Neuer Beitrag

Gerstenberg Verlag

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin könnte ihr gemeinsam mit dem Autor Dirk Reinhardt über seine Jugendbuchnovität „Über die Berge und über das Meer“ sprechen.

Sein atmosphärischer Roman über Soraya, die siebte Tochter einer afghanischen Familie, und den Nomadenjungen Tarek handelt von Abschied und Aufbruch. Bedroht durch die Taliban wagen beide die Flucht in die Fremde.

Wir vergeben 25 Freiexemplare für diese Leserunde (Bewerbungsschluss: 20. Januar).

Das Buch ist für Leser ab 13 Jahren und darum geht es:
Jedes Jahr im Frühling kommen die Nomaden auf dem Weg zu ihrem Sommerlager in den afghanischen Bergen in Sorayas Dorf vorbei. Mit ihnen kommt Tarek, der so wunderbare Geschichten zu erzählen weiß. Doch dieses Jahr wartet Soraya vergeblich auf ihn. Als siebte Tochter ist sie einem alten Brauch zufolge als Junge aufgewachsen, konnte sich frei bewegen und zur Schule gehen. Mit vierzehn Jahren hat sie jedoch das Alter erreicht, wo sie schon längst wieder als Mädchen leben sollte, in der Stille des Hauses. Die Taliban drängen unmissverständlich darauf. Auch Tarek haben sie bedroht. Sie erwarten, dass der erfahrene Spurenleser für sie arbeitet. Tarek und Soraya sehen keinen anderen Ausweg: Unabhängig voneinander machen sie sich auf in die Fremde. In den Bergen treffen sie unverhofft aufeinander.

Leseprobe: https://b2l.bz/book/LVLiqmX6A9

Video mit Dirk Reinhardt: http://www.gerstenberg-verlag.de/index.php?id=254

Das Buch auf der Verlagswebsite: http://www.gerstenberg-verlag.de/index.php?id=detailansicht&url_ISBN=9783836956765


Wer steckt hinter dem Buch?

Dirk Reinhardt, Jahrgang 1963, studierte Geschichte und Germanistik. Nach seiner Promotion war er bis 1994 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Münster tätig, anschließend arbeitete er als freier Journalist. 2009 erschien sein erstes Kinderbuch, dem bald weitere folgten. 2016 wurde er mit dem Friedrich Gerstäcker-Preis für Jugendliteratur ausgezeichnet.

www.autor-dirk-reinhardt.de

Wenn Ihr an der Leserunde teilnehmen wollt, bewerbt Euch bitte bis zum 20. Januar 2019, indem ihr uns folgende Frage beantwortet:

Welche spontanen Vorstellungen habt ihr im Kopf, wenn ihr an das Land Afghanistan denkt?


Das „Kleingedruckte“:
Mit dem Erhalt eines Freiexemplars ist die aktive Teilnahme an der Leserunde und eine zeitnahe Rezension auf Lovelybooks.de verbunden. Wir freuen uns über jeden, der wirklich am Lesen und am gemeinsamen Austausch interessiert ist. Wer schon jetzt absehen kann, dass die Zeit für die Lektüre und eigene Leserunden-Beiträge fehlt, möge bitte von einer Bewerbung absehen.

Autor: Dirk Reinhardt
Buch: Über die Berge und über das Meer

bibra88

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Ich würde mich freuen mitlesen zu dürfen.

BarbaraM

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Liebes Team vom Gerstenberg Verlag,

ich möchte mich sehr gerne mit meinen beiden Kindern für ein Exemplar von "Über die Berge und über das Meer" von Dirk Reinhardt bewerben.
Das Cover gefällt uns auf den ersten Blick richtig gut. Es zeigt die Weite des Landes und den offenen Himmel, der Gedanken fliegen lässt ohne Grenzen.
Der Klappentext macht uns neugierig auf mehr - auf die Geschichte von Soraya und Tarek. Welche Gedanken und Gefühle verbergen sich in ihnen? Wie werden sie reagieren, wenn sie in den Bergen aufeinander stoßen? Welche Ängste und auch Hoffnungen erleben und haben sie?
Wir erhoffen uns eine informative, spannende, realitätsnahe und einfühlsame Geschichte.

Wenn wir an Afghanistan denken, dann kommt uns ein zerstörtes Land, viel Gewalt, Unterdrückung, die Bedrohung durch die Taliban, traurige und verzweifelte Menschen in den Sinn. Aber durch afghanische Bekannte wissen wir auch um die Freundlichkeit, die Lebensfreude, die große Hoffnung und die wunderbare Landschaft.

Gerne verfassen wir eine Rezension.

Herzliche Grüße!

Beiträge danach
377 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

IraWira

vor 2 Tagen

2. Leseabschnitt: Kapitel 5- 8 (Seiten 67 bis 131)

@Larischen
Auch wenn man theoretisch weiss, dass sowas passiert, wenn man liest, wie sie Soraya behandelt haben, das hat mich schon sehr geschockt.

