Neue Bücher

Gebrauchsanweisung für das Internet
 (1)
Neu erschienen am 04.09.2018 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Dirk von Gehlen

Dirk von GehlenEine neue Version ist verfügbar - Update
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eine neue Version ist verfügbar - Update
Eine neue Version ist verfügbar - Update
 (3)
Erschienen am 09.09.2013
Dirk von GehlenMashup
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mashup
Mashup
 (2)
Erschienen am 21.08.2011
Dirk von GehlenEine neue Version ist verfügbar - Update: Wie die Digitalisierung Kunst und Kultur verändert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eine neue Version ist verfügbar - Update: Wie die Digitalisierung Kunst und Kultur verändert
Dirk von GehlenDas Pragmatismus-Prinzip
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Pragmatismus-Prinzip
Das Pragmatismus-Prinzip
 (1)
Erschienen am 12.01.2018
Dirk von GehlenGebrauchsanweisung für das Internet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gebrauchsanweisung für das Internet
Gebrauchsanweisung für das Internet
 (1)
Erschienen am 04.09.2018

Neue Rezensionen zu Dirk von Gehlen

Neu
seschats avatar

Rezension zu "Gebrauchsanweisung für das Internet" von Dirk von Gehlen

Nützliche Gebrauchsanweisung
seschatvor einem Monat

Wer schon immer wissen wollte, wie das Internet entstanden ist und woraus es besteht, der sollte zu Dirk von Gehlens gut lesbarer Gebrauchsanweisung greifen. 


Das 224-seitige Buch liefert einen prägnanten Überblick zum Thema und ist deshalb vor allem für Einsteiger und überzeugte Offliner geeignet. Gängige Begriffe (Cloud, Sprachsteuerung, IP-Adresse oder Emojis), Trends (Social Media & Co) sowie die Chronologie der einzelnen Entwicklungen (E-Mail, Web oder Hashtag) werden allgemeinverständlich dargeboten. Zudem verfügt jedes Kapitel über nützliche Tipps zum besseren Umgang mit dem Internet.  

Dirk von Gehlen ist als Journalist bei der Süddeutschen Zeitung für das Ressort Social Media/Innovation zuständig und kennt sich dementsprechend bestens mit der Materie aus. Dies merkt man der Lektüre auch an. Mir hat es besonders gefallen, wie er den für den Laien recht trockenen und nicht immer leicht zu erfassenden Stoff auf ein Normalmaß heruntergebrochen und sich dabei regelmäßig passender bildhafter Vergleiche bedient hat. 

FAZIT
Ein gutes Sachbuch, das mit spannenden Kapiteln und weiterführender Lektüre aufwartet. 

Kommentare: 1
2
Teilen
Simi159s avatar

Rezension zu "Das Pragmatismus-Prinzip" von Dirk von Gehlen

werden sie aktiv
Simi159vor 7 Monaten

Was hat der Mensch am liebsten?


Schnelle, einfache Antworten….

…doch in der heutigen Zeit, in der alles immer schneller und komplexer wird, gibt es genau dieses nicht.

Einfache und schnelle Antworten.

Das ist etwas was wir aber noch lernen müssen.


Einen möglichen Weg, eine mögliche Art, mit diesem keine antworten haben, umzugehen, gibt der Author, Dirk von Gehlen, in seinem Buch „Das Pragmatismusprinzip“ mit dem SHRUGGIE.


Wer oder was ein Shruggie ist?

Ein fröhliches Emoticon, das ein Männchen zeigt, dass die Schultern hochzieht.


Von Gehlen möchte, dass der Leser sich ein Beispiel an diesem Shruggie nimmt, Gelassenheit und Ruhe bewahrt, und einfach mal sagt, das er nicht weiß, was die einfachste-schnellste-beste Lösung ist. Und dass er deshalb aber auch weder Angst noch Panik bekomme, sondern einfach mal mit Ruhe und Bedacht schaue, ob es eine Lösung geben könnte. Und so lange tut es auch einfach mal nur Schultern hochziehen.



Die Zeit in der wir leben ist viel zu kompliziert, als dass es nur noch eine „richtige“ Lösung gibt, die ans Ziel führt. Pragmatismus sei angebracht und wie man diesen als eine Art Prinzip in seinem Leben verankern kann und in welchen Bereichen es schon erfolgreich angewendet wird, zeigt der Autor und die Bespiele ziehen sich wie ein roter Faden durch das Buch. 

Die vielen Beispiele an Herangehensweisen und Handlungsmöglichkeiten machen dieses Buch lesenswert und  zeigen einem Stück für Stück wie leicht  es sein kann pragmatischer mit den eigenen Fragen und Probleme umzugehen.


Annehmen - Nachdenken - Neu - von der anderen Seite betrachten - alle möglichen Lösungen finden und dann für sich das Beste daraus machen.


All seine Beispiele sind mit Studien, Literatur und Daten untermauert, was einem als Leser noch mehr vor Augen führt, dass diese Prinzip nicht frei vom Autor erfunden wurde, sondern schon lange, oder länger da ist, und nur von den wenigsten aktiv benutzt wird. Dabei wäre es sogar toll, wenn Pragmatismus als Schulfach eingeführt werden würde, da zukünftige Generationen diesen brauchen werden.



Dann werde ich mal praktisch und gebe 5 STERNE.

Kommentieren0
7
Teilen
C

Rezension zu "Eine neue Version ist verfügbar - Update" von Dirk von Gehlen

Schön geschrieben, kleinere Unschärfen
carl_hvor 5 Jahren

Dirk von Gehlen beschäftigt sich in seiner knappen Schrift mit der Frage, wie die digitalen Medien und Technologien die Produktion, den Umgang und letztlich die Form von kulturellen Erzeugnissen verändern. Seine Überlegungen fand ich sowohl überzeugend als auch unterhaltsam und gut zu lesen; als zwei wichtige Gedanken könnte man vielleicht herausgreifen: "der Wert eines Produktes [kann] auch in seiner Entstehung liegen"; "der Künstler [steht] nicht mehr am Anfang, sondern in der Mitte eines kreativen Prozesses".

Von Gehlens Text ist eher assoziativ-essayistisch denn analytisch und theoriegeleitet. Das erhöht zum einen den leichten Zugang, führt zum anderen aber mitunter zu etwas ärgerlicher Unschärfe: eine zentrale Idee des Textes ist es, Kultur als Software zu verstehen. Leider wird es aber unterlassen, sich gründlich damit auseinander zu setzen, was Software eigentlich ist. Zwar wird die Analogie zwischen (neuer, digital basierter) Kultur und Software durch verschiedene Merkmale von Software begründet - modular, versionierbar, produziert durch mehrere -, aber die wesentliche Eigenschaft von Software als eindeutiger, maschinenlesbarer Code wird nicht thematisiert. So bleibt das etwas unbefriedigende Gefühl, dass es sich bei der Idee, "Kultur als Software zu denken", doch nur um eher äußerliche Metaphorik handelt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks