Dirk Walbrecker

 4,1 Sterne bei 815 Bewertungen

Lebenslauf

Seit vielen Jahren schreibt der Wuppertaler Autor und Pädagoge Bücher für Kinder und Jugendliche - etliche davon wurden als Hörbücher veröffentlicht oder in andere Sprachen übersetzt. Er ist Vater von drei Töchtern und lebt abwechselnd in Landsberg am Lech und mitten in Wuppertal. www.dirkwalbrecker.de

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Viel Spaß mit dem Ritterling (ISBN: 9783948217419)

Viel Spaß mit dem Ritterling

Neu erschienen am 15.06.2024 als Taschenbuch bei Verlag Edition Köndgen.
Cover des Buches Viel Spaß mit dem Träumerling (ISBN: 9783948217372)

Viel Spaß mit dem Träumerling

Neu erschienen am 15.06.2024 als Buch bei Verlag Edition Köndgen.
Cover des Buches Viel Spaß mit dem Zauberling (ISBN: 9783948217341)

Viel Spaß mit dem Zauberling

Neu erschienen am 15.06.2024 als Taschenbuch bei Verlag Edition Köndgen.
Cover des Buches Viel Spaß mit dem Zärtling (ISBN: 9783948217334)

Viel Spaß mit dem Zärtling

Neu erschienen am 15.06.2024 als Taschenbuch bei Verlag Edition Köndgen.

Alle Bücher von Dirk Walbrecker

Cover des Buches Huckleberry Finn (ISBN: 9783764170486)

Huckleberry Finn

 (56)
Erschienen am 15.11.2016
Cover des Buches Tom Sawyer (ISBN: 9783942270885)

Tom Sawyer

 (7)
Erschienen am 01.08.2013
Cover des Buches Dr. Jekyll und Mr. Hyde (ISBN: 9783863460266)

Dr. Jekyll und Mr. Hyde

 (5)
Erschienen am 26.09.2016
Cover des Buches Don Quijote (ISBN: 9783863460280)

Don Quijote

 (2)
Erschienen am 26.09.2016
Cover des Buches LESEMAUS 88: Thore, das kleine Islandpferd (ISBN: 9783551089885)

LESEMAUS 88: Thore, das kleine Islandpferd

 (2)
Erschienen am 12.02.2009
Cover des Buches Forbidden Love? - Liebe verboten? (ISBN: 9783468204869)

Forbidden Love? - Liebe verboten?

 (2)
Erschienen am 08.10.2007
Cover des Buches Pralle Töne (ISBN: 9783499207488)

Pralle Töne

 (3)
Erschienen am 01.02.1995

Neue Rezensionen zu Dirk Walbrecker

Cover des Buches LESEMAUS Sonderbände: Die schönsten Geschichten zum Kuscheln (ISBN: 9783551681157)
M

Rezension zu "LESEMAUS Sonderbände: Die schönsten Geschichten zum Kuscheln" von Anna Wagenhoff

Ein sehr schönes Buch :)
MelZavor 2 Monaten

Unser Kleiner (3) liebt die Sonderbände der Lesemaus. Es ist super, dass sechs Geschichten im Buch sind, weil für jeden was dabei ist. Ich finde es persönlich auch toll, dass immer was „Wissenswertes“ dabei ist. Mit 3 ist das zwar noch nicht so interessant, aber man lernt selbst als Elternteil noch was dazu, was man später erklären kann :)

Cover des Buches Oliver Twist (ISBN: 9783866477735)
SunnySues avatar

Rezension zu "Oliver Twist" von Dirk Walbrecker

Charles Dickens "Oliver Twist"
SunnySuevor 5 Monaten

"Oliver Twist" ist der zweite Roman von Charles Dickens, welcher 1837 - 1839 kapitelweise in der Zeitschrift Bentley's Miscellany erschien. Diese Art der Veröffentlichung nutze Dickens sehr oft für die Erstveröffentlichung seiner Werke, gerade zu Beginn seiner schriftstellerischen Karriere.

In diesem Roman wird die Geschichte des Waisenjungen Oliver Twist erzählt, der von einem Armenhaus der Kirche, in einer englischen Kleinstadt, zu einem Lehrherrn gelangt, bei dem es ihm übel ergeht und aus dessen Fängen er sich alsbald nach London flüchtet. Doch dort gerät er schnell in die Fänge des skrupellosen Hehlers Fagin, der sich vieler Straßenkinder annimmt und diese zu seinen Dieben ausbildet. So auch Oliver ...

Dieses Werk bildet einen scharfen Kontrast zu seinem ersten Werk "Die Pickwickier", welches sehr humoristisch ist. "Oliver Twist" hingegen ist sehr düster, denn Dickens erzählt in sehr drastischen Bildern von den Zuständen zur Zeit der Frühindustrialisierung, über die Kinderarbeit und den Missbrauch, wie auch der Misshandlung von Kindern. Stets sehr überzeichnet und mit einer gehörigen Portion Sarkasmus übertreibt Dickens maßlos, aber auch, um zu schocken und die Menschen wachzurütteln. So weist er in seinen Werken oft auf soziale Missstände hin und prangert die damaligen Sozialstrukturen an. Tatsächlich konnte Dickens dadurch erreichen, dass sich die Lebenssituation von Jacob's Island, einem Slum Londons, beträchtlich verbesserte, nachdem er einen Roman darüber veröffentlichte und so auf die Missstände vor Ort aufmerksam machte.

Einziger Kritikpunkt an der Geschichte ist Oliver, der so edel und wohlerzogen daherkommt, wie es für ein Waisenkind kaum möglich sein kann. Hier könnte ich natürlich auch vermuten, dass Dickens zeigen wollte, dass jedes Kind ein reines und gutes Wesen ist, egal woher es kommt und wir Erwachsenen die Macht haben, was aus ihm eines Tages für ein Mensch wird.

In unserer heutigen Zeit fällt der Roman durch seine antisemitischen Äußerungen, dem ein oder anderen (und je nach Ausgabe) wahrscheinlich negativ auf. Hier bitte ich zu bedenken, wann der Roman geschrieben wurde und dass zu jener Zeit, das nötige Fingerspitzengefühl fehlte. Jedoch hätte ich mir in meiner Ausgabe des Anaconda Verlags ein entsprechendes Vorwort gewünscht.

Generell ist Charles Dickens eine Person mit einem wirklich interessanten Leben, von dem ein jeder schon gehört, wenn nicht gar gelesen hat und es empfiehlt sich sehr, sich vorab mit dem Autor zu beschäftigen. Solltet ihr zum ersten Mal zu einem Dickens greifen wollen, ist "Oliver Twist" emotional nicht das einfachste Werk, greift lieber zuerst zu "Die Pickwickier".

Ich verzichte einmal darauf eine weitere Inhaltsangabe zu schreiben und möchte sogleich zu meinem Resümee gelangen. Zugegebenermaßen habe ich den Roman ,,Oliver Twist“ aus nur einem Grund gelesen, und zwar, dass es sich hierbei um einen Literaturklassiker handelt, der den Leser aufklärt über das alltägliche Leben bestimmter Gesellschaftsschichten im viktorianischen Zeitalter Großbritanniens. Gleichermaßen handelt es sich um das erste Werk, welches ich von Dickens gelesen habe. 

Die altmodische Sprache stellt kein Stolperstein da, der Lesefluss wird dadurch nicht beeinträchtigt. Schachtelsätze, die Orte, Situationen oder Figuren detailreich schildern, sind vorherrschend. Dasselbe gilt für die Dialekte gewisser Figuren, die überwiegend vorzufinden sind. Diese beiden Aspekte haben dafür gesorgt, dass ich mich durch manche Kapitel regelrecht durchkämpfen musste. Möglicherweise hätte ich das nicht getan, wenn die Geschichte spannungslos gewesen wäre. Anlässlich der Haupt- und Nebencharaktere kann ich behaupten, dass Oliver Twist in seinem Leben eine enorme Menge an Menschen kennenlernt, welche ebenfalls weitere Bekanntschaften schließen. Infolgedessen geben prinzipiell die Nebencharaktere Aufschluss über das Leben des Waisenkindes, zugleich werden deren Schicksale mal mehr und mal weniger beleuchtet. Jedenfalls wurde ich mit vielen Eindrücken und Lebensgeschichten überhäuft, sodass diese Mehrsträngigkeit meine Konzentrationsfähigkeit herausgefordert hat – und das ist gut so.
Die Darstellung dieses Zeitalters ist meisterlich, deshalb hat sie mich des Öfteren in schieren Schock versetzt. Die düstere Atmosphäre, die sich über mehr als die Hälfte des Romans erstreckt, hat mir gut und gerne zugesetzt. Das trifft auch auf die Verhältnisse, in denen Oliver seine ersten Lebensjahre verbringt, zu. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, wenn er an Personen geraten ist, die ihm ausnahmsweise nichts Böses wollen, doch stets mit einer Spur von Misstrauen. 

Alles in allem bin ich ebenfalls der Meinung, dass das Buch mit Sicherheit empfehlenswert ist, um einen Einblick in die britische Gesellschaft des neunzehnten Jahrhunderts zu bekommen. Nichtsdestotrotz reden wir hier von einem Roman, der zum Nachdenken anregt und keinen einfachen Lesegenuss für zwischendurch darstellt. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks