Dirk Steffens Tierisch!

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tierisch!“ von Dirk Steffens

Am Rand der Schöpfung ist jede Menge los: Furzende Seekühe, picklige Mondfische, nette Vampire und bedröhnte Koalas - das Tierreich steckt voller Überraschungen. Dirk Steffens berichtet frech-ironisch mitten aus dem oft verblüffenden Alltag der Tiere, erzählt von erstaunlichen biologischen Erkenntnissen, seltsamen Wissenschaftlern und dem manchmal kuriosen Miteinander von Mensch und Tier.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tierisch! Expeditionen an den Rand der Schöpfung" von Dirk Steffens

    Tierisch!
    Lesemäusla

    Lesemäusla

    10. November 2011 um 10:20

    Ich fasse mal kurz die Beschreibung über den Koalabären (auch Dude genannt) zusammen: Ein ganz normaler Tag im Leben des Dude verläuft noch ungefähr so wie der eines Langzeit-Soziologiestudenten in den 70ern: Zehn Stunden schlafen, dann Augen auf - aber langsam, der Kopfschmerz! Ein paar von den grünen Dingern einwerfen, die überall herumhängen, den Trip genießen und wieder einpennen. Bei Sonnenuntergang nochmal kurz wach werden, mehr Drogen und, falls greifbar, ein Weibchen. Dann wieder schlafen. Am nächsten Morgen sind alle Erinnerungen aus dem nur walnussgroßen Hirn gelöscht, und es beginnt "another day in paradise"! Absolut lesenswert, weil total zum Ablachen!

    Mehr
  • Rezension zu "Tierisch! Expeditionen an den Rand der Schöpfung" von Dirk Steffens

    Tierisch!
    Kitsune87

    Kitsune87

    07. November 2008 um 18:56

    Super Buch. Ich hab mich kaputt gelacht. Die Passage mit der Qualle hab ich dann meinen damligen Chef vorgelesen hahaha