IraWira

vor 2 Tagen

2. Leseabschnitt: Kapitel 5- 8 (Seiten 67 bis 131)

@buecherwurm1310
Allein die Vorstellung, nach einem freien Leben als Junge plötzlich so eingeschränkt zu werden? Entsetzlich. Eine Freundin meiner Mutter hatte in ein arabisches Land geheiratet. Ihr Mann war sehr fortschrittlich, wobei sie sich später getrennt haben und sie nur noch dorthin zu Besuch fuhr. Als es dort nach einer moderaten Zeit wieder radikaler wurde, konnte die auch nicht mehr einfach so aus dem Haus und fühlte sich eingeengt und gefangen, als sie zu Besuch dorthin kam. Eine Freundin von ihr dort meinte dann, dass das doch alles nicht schlimm sei. Die hatte sich, da es schleichend gekommen war, über die Zeit damit eingerichtet, dass sie mehr oder weniger ans Haus gebunden war. Für Soraya kommt es jetzt ja susheiterem. Himmel und dann noch auf diese Weise, das muss einem ja den Boden unter den Füßen wegziehen.


Petris

vor 2 Tagen

4. Leseabschnitt: Kapitel 13-16 (Seiten 195 bis 258)
@IraWira

Ja, das geht mir auch so! Ich brauche nicht jedes Detail einer grausamen Geschichte, um mich davon berühren zu lassen oder das Grauen ermessen zu können. Weniger ist oft mehr. Es ist erniedrigend für die Opfer und wie du sagst, geht es schnell in Richtung Voyeurismus.

Petris

vor 2 Tagen

5. Leseabschnitt: Kapitel 17-20 (Seiten 259 bis 311)
Beitrag einblenden
@IraWira

Da könntest du Recht haben, wobei man oft erst im späteren Leben sieht, wie viel Schaden sie von so einem traumatischen Erlebnis davon getragen haben.
Aber das war etwas, was mich 2015/16 sehr berührt hat, wenn die Flüchtlinge müde, teilweise hungrig und nach einem langen harten Weg ankamen, waren sie trotzdem sehr liebevoll und geduldig mit den Kindern. Und das nicht nur die Eltern, sondern auch alle rundherum. Ich hatte den Eindruck, man wollte versuchen für die Kinder so etwas wie Sicherheit und Normalität herzustellen. Und die Kinder waren auch meistens relativ entspannt und fröhlich, begannen zu spielen, lachten, schliefen,... Wenn ich mir überlege, wie schnell wir oft die Geduld mit unseren Kindern verlieren und genervt sind, dann ist das in einer Ausnahmesituation wie Flucht echt beeindruckend!

BarbaraM

vor 1 Tag

Fazit, Rezensionen, abschließende Bemerkungen

Vielen Dank, dass wir an dieses mitreißende und packende Buch lesen durften.
Hier unsere Rezensions-Links:

https://www.lovelybooks.de/autor/Dirk-Reinhardt/Über-die-Berge-und-über-das-Meer-1803972849-w/rezension/1983178549/

https://wasliestdu.de/rezension/ein-unwahrscheinlich-mitreissendes-eindrucksvolles-und-dramatisches-jugendbuch

https://www.lesejury.de/dirk-reinhardt/buecher/ueber-die-berge-und-ueber-das-meer/9783836956765?st=1&tab=reviews&s=2#reviews

https://www.tyrolia.at/tyrolia/rezension/9783836956765

https://www.amazon.de/review/R3CQXQGQTM3VB8/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

https://www.weltbild.de/kommentare/buch/ueber-die-berge-und-ueber-das-meer_25560555-1

DirkReinhardt

vor 12 Stunden

Fazit, Rezensionen, abschließende Bemerkungen

IraWira schreibt:
Ohne dass die Intensität der Erzählung gemindert wird, wird trotzdem so erzählt, dass man weiterlesen mag. Einmal anfangs bei Sorayas Konfrontation mit den Taliban, hatte ich das Bedürfnis, das Buch zur Seite zu legen, weil ich zu wütend war und die Vorstellung schlimm fand, dass sowas passiert, danach nicht mehr. So ist das Buch tatsächlich so, dass man es auch jüngeren Jugendlichen in die Hand geben kann, wenn man sie dabei begleitet und die spüren trotzdem, wie hart diese Reise für die beiden ist.

Im Jugendroman solche harten und düsteren Themen aufzugreifen, ist natürlich immer eine Gratwanderung. Dennoch ist es wichtig, denke ich. Und es gibt ja auch genügend positive Aspekte, um die düsteren, vielleicht auch manchmal schockierenden Handlungselemente auszubalancieren: die Liebesgeschichte von Soraya und Tarek, die Solidarität und Hilfe unterwegs, zum Beispiel bei Tarek durch das alte Schäferehepaar und bei Soraya durch Leila und Obeid, oder die Freundschaften, etwa zwischen Soraya und Alisha oder zwischen Tarek und Navid. Ohne diese Dinge wäre es kaum möglich, eine solche Geschichte für Jugendliche zu erzählen.

DirkReinhardt

vor 11 Stunden

Fazit, Rezensionen, abschließende Bemerkungen
@BarbaraM

Hallo BarbaraM,
vielen Dank an euch zurück für eure Rezension und eure Beiträge. Es war ganz toll, dass ihr dabei wart.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.