Dirk Sondermann

 4.9 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Ruhrsagen, Emschersagen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Dirk Sondermann

Ruhrsagen

Ruhrsagen

 (5)
Erschienen am 01.01.2005
Emschersagen

Emschersagen

 (2)
Erschienen am 21.08.2017
Bochumer Sagenbuch

Bochumer Sagenbuch

 (1)
Erschienen am 01.01.2004
Lippesagen

Lippesagen

 (1)
Erschienen am 01.08.2013

Neue Rezensionen zu Dirk Sondermann

Neu
berkas avatar

Rezension zu "Emschersagen" von Dirk Sondermann

Pferdestricker und der tolle Bomberg
berkavor 4 Jahren


Zwischen Lippe und Ruhr fließt die Emscher. Sie wurde lange Zeit als Abwasserkanal zweckentfremdet, nun wird sie aber renaturiert. Zu allen drei Flüssen die das Ruhrgebiet und seine Umgebung bestimmen hat Dirk Sondermann je einen dicken Band mit Sagen der Region veröffentlicht. Dabei ist er von Süden nach Norden vorgegangen, d. h. die Ruhrsagen sind zuerst und die Lippesagen zuletzt erschienen.

Über die Lippesagen schrieb ich bereits. Nun also die Emscher. Das Buch ist ähnlich aufgemacht, die Sagen sind von der Mündung zur Quelle sortiert und zu jedem Ort gibt es historische Hintergründe. Die Emschersagen sind insgesamt nicht so alt wie z. B. die Lippesagen da das Gebiet erst später erschlossen wurde. Die geographische Zuordnung ist nicht streng, in etwa erschließt der Band mit den Emschersagen das Gebiet zwischen Emscher und Ruhr.

Mir fielen vor der Lektüre als erstes die Pferdestricker aus dem Emscherbruch ein, und die kommen auch tatsächlich vor. Sie waren mir aus dem Heimatkundeunterricht an der Grundschule in Erinnerung geblieben. Harte Gesellen! Besondere Erwähnung findet der Pferdestricker Bernhard Großfeld und der Cranger Pferdemarkt auf den die Cranger Kirmes zurückgeht.

Erwähnenswert sind auch der Tolle Bomberg, der grüne Ritter von Burg Vondern und die Dortmunder Bierprobe - und noch viel mehr. Die nicht mehr existierende Bottroper Knippenburg z. B. und die Bernesage - ein Bach in Essen der ebenfalls als Abwasserkanal dient. Sie entspringt in der Nähe meiner Grundschule, war also auch ein Thema im Heimatkunde-Unterricht.

Die beiden Sagen-Bände über Lippe und Emscher haben mir so gut gefallen dass ich mir nun auch die Ruhrsagen beschafft habe. Die werde ich auch behalten, die Emschersagen treten im Rahmen des Bookcrossing die Weiterreise an.

Kommentieren0
14
Teilen
berkas avatar

Rezension zu "Lippesagen" von Dirk Sondermann

Stilles Wasser dicke Lippe
berkavor 4 Jahren


Schon oft blickte ich auf die Lippemündung bei Wesel, vor und nach ihrer Renaturierung. Das Buch um das es hier geht verrät was das dort ankommende Wasser alles gesehen und erlebt hat.

Die Lippe durchquert den gesamten Norden von NRW und ist unscheinbarer als z. B. die Ruhr, obwohl sie ein größeres Gebiet entwässert. Solche Details erfährt man nebenbei, hauptsächlich gehts in dem gewichtigen Band um Sagen und Legenden entlang des Laufs der Lippe.

Ungewöhnlich ist die umgekehrte Reihenfolge in der uns die Orte am Ufer begegnen: gegen die Fließrichtung, also in Wesel beginnend. Zu allen größeren Orten am Ufer der Lippe gibt es eine kurze historische Entwicklung. Ebenso interessant sind die Anmerkungen des Autors zu den einzelnen Geschichten.
Die zeitliche Spanne reicht von der Römerzeit - trotz ihrer rechtsrheinischen Lage spielte die Lippe eine wichtige Rolle als Transportweg für die Römer - bis zur Gegenwart, z. B. eine kuriose Geschichte um einen 2006 gebauten Aufzug in Salzkotten oder einen Motorradunfall im 20. Jahrhundert bei Kirchhellen.

Ansonsten gibt es alles was das Mythen-Herz begehrt: weiße, schwarze und blaue Damen, Teufellsteine, Gespenster, Hexen und Werwölfe. Illustriert wird das ganze durch Fotos, alte Bilder und Stiche. Umfangreiche Kapitel gibt es zu Dorsten, Haltern, Lünen, dem Kreis Unna, Hamm, Soest und Paderborn. Am Ende schließlich ein Ausflug zu den Externsteinen.

Mein Highlight: gleich zu Beginn die Geschichte des Birkenbaums zwischen Werl und Unna wo sich die Endschlacht um die Herrschaft der Welt ereignen wird.
Spannend auch wie ein Marienbild von Dorsten in die Wallfahrtskirche Neviges gelangt und zum Ziel der Wallfahrer wird. Und immer wieder taucht der Name der Abtei Werden (an der Ruhr) auf, die im Mittelalter zentrale Bedeutung hatte.

In gleicher Aufmachung gibt es Sagensammlungen zur Emscher und Ruhr. Die ansprechende Gestaltung dieses Bandes hat zur Folge dass ich mich auch mit diesen beschäftigen werde.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Worüber schreibt Dirk Sondermann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks