Dolf Verroen Wie schön weiß ich bin

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie schön weiß ich bin“ von Dolf Verroen

Maria feiert ihren zwölften Geburtstag mit vielen schönen Geschenken. Die größte Überraschung wird in einer silbernen Terrine auf den Tisch getragen, und Marias Papa hebt selbst den Deckel herunter: Es ist ein Menschlein. Ein kleiner schwarzer Junge, Marias erster eigener Sklave! Dolf Verroen erzählt aus der Perspektive eines Mädchens vom Alltag auf einer Teeplantage. Ihren kindlich-naiven Gedanken konsequent folgend, erfährt man ihre Träume. Mit großer Selbstverständlichkeit wird Maria zur rechtmäßigen Besitzerin eines Sklaven, den sie behandelt, wie man Sklaven behandelt, den sie verachtet, schlägt, beschimpft, verkauft. Preise und Auszeichnungen: Deutscher Jugendliteraturpreis Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendliteratur LUCHS der ZEIT und Radio Bremen Eule des Monats des Bulletin Jugend & Literatur Kinder- und Jugendhörbuch des Jahres

Stöbern in Jugendbücher

Erwachen des Lichts

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

LunasLeseecke

Morgen lieb ich dich für immer

Mittelmäßiges Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen!

divergent

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Lügen, Intrigen und ganz unterschiedliche Protas!

Tine_1980

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Ein gelungener zweiter Teil, dem noch das gewisse Herzklopfen und der Nervenkitzel fehlt. ~ vorhersehbare Abschnitte ~ eine göttliche Story

Katis-Buecherwelt

Im leuchtenden Sturm

Das Buch war meiner Meinung sehr gut. Es ist gut geschrieben, allerdings ist es nicht ganz jugendfrei.

travelsandbooks

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Großartiger Auftakt!

nickypaula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wie schön weiss ich bin" von Dolf Verroen

    Wie schön weiß ich bin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. May 2010 um 19:31

    Marie lebt auf einer Teeplantage im Süden der USA zu Zeiten der Sklaverei. Die Geschichte beginnt mit ihrem zwölften Geburtstag. Maries Geschenk ist ein kleiner Sklave. "Wie schön weiss ich bin" ist eigentlich ein Kinderbuch, welches aber für alle Altersstufen hervorragend geeignet ist. Die Geschichte ist in mehrer knappe Kaptiel aufgeteilt. Es ist auch weniger eine Geschichte, sondern eher Momentaufnahmen aus dem Leben von Marie. Aber gerade diese kindlich naive Sicht auf die Dinge, die knappe Sprach und die kurzen Sätze verstärken die Wirkung der Worte. Es geht einem schon sehr Nahe wenn man dieses Buch liesst. Es wird einem bewusst, wie normal die Sklaverei, ihre Brutalität und Grausamkeit damals war. Und das erschreckendste für mich war, das selbst aus mir durch eine solchen Erziehung, eine grausame Sklavenherrin hätte werden können.

    Mehr