Dolf Verroen Wie schön weiß ich bin

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie schön weiß ich bin“ von Dolf Verroen

Maria feiert ihren zwölften Geburtstag mit vielen schönen Geschenken. Die größte Überraschung wird in einer silbernen Terrine auf den Tisch getragen, und Marias Papa hebt selbst den Deckel herunter: Es ist ein Menschlein. Ein kleiner schwarzer Junge, Marias erster eigener Sklave! Dolf Verroen erzählt aus der Perspektive eines Mädchens vom Alltag auf einer Teeplantage. Ihren kindlich-naiven Gedanken konsequent folgend, erfährt man ihre Träume. Mit großer Selbstverständlichkeit wird Maria zur rechtmäßigen Besitzerin eines Sklaven, den sie behandelt, wie man Sklaven behandelt, den sie verachtet, schlägt, beschimpft, verkauft. Preise und Auszeichnungen: Deutscher Jugendliteraturpreis Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendliteratur LUCHS der ZEIT und Radio Bremen Eule des Monats des Bulletin Jugend & Literatur Kinder- und Jugendhörbuch des Jahres

Stöbern in Jugendbücher

Iron Flowers

Ich glaube Serina wusste nicht worauf Sie sich einläßt als sie die Strafe für Nomi entgegennimmt. Sie, die zarte - ob sie das schafft?

Ilona67

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Toller Abschluss der Reihe! <3 Ich will noch meeeeeehr >.<

Dovahkiin

Weil du mich liebst

Wundervolles Buch, dass mich sofort eingenommen hat ! Es hat mich in seinen Fängen und ich habe es in einem Rutsch und mit großem Vergnügen

Buch_Versum

Herz aus Schatten

Hat mir unglaublich gut gefallen und für mich jetzt schon ein Jahreshighlight. Ein faszinierendes Worldbuilding & eine super Protagonistin.

CallieWonderwood

One of Us Is Lying

Wer Pretty little Liars liebt,dem wird dieses Buch gefallen.

Inkedbooknerd

Dumplin'

Anfangs wirklich gut, danach geht es bergab. Will nervt, ein einziges Klischee zum Ende hin und eine gewollte Message, die nicht rüberkam.

Paulikeks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wie schön weiss ich bin" von Dolf Verroen

    Wie schön weiß ich bin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. May 2010 um 19:31

    Marie lebt auf einer Teeplantage im Süden der USA zu Zeiten der Sklaverei. Die Geschichte beginnt mit ihrem zwölften Geburtstag. Maries Geschenk ist ein kleiner Sklave. "Wie schön weiss ich bin" ist eigentlich ein Kinderbuch, welches aber für alle Altersstufen hervorragend geeignet ist. Die Geschichte ist in mehrer knappe Kaptiel aufgeteilt. Es ist auch weniger eine Geschichte, sondern eher Momentaufnahmen aus dem Leben von Marie. Aber gerade diese kindlich naive Sicht auf die Dinge, die knappe Sprach und die kurzen Sätze verstärken die Wirkung der Worte. Es geht einem schon sehr Nahe wenn man dieses Buch liesst. Es wird einem bewusst, wie normal die Sklaverei, ihre Brutalität und Grausamkeit damals war. Und das erschreckendste für mich war, das selbst aus mir durch eine solchen Erziehung, eine grausame Sklavenherrin hätte werden können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks