gut oder schlecht bewerten werde. Ich gebe Büchern mit solcher Thematik grundsätzlich IMMER fünf Punkte, einfach weil sich jeder über dieses Thema informieren sollte und wissen sollte was damals vor sich ging.Das Buch hat mal andere Einblicke in die damalige Gesellschaft gezeigt.Man liest oft Bücher über die Judenverfolgung, Berichte über das Leben der Juden damals usw., aber in diesem Buch zeigt man die Geschichte der deutschen Kinder/Jugendlichen die ...

    Mehr
  • Train Kids

    Train Kids

    Lia_Ju

    28. February 2017 um 20:46 Rezension zu "Train Kids" von Dirk Reinhardt

    Dass viele illegal Auswandernde über Mexiko nach Amerika kommen, läuft in den Medien ja gerade rauf und runter, wegen Trump und seiner Mauer.  Zu diesen Auswandernden gehören auch Miguel und seine neuen Freunde, die Protagonisten des Buchs 'Train Kids'. Miguel ist vierzehn, und lebt allein mit seiner Schwester. Seine Mutter ist illegal ausgewandert, in das Wirtschaftswunderland USA. In der Anfangszeit kommen noch Briefe seiner Mutter, Briefe seiner Mutter, Briefe voll mit Versprechen, ihn und die Schwester nachzuholen und ...

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    zu Buchtitel "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" von Anna McPartlin

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert ...

    Mehr
    • 2535
  • Train Kids

    Train Kids

    rabbitbooks

    13. July 2016 um 20:41 Rezension zu "Train Kids" von Dirk Reinhardt

    Als ich anfing das Buch zu lesen fand ich es erst sehr langweilig und etwas später dachte ich sogar,dass sie ihre Reise nochmal von vorne beginnen,da ich mir nicht vorstellen konnte,dass die Geschichte noch so lange andauert.Gegen Mitte fand ich es immer besser und ich konnte mich gut in die einzelnen Personen hineinversetzten.Kurz dannach konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand nehmen und habe es bis zum Ende mit voller Begeisterung durchgelesen.

  • Mexikanischer Aufschrei.

    Die Verbrannten

    Gulan

    Rezension zu "Die Verbrannten" von Antonio Ortuño

    Der Junge ist zu müde, um weiterzuschreien. Er klammert sich an Luna, drückt das Gesicht an sein Ohr, er hat Angst, dass jemand lauscht. „Ich habe gehört, was dieser Hurensohn gesagt hat. Er hat gesagt, dass der Mann, sein Chef, ihm das befohlen hat. Ich hab's gehört.“ Luna schaut ihn an. Der Junge wiederholt seine Geschichte. Schweigt, beginnt wieder von Neuem. […] Luna schlägt ihm mit dem Handrücken fest auf den Mund. „Halt die Klappe, du Idiot. Du hast verdammtes Glück gehabt. Denn du hast das gerade dem einzigen Menschen in ...

    Mehr
    • 12
  • Eine Flucht ins Ungewisse: Aus der Armut heraus durch das gefahrenreiche Mexiko ins Verheißene Land

    Train Kids

    Leschen

    Rezension zu "Train Kids" von Dirk Reinhardt

    Sie kommen aus Guatemala und Honduras. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene - bettelarm - leben sie von der Hand in den Mund in ihren südamerikanischen Heimatländern, die für sie keine Zukunft bieten. So versuchen sie dieser ausweglosen Gegenwart und Zukunft zu entfliehen, und machen sich alleine auf den Weg in das „Verheißene Land“. Das Verheißene Land heißt Vereinigte Staaten von Amerika. Die USA ist also ihr Ziel. Hier hoffen sie wieder mit ihren Eltern vereint zu werden. Auf dem Weg dorthin durchqueren sie Mexiko. Ein ...

    Mehr
    • 3

    dieFlo

    22. March 2015 um 18:04
  • Leserunde zu "Train Kids" von Dirk Reinhardt

    Train Kids

    DirkReinhardt

    zu Buchtitel "Train Kids" von Dirk Reinhardt

    Liebe LovelyBookler, gemeinsam mit euch möchte ich gerne eine Leserunde zu meinem neuen Jugendroman »Train Kids« starten. Der Roman erscheint offiziell am 1. Februar im Gerstenberg Verlag. Ihr habt also die Möglichkeit, ihn vorab schon zu lesen und mit den anderen Teilnehmern (und mir) darüber zu diskutieren. Also: Bewerbt euch und macht mit! Wovon handelt der Roman? Der 14-jährige Miguel aus Guatemala bricht auf, um seine Mutter wiederzufinden, die vor Jahren in die USA gegangen ist und ihn mit seiner kleinen Schwester allein ...

    Mehr
    • 592
  • ein packender Jugendroman

    Train Kids

    Manja82

    25. February 2015 um 11:00 Rezension zu "Train Kids" von Dirk Reinhardt

    Kurzbeschreibung Fernando hatte sie gewarnt: "Von hundert Leuten, die über den Fluss gehen, packen es gerade mal drei bis zur Grenze im Norden und einer schafft's rüber." Zu fünft brechen sie auf: Miguel, Fernando, Emilio, Jaz und Ángel. Die Jugendlichen haben sich erst vor Kurzem kennengelernt, aber sie haben ein gemeinsames Ziel - es über die Grenze in die USA zu schaffen. Wenn sie zusammenhalten, haben sie vielleicht eine Chance. Vor ihnen liegen mehr als zweieinhalbtausend Kilometer durch ganz Mexiko, die sie als blinde ...

    Mehr
  • Ein tiefgründiges Buch

    Train Kids

    Michaela11

    14. February 2015 um 12:33 Rezension zu "Train Kids" von Dirk Reinhardt

    "Train Kids" ist ein Jugendroman, welcher eine hochinteressante Thematik in den Mittelpunkt rückt.  Die Protagonisten sind jung und, bis auf einen, unerfahren, bezüglich der Gefahren, die auf sie warten. Die Reise birgt viele Zumutungen für die Jugendlichen in sich. Unerwartete Ereignisse begleiten den Leser auf seiner Reise mit den Jugendlichen.  Das Buch ist wunderbar geschrieben. Die Handlungsstränge sind stimmig und die gewählte Erzählperspektive, reißt den Leser von der ersten Seite an mit und katapultiert ihn inmitten der ...

    Mehr
  • Von Versprechen und Träumen

    Train Kids

    Leserin71

    Rezension zu "Train Kids" von Dirk Reinhardt

    Miguel ist 14 Jahre alt und wohnt mit seiner kleinen Schwester Juana in Guatemala bei den Großeltern, weil der Vater verschwunden ist und die Mutter in den USA arbeitet. Da sie ihr wiederholtes Versprechen, die Kinder nachzuholen, nicht einlöst, macht sich Miguel auf den Weg durch Mexiko - als blinder Passagier auf Zügen. Unterwegs begegnet er unzähligen Weggefährten, die ihm mehr oder weniger wohl gesonnen sind. Mit einer Gruppe Schicksalsgenossen freundet er sich an und erlebt Unbeschreibliches... Meine Meinung: Selten habe ich ...

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks