Disney Lustiges Taschenbuch Enten-Edition 39

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lustiges Taschenbuch Enten-Edition 39“ von Disney

Na, was ist der größte Traum jedes Superschurken im Großraum Entenhausen? Genau – ein Blick in die Geheimakte Phantomias! Und weil wir ganz genau wissen, dass ihr, liebe Leserinnen, liebe Leser, nicht nur ganz sicher keine Schurken seid, sondern Geheimnisse derartiger Trageweite nie, aber auch niemals ausplaudern würdet, machen wir die P-Akten für euch auf! Wir lüften den Umhang! Wir schauen vor, hinter und wenn’s sein muss auch neben die Maske des legendären Rächers aus der Gumpenmetropole! Erinnert sich zum Beispiel noch jemand, dass Donald – ups, verraten wir da zu viel, von wegen Geheimidentität und so? – gar nicht der erste Phantomias ist? Tja, auch unser heutiger Held erfährt über seinen mysteriösen Vorgänger immer noch Neues! Zum Beispiel aus einem seltenen Buch, das ihn auf die geheimen Pfade zu dessen Zweitgeheimversteck, der Villa Hermelin, führt. Das müssen noch selige Heldenzeiten gewesen sein, damals, Mittel ohne Ende! Denn heutzutage muss sich selbst ein Phantomias Gedanken darüber machen, wie und von wem er seine aufwendige Ausrüstung und seine exaltierten Einsätze finanziert bekommt. Bei direktem Schurkenkontakt geht schließlich gern mal was zu Bruch … Bitte? Wer nun dieser ach so geheime Heldensponsor ist? Akte aufschlagen, selber nachforschen! GEHEIMER GEHT'S NICHT! 12 TOP-SECRET-DOSSIERS ZU EINTENHAUSENS DUNKLEM RÄCHER!

Überflüssig

— StMoonlight
StMoonlight

Stöbern in Comic

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es ist nur der ein Superheld, wer sich selbst für super hält.

    Lustiges Taschenbuch Enten-Edition 39
    StMoonlight

    StMoonlight

    18. February 2017 um 18:33

    ~~~ Cover ~~~ Das Softcover wird geprägt von Phantomias und seinen Gadgets. So wirklich glauben schenken kann man dem strengen Blick des Erpels zwar nicht (es sieht ein wenig lächerlich aus), dennoch passt die Aufmachung sehr gut zum Thema.~~~ Geschichten ~~~ ~ Zwischen den Dimensionen ~(Deutsche Erstveröffentlichung) Donald findet ein Los von "Rubble dich reich" und, kaum zu glauben, der vom Pech verfolgte Erpel gewinnt tatsächlich! Ganze zehntausend Taler. Noch kann er das Los nicht einlösen und möchte Dagobert, den Veranstalter, um einen Vorschuss bitten. Doch als er diesen fragen will, ist der knauserige Erpel wie vom Erdboden verschwunden! Zusammen mit Butler Baptist entdecken sie eine Erpresseremail. In Gestalt von Phantomias macht Donald sich auf den reichsten Erpel der Welt zu finden. Sterne: 4/5 ~ Ein Sponsor für Phantomias ~(aus: LTB Nr. 200)So ein Superheld hat einen ganz großen Nachteil: Er verdient mit seinen Heldenaktionen kein Geld! An sich ja gar nicht so schlimm. Dummerweise braucht aber auch ein Superheld ab und an einmal neue Ausrüstung und die gibt es eben nicht (immer) für lau. So gerne der pfiffige Erfinder Daniel Düsentrieb hilft, auch sein Budget reicht nicht ewig. Phantomias wird inzwischen wegen seiner Ausrüstung schon von den Verbrechern ausgelacht. Es muss dringend eine Lösung her! So versucht er es mit einem Antrag bei der Stadt... Sterne: 3/5 ~ Pech auf der ganzen Linie ~ (Deutsche Erstveröffentlichung) Dank einer mehr oder weniger erfolgreichen Erfindung von Daniel Düsentrieb landet Phantomias in der Vergangenheit und in der Zukunft. Wie unser Held so ist, möchte er auch dort helfen. Doch leider waren bzw. sind machen Dinge manchmal anderes als es scheint.Sterne: 2/5 ~ Des Guten zu viel ~(Deutsche Erstveröffentlichung)Herr Düsentrieb ist voll in seinem Element und erfindet für Phantomias was das Zeug hält. Dieser benötigt inzwischen einen Anhänger um all die Gadgets überhaupt mit auf die Verbrecherjagd zu bekommen. Das dies nicht unbedingt von Vorteil ist versteht sich von selbst. Sterne: 2/5 ~ Der eingebildete Kranke ~ (aus: LTB Nr. 149) Dagobert möchte mit seinen Neffen und seinen Onkel einen Campingausflug machen. Donald soll dabei auf einem Baum hocken und auf ein Zeichen warten, doch er schafft es sich zu weigern. Doch als Phantomias schleicht er sich hinter her und kommt hinter etwas, dass Dagobert lieber im verborgenen gelassen hätte ...Sterne: 4/5 ~ Verschmutzung mit Folgen ~(Deutsche Erstveröffentlichung)Phantomias möchte ein neues Kostüm. Wie gut das Daniel Düsentrieb noch einen aus Biogarn vorrätig hat. Dumm nur, dass sich der sehr schnell auflöst ... Sterne: 2/5 ~ 313 Verschwindibus ~ (aus: LTB Nr. 288) Daniel Düsentrieb hat seinem Erfindergeist mal wieder freien Lauf gelassen und an Phantomias Auto einen Unsichtbarknopf eingebaut. Blöd nur, dass der Fahrer trotzdem sichtbar bleibt ...Sterne: 4/5 ~ Kampf um Villa Hermelin ~(Deutsche Erstveröffentlichung)Tick, Trick und Track schwärmen von G.E.N.E.R.A.L.. (Dem Anführer des Fähnlein Fiselschweifs.) Donald hat den Schnabel voll davon und schleicht als Phantomias heimlich hinterher. Die Truppe möchte sich auf die Suche nach der Villa Hermelin, einem Versteck von dem "alten" Phantomias machen. Sterne: 3/5 ~ Der geklaute Superschirm ~ (aus: LTB Nr. 303) Donald ist zufällig bei Herrn Düsentrieb. Dieser bittet ihn für Phantomias einen Schirm mitzunehmen. Als Donald im Supermarkt noch schnell einkaufen geht wird ihm dieser Schirm mit Geheimfunktion jedoch gestohlen.Sterne: 4/5 ~ Tolle Thermo-Taste ~(Deutsche Erstveröffentlichung)Phantomias friert und aktiviert die Thermofunktion seines neuen Anzuges. Ob das so eine gute Idee war? Sterne: 1/5(Die kürzeste Geschichte: Grade mal eine Seite oder auch 5 Bilder lang.) ~ Genie des Jahrhunderts? ~(Deutsche Erstveröffentlichung)Donald nimmt an der Fernseh-Telefonshow "Millionenfrage" teil oder besser er will. Doch plötzlich taucht ein Konkurrent auf der die Taler für einen fiesen Plan braucht. Phantomias muss nicht nur Donalds Geld, sondern auch noch Entenhausen retten. Sterne: 4/5 ~ Phantomias tritt in Aktion ~ (aus: LTB Nr. 41) Daisy wird mit Gustav zu einem Ball gehen. Donald passt das natürlich gar nicht. So schmiedet er einen Plan der ihn zu letzt vielleicht sogar noch als Held dastehen lässt.Sterne: 4/5 ~~~ Zeichnungen ~~~Die Zeichnungen sind gut und teilweise detailliert. (An Don Rosa kommt hier aber keiner ran. Da bin ich inzwischen wohl verwöhnt. ;)) Allerdings sind mir auch zwei "Erwischt!?"begegnet. ;) Auf Seite 263 ist das Treppenhaus mit Sprengstoff "vermint. Obwohl der Zünder ausgelöst wird fliegt lediglich das Treppenhaus in die Luft. Wie es sich für einen Superheld gehört rennt Phantomias direkt in die Falle - und ihm passiert nichts. Schein einen sehr festen Anzug zu haben der Gute. ;)Aus Seite 308 sieht man an Gustavs Briefkasten ein Hufeisen. Allerdings hängt es auf dem Kopf, so dass das Glück herausfallen würde. Hat Gustav soviel Glück, dass es egal ist wie rum er diesen Glücksbringer befestigt hat? ~°~ Fazit ~°~Schon von klein auf bin ich absoluter Phantomias-Fan. Der paddelige  Donald Duck als Phantomias ist mein absoluter Lieblingssuperheld. Um so toller fand ich die Idee ein ganzes LTB mit Geschichten, die sich nur um ihn drehen, in den Händen zu halten. Das schöne an dieser Sonderausgabe ist ganz klar, dass es sich fast nur um deutsche Erstveröffentlichungen handelt. Doch leider scheint es seine Berechtigung zu haben, dass sie vorher nicht erschienen sind. Leider sind nur wenige spannende und gute dabei. Die meisten Storys sind schlicht überflüssig. Oft scheint der Fokus auch mehr auf Düsentrieb zu liegen. Sehr schade.

    Mehr