Dirk Wittenborn Bongo Europa

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bongo Europa“ von Dirk Wittenborn

. so scharf wie die Taschenmesser, die Dirk unterwegs einkauft, so scharf wie die Frauenstatuen in den Museen. Das macht es ihm leichter, mit seinen unermüdlich streitenden amerikanischen Psychologen-Eltern und einem übergewichtigen älteren Bruder in einer Limousine durch die alte Welt zu kreuzen. Auf der Spur von Jill, der Teenager-Tochter, die unter dem Verdacht unziemlicher Experimentierfreude steht. Der Zwölfjährige beobachtet unbestechlich die tragikomischen Szenen in einer kultivierten Familie und erobert nebenbei den turbulenten europäischen Kontinent der Sinne.

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bongo Europa" von Dirk Wittenborn

    Bongo Europa
    Bastelfee

    Bastelfee

    15. January 2012 um 17:11

    Endlich ist es soweit und für Dirk erfüllt sich sein größter Wunsch, er darf endlich mit nach Europa, auf eine Geschäftsreise seiner Eltern. Nachdem er schon soviel tolles darüber gehört hat, kann er sich nun endlich selbst ein Bild machen. Bei einem Museumsbesuch sieht er die Skulptur einer Göttin und seine Fantasie beflügelt ihn. Er merkt das sich da unterhalb der Gürtellinie etwas tut. Und das ist fortan immer so wenn er halbnackte körper sieht. Der Auter erzählt in der "Ich"-Form einige Passagen aus seinem Leben als er 12 war. Von Konflikten mit den Eltern und seinen Geschwistern und eben was er auf der Reise erlebt. Bis auf ein paar kleine Pointen ist das Buch ansonsten eher etwas langweilig. Die 76 Seiten hat man schnell gelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Bongo Europa" von Dirk Wittenborn

    Bongo Europa
    Träumerin

    Träumerin

    01. October 2010 um 20:17

    Dirk, ein Amerikaner, erzählt von seiner Famile und ihrem Ausflug nach Europa im Jahr 1964.
    Witzig und hautnah, ehrlich und unverfroren, ist dies eine Geschichte mitten aus dem Leben. Ein Buch dass beweist, dass Europa mit Amerika mithalten kann.

  • Rezension zu "Bongo Europa" von Dirk Wittenborn

    Bongo Europa
    roseF

    roseF

    05. September 2010 um 19:49

    Also viel kann ich zu diesem 76 Seiten-dicken Buch nicht sagen, außer: Ich fand es grottenschlecht, sehr nichtssagend und irgendwie auch langweilig. Nach der sehr kurzweiligen Lektüre weiß ich nicht so recht, was der Autor uns nun mit dem Buch sagen wollte. Lediglich das Cover ist ganz witzig gestaltet und für Teenies sicher ansprechend. Auch der Titel lockt junge Leser sicherlich, auch wenn er schon ziemlich überzogen ist. Kurz möchte ich auch etwas über den Inhalt dieses Buches sagen: Der Autor Dirk, laut eigener Beschreibung ein typischer Amerikaner, erzählt von seinem 13. Lebensjahr, in der er mit seinen Eltern und seinem Bruder auf Urlaubs-/Geschäftsreise nach Europa fährt. Viel tolles hat er von seinen Eltern schon über Europa gehört aber als er dort nun ankommt und sie in die Museen der größten euopäischen Städte, werden seine Erwartungen übertroffen, denn überall bekommt er nackte Frauen zu sehen . Und dies überfordert diesen 12-jährigen Jungen nun. Keine Ahnung, warum diese Geschichte nun niedergeschrieben werden musste, denn sie hat weder Nachhaltigkeit noch irgendwelchen Sinn. Auch der Humor lässt bis auf ein paar kleine Pointen sehr zu wünschen übrig. Also lieber Finger weg!

    Mehr