Dirk van Versendaal Die Engel warten nicht: Kriminalroman

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Engel warten nicht: Kriminalroman“ von Dirk van Versendaal

Rasant und atmosphärisch – ein neuer, unverwechselbarer deutscher Krimi! Hamburg. Auf die beiden Autodiebe Knut Giovanni Myrbäck und Jan Holzapfel wartet ein neuer Deal. Ein Audi Q7. Ein Highlight für die beiden. Doch dann brennt auf einem Kartoffelacker eine Leiche. Und in Jans verstaubter Hinterhofwerkstatt wird ein weiterer Toter gefunden. Den beiden bleibt nur die Flucht in den Norden. In Nynäshamn, einer Kleinstadt südlich Stockholms, stoßen sie auf die frustrierte Schulkrankenschwester Heidi Olofsson und ihre zu Hausarrest verurteilte Mitbewohnerin Sassie, deren Kindheit in der dänischen Hippiekommune Christianias ein grausames Geheimnis birgt. Und auf einmal geraten die Dinge aus dem Ruder. Ihre letzte Flucht führt das unglückselige Quartett auf eine Schäreninsel, ins Visier eines mächtigen Gegners.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zu verwirrend...

    Die Engel warten nicht: Kriminalroman

    MissRose1989

    01. March 2015 um 04:41

     Zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben ist nicht so ganz einfach, weil es nicht nur wirklich langweilig war, weil Dirk van Versendaal wirklich wahnsinnig viele Ideen in das Buch packen wollte und sie dabei einfach verheddert hat, wodurch man als Leser einfach den Überblick über die ganze Verwicklungen verliert und dann wird doch Rückblenden (die zwar als solche überschrieben sind) noch mehr Verwirrung für den Leser gestiften.  Also wir haben erstmal den wirklich gut klingenden Klappentext, der eigentlich auf einen wirklich interessanten Krimi schliessen lässt, aber leider kann der Klappentext nicht das halten, was er verspricht.  Einen kurzen Handlungsabriss kann man trozdem versuchen, in wenige Sätze zu packen: Knut Giovanni Myrbäck und Jan Holzapfel sind Autodiebe, die einen Audi Q7 in Auftragstehlen sollen. Dieser Diebstahl sorgt allerdings dafür, dass sie plötzlich in eine Bedrängnis geraten, welche sie zwingt, zu Jans Schwester Heidi, die in Nynäshamm, eine Kleinstadt südlich von Stockholm lebt, zu flüchten. In dem Auto befand sich nämlich ein Kästchen und in diesem Kästchen befindet sich ein Geheimnis, was mit Geld nicht zu bezahlen ist, was aber Menschenleben kosten könnte. Bei Heidi lebt gerade die verletzte Sassie, die sich den diebischen Duo anschliesst und dadurch, ebenso wie Heidi, in einen gefährliche Lage gerät... Soweit kommt man mit der Handlung noch klar, aber leider wird es danach sehr verwirrend, zeitweise hat man das Gefühl, man liest einen Polizeibericht, weil man die Emotionen gar nichterst aufkommen. Es ird zwar immer wieder bedroht und erpresst, aber trotzdem ist man dadurch nicht mitgenommen, weil man manchmal den Sinn hinter der Drohung gar nicht so wirklich wahrnimmt. Ähnlich verhält es sich auch mit den Charakteren, etwas erfährt man über sie, aber leider kann man hinterher nicht sagen, dass man die Charakter einschätzen oder gar beurteilen kann. Sie sind eben da, aber zeigen trotzdem nicht wirklich, das sie zur Handlung gehören. Die Handlung im Buch plätschert leider nur so vor sich hin, schafft es aber zu keinem Zeitpunkt, mich wirklich zu fesseln, was schade ist, da die Grundidee zwar komplex, aber durchaus umsetzbar gewesen wäre, was aber Dirk van Versendaal nicht zu gelingen vermag. Fazit:  Dirk van Versendaal versucht in seinem Buch, wirklich viele Ideen verarbeiten zu wollen, wodurch aber sowohl die Handlung, wie auch die Spannung sehr leidet. Ähnlich geht es einem leider auch mit den Charakteren, da man sie nicht wirklich kennenlernen kann, weil man sie nur als Beiwerk wahrnimmt. Der Plot ist eine gute Idee, aber die Umsetzung ist schwach und unspannend, was das ganze Buch leider schnell in der Vergessenheit geraten lässt.

    Mehr
  • Spannender Krimi

    Die Engel warten nicht: Kriminalroman

    ForeverAngel

    14. February 2014 um 15:29

    INHALT "Rasant und atmosphärisch – ein neuer, unverwechselbarer deutscher Krimi! Hamburg. Auf die beiden Autodiebe Knut Giovanni Myrbäck und Jan Holzapfel wartet ein neuer Deal. Ein Audi Q7. Ein Highlight für die beiden. Doch dann brennt auf einem Kartoffelacker eine Leiche. Und in Jans verstaubter Hinterhofwerkstatt wird ein weiterer Toter gefunden. Den beiden bleibt nur die Flucht in den Norden. In Nynäshamn, einer Kleinstadt südlich Stockholms, stoßen sie auf die frustrierte Schulkrankenschwester Heidi Olofsson und ihre zu Hausarrest verurteilte Mitbewohnerin Sassie, deren Kindheit in der dänischen Hippiekommune Christianias ein grausames Geheimnis birgt. Und auf einmal geraten die Dinge aus dem Ruder. Ihre letzte Flucht führt das unglückselige Quartett auf eine Schäreninsel, ins Visier eines mächtigen Gegners." Quelle btb   MEINE MEINUNG Die Engel warten nicht von Dirk van der Versendaal erzählt die Geschichte zweier Gauner, deren letzter Clou sie auf ein waghalsiges Abenteuer schickt - eines, um das sie nicht gebeten und mit dem sie nicht gerechnet hatten. Eigentlich sollten sie nur einen Audi Q7 klauen und abliefern. Woher hätten sie auch wissen sollen, dass sich im Inneren des Wagens etwas von unschätzbarem Wert befindet? Etwas, das die Eigentümer unbedingt wiederhaben wollen und für das sie über Leichen gehen würden? Den Gaunern Knut und Jan bleibt nichts anderes als die Flucht nach Norden. In Schweden treffen sie auf Jans Schwester Heidi und die zwecks Beinschiene ans Haus gefesselte Sassie. Doch auch in Schweden sind sie nicht sicher und bald schon befinden sich die vier auf einer wilden Flucht voller Anschläge, Drohungen, Gefahren und Erpressungen.    Der Plot an sich gefällt mir eigentlich ganz gut, wirkte aber stellenweise konstruiert und konnte mich nicht hundertprozentig packen. Der Funke wollte einfach nicht überspringen und obwohl Spannung aufgebaut wurde, fehlte mir die emotionale Nähe zu den Figuren und den Geschehnissen. Das gewisse Etwas hat gefehlt und die Protagonisten sind ein wenig blass geblieben. Davon abgesehen, hat mich die Geschichte gut unterhalten und es hat Spaß gemacht, dem Geheimnis des Audis und des Kästchens auf die Spur zu kommen.    Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, liest sich aber an sich ganz gut und man gewöhnt sich mit der Zeit daran. Manche Stellen hätte man etwas kürzen können, die eine oder andere Szene ergibt nicht unbedingt einen Sinn, aber davon abgesehen ist es ein spannender, actionreicher Kriminalroman, der mich gut unterhalten hat.          3 von 5 Punkten   Cover 1 Punkt, Idee 1/2 Punkt, Plot 1/2 Punkt, Figuren 1/2 Punkt, Sprache 1/2 Punkt   ~*~ btb ~*~ 512 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-442-74663-7~*~ Taschenbuch ~*~ 9,99€ ~*~ Januar 2014 ~*~

    Mehr
  • Verbrechen gibt es überall

    Die Engel warten nicht: Kriminalroman

    goldfisch

    05. February 2014 um 18:30

    Knut Giovanni Myrbäck und Jan  Holzapfel sind Hamburger Autodiebe.Sie gehen in Hamburg ganz normalen Berufen nach, stehlen aber in der Nacht gerne mal ein Auto um sich weiteres Geld zu verdienen, doch eines Tages gibt es Tote in ihrem Hehlerring.Knut und Jan fliehen nach Schweden zu Jans Schwester. Dort lebt auch Sassie, die eine elektronische Fußfessel trägt und auf Bewährung in Freiheit lebt. Die Autodiebe wähnen sich in Sicherheit, bis bekannte Hamburger Gesichter in Schweden auftauchen.Kann man Verbrechen mit Verbrechen vertuschen?Spannender Lesestoff.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